Skip to main content

NEUESTEN NACHRICHTEN

Selen als Hilfsmittel in der Migränetherapie

Selen als Hilfsmittel in der MigränetherapieWissenschaftler interessieren sich zunehmend für die Rolle von Selen im Gehirn und im Nervensystem, und eine in Frontiers in Nutrition veröffentlichte placebokontrollierte Studie zeigt, dass eine Selensupplementierung als Hilfsmittel bei der Migränetherapie nützlich ist. Die Autoren der Studie beschreiben, dass oxidativer Stress an Migräneanfällen beteiligt sein kann und erwähnen, dass Selen aufgrund seiner Rolle als Antioxidans eine schützende Wirkung hat. Frühere Studien haben gezeigt, dass auch andere Antioxidantien wie Q10 und Magnesium über andere Mechanismen, die möglicherweise synergistisch wirken, einen therapeutischen Wert haben.

Weiterlesen ...

Anti-aging

- mit Vitaminen und Mineralien

Anti-aging mit Vitaminen und Mineralien

Man sieht es Ihrer Haut an, wenn sie nicht von innen mit Nährstoffen versorgt wird, ganz gleich, welche äußerlichen Mittel Sie anwenden

Klicken Sie hier, um mehr über Anti-aging zu lesen

Chronische Entzündungen sind die häufigste Todesursache

- und ein gemeinsames Merkmal bei den meisten chronischen Krankheiten

 Chronische Entzündungen sind die häufigste TodesursacheObwohl chronische Entzündungen nicht als solche empfunden werden, setzen sie die Voraussetzungen für eine Reihe von Symptomen und eine Vielzahl verschiedener Krankheiten wie Müdigkeit, Übergewicht, Diabetes, Herz-Kreislauf-Erkrankungen, Rheuma, Stoffwechselstörungen, Asthma, Parodontose, Darminfektionen, Depressionen, Alzheimer, Sklerose und Krebs. Es überrascht nicht, dass die Menschen immer mehr von einem entzündungshemmenden Lebensstil abhängig sind und wir werden uns Studien ansehen, die zeigen, wie Fischöl, Vitamin D, Selen, Magnesium und Zink dazu beitragen, Entzündungen, damit verbundene Krankheiten und einen vorzeitigen Tod zu verhindern und zu bekämpfen. Alle Nahrungsergänzungsmittel müssen von einer angemessenen Qualität sein, die der Körper aufnehmen kann, und sie sollten therapeutische Dosierungen enthalten.

Das Fehlen eines speziellen Selenproteins im Blut erhöht das Risiko einer Herzinsuffizienz

Das Fehlen eines speziellen Selenproteins im Blut erhöht das Risiko einer HerzinsuffizienzEin zu geringer Gehalt an Selenoprotein P im Blut erhöht das Risiko einer Herzinsuffizienz. Dies geht aus einer schwedischen Bevölkerungsstudie hervor, in der die Autoren die Rolle von Selenoprotein P als Marker für den Selenstatus des Körpers und als Vorläufer anderer Selenoproteine näher beleuchteten. Wir brauchen täglich mehr als 100 Mikrogramm Selen, um das Selenoprotein P richtig zu sättigen, aber da die europäischen Böden wenig Selen enthalten, ist es schwierig, über die Nahrung genug davon aufzunehmen.

Das Potenzial von Selen als Quecksilber-Antagonist und das Problem von Quecksilber in Fischen

Das Potenzial von Selen als Quecksilber-Antagonist und das Problem von Quecksilber in FischenSelen unterstützt eine Reihe verschiedener selenabhängiger Proteine, die für unseren Energieumsatz, den Stoffwechsel, die Immunabwehr, die Fruchtbarkeit und den Schutz als Antioxidantien wichtig sind. Selen hat auch eine besondere Affinität zu Quecksilber und kann sich daher an dieses Schwermetall binden und seinen schädlichen Auswirkungen auf das Gehirn, das Nervensystem und andere Gewebe entgegenwirken. Sobald Selen an Quecksilber gebunden ist, können die verschiedenen Selenoproteine dies jedoch nicht mehr verwenden. Wir sind alle einer bestimmten Menge Quecksilber ausgesetzt, was zu einem grenzwertigen Selenmangel führen kann. Das Problem ist, dass andere Faktoren wie selenarme Pflanzen aufgrund des Selenmangels im europäischen Ackerland eine Rolle spielen. Es ist wichtig zu wissen, dass eine Quecksilbertoxizität gefährlich ist und bestimmte Fische wie Raubfische und Wale im oberen Teil der Nahrungskette große Konzentrationen an Quecksilber enthalten. Laut einem neuen Übersichtsartikel, der in Scientific Research veröffentlicht wurde, können therapeutische Dosen von Selen jedoch die toxische Wirkung des Schwermetalls verhindern.

Der Mangel an Vitamin D, Folsäure, Vitamin B12 und Omega-3 ist mit entzündlichen Darmerkrankungen verbunden

Patienten mit chronisch entzündlichen Darmerkrankungen haben laut einer neuen Studie an 89 griechischen Patienten mit entzündlichen Darmerkrankungen ein erhöhtes Risiko für einen Mangel an Vitamin D, Folsäure (Vitamin B9), Vitamin B12 und Eisen.Die häufigsten entzündlichen Darmerkrankungen sind Morbus Crohn und Colitis ulcerosa. Der Mangel an bestimmten Nährstoffen kann zur Entwicklung dieser Erkrankungen beitragen. Andererseits können diese und die Therapien, mit denen sie behandelt werden, auch die Fähigkeit des Körpers beeinträchtigen, bestimmte Nährstoffe aufzunehmen oder zu nutzen, wodurch ein Teufelskreis beginnt, der die Erkrankung verschlimmern kann. Dies wurde in einer neuen griechischen Studie gezeigt, die in Nutrients veröffentlicht wird. Chronisch entzündliche Darmerkrankungen treten hauptsächlich in den westlichen Ländern und insbesondere in den nördlichen Breiten auf, was darauf hindeutet, dass Sonneneinstrahlung und typisch westliche Ernährung eine wichtige Rolle bei der Entwicklung dieser Krankheiten spielen.

Die positive Wirkung von Vitamin D auf Sklerose

Die positive Wirkung von Vitamin D auf SkleroseEs besteht ein Zusammenhang zwischen Vitamin-D-Mangel und Sklerose. Es gibt jedoch nur wenige Studien, die zeigen, ob Vitamin-D-Präparate das weitere Fortschreiten der Krankheit aufhalten können. Eine neue placebokontrollierte Studie an Ratten mit fortgeschrittener Sklerose hat diesen Zusammenhang näher beleuchtet. Die in der Zeitschrift Nutrients veröffentlichte Studie zeigt, dass eine Vitamin-D-Supplementierung oxidativem Stress, chronischen Entzündungen und anderen Prozessen entgegenwirkt, die an den neurologischen Schäden dieser Krankheit beteiligt sind. Es ist wichtig, dass die Vitamin-D-Supplementierung darauf abzielt, die Blutspiegel des Nährstoffs zu optimieren, was höhere Dosen als die offiziell empfohlenen erfordert. Außerdem ist ausreichend Magnesium erforderlich, um die Aktivierung von Vitamin D zu unterstützen und das Nervensystem zu fördern.

Die Rolle von Q10 für Gesundheit und Krankheit

Die Rolle von Q10 für Gesundheit und KrankheitQ10 ist eine einzigartige Verbindung, die eine Schlüsselrolle im Energieumsatz der Zellen spielt. Es dient auch als starkes Antioxidans. Der Körper ist in der Lage, den größten Teil des benötigten Q10 selbst zu synthetisieren, aber mit zunehmendem Alter nimmt die körpereigene Synthese ab, was uns auf unterschiedliche Weise anfällig macht. Cholesterinsenkende Medikamente und bestimmte Arten von Krankheiten werden auch mit einem niedrigeren Q10-Spiegel im Körper in Verbindung gebracht. In einem neuen Übersichtsartikel hat eine Gruppe von Wissenschaftlern Hunderte von Q10-Studien untersucht, die in den Jahren 2010-2020 veröffentlicht wurden. Sie kommen zu dem Schluss, dass Q10 eine besondere Bedeutung für Herz, Kreislauf, Fruchtbarkeit, Muskeln, Augen und Sehvermögen sowie den Alterungsprozess hat. Auch Themen wie Migräne, chronisches Müdigkeitssyndrom und neurodegenerative Erkrankungen wie Parkinson und Alzheimer werden behandelt. Der Körper hat Schwierigkeiten, das Q10 aus Nahrung und Nahrungsergänzungsmitteln aufzunehmen, daher ist es empfehlenswert, immer ein Q10-Präparat in pharmazeutischer Qualität mit dokumentierter Bioverfügbarkeit zu wählen.

Die wichtige Rolle von Zink im Gehirn und im Nervensystem

Die wichtige Rolle von Zink im Gehirn und im NervensystemZinkist in relativ großen Mengen in unserem zentralen Nervensystem vorhanden, wo es bei verschiedenen physiologischen und pathologischen Prozessen eine wichtige Rolle spielt. Zink ist auch wichtig für die Entwicklung des Gehirns, für verschiedene Genaktivitäten, für die Bildung neuer Neuronen und für die Immunabwehr. Darüber hinaus ist Zink ein lebenswichtiges Antioxidans, das das Gehirn vor Verkalkung und Zellschäden durch oxidativen Stress schützt. Zinkmangel ist ein globales Problem und kann bei einer Reihe verschiedener neurologischer Erkrankungen eine Rolle spielen - darunter Schlaganfall, kognitive Beeinträchtigung, Alzheimer und Depression, so ein neuer Übersichtsartikel, der in Biomolecules veröffentlicht wurde.

Ein Mangel an Vitamin C und eine schlechte Verwertung des Nährstoffes sind an schweren Virusinfektionen beteiligt, einschließlich COVID-19

Ein Mangel an Vitamin C und eine schlechte Verwertung des Nährstoffes sind an schweren Virusinfektionen beteiligt, einschließlich COVID-19Vitamin C spielt eine wichtige Rolle bei unserer Immunabwehr, und ein niedriger Blutspiegel des Nährstoffs kann die Schwere von Infektionen wie COVID-19 und Influenza beeinflussen, so ein Übersichtsartikel, der in Aging and Disease veröffentlicht wurde. Die Wissenschaftler hinter der Studie verweisen auch auf andere Studien, in denen hohe Dosierungen von intravenös verabreichtem Vitamin C bei Patienten mit Sepsis und lebensbedrohlichen COVID-19-Infektionen untersucht wurden. Ein Vitamin-C-Mangel ist aus verschiedenen Gründen ein weit verbreitetes Phänomen, das das Problem nur noch verstärkt.

Ein Selenmangel ist ein globales Problem, der das Risiko von schweren und häufigen Krankheiten erhöht

Ein Selenmangel ist ein globales Problem, der das Risiko von schweren und häufigen Krankheiten erhöhtEin Mangel an Selen, einem essentiellen Spurenelement, kann Schilddrüsenerkrankungen, Herz-Kreislauf-Erkrankungen, Virusinfektionen, AIDS, Unfruchtbarkeit, neurologische Störungen und Krebs verursachen. Es wird angenommen, dass weltweit eine Milliarde Menschen an einem Selenmangel leiden. Dies ist hauptsächlich auf nährstoffarme Böden zurückzuführen, die beispielsweise in Europa ein großes Problem darstellen. Seit Jahrzehnten warnen Wissenschaftler vor diesem Problem, und laut einem in StatPearls veröffentlichten Übersichtsartikel deutet vieles darauf hin, dass wir mehr als die offiziell empfohlene Einnahme benötigen, um uns wirksam vor Krankheiten zu schützen.

Ein tägliches Multivitamin verbessert das Gedächtnis älterer Menschen

Ein tägliches Multivitamin verbessert das Gedächtnis älterer MenschenDie Zahl der älteren Menschen nimmt ständig zu, und immer mehr Menschen leiden an der Alzheimer-Krankheit und anderen Formen der Demenz. Offenbar können Senioren, die täglich ein Multivitaminpräparat einnehmen, ihr Gedächtnis verbessern und ihren kognitiven Verfall verlangsamen. Dies geht aus einer Meta-Analyse hervor, die im Journal of Clinical Nutrition veröffentlicht wurde. Ältere Menschen haben in der Regel einen erhöhten Bedarf an bestimmten Vitaminen und Mineralien, weil die Nährstoffe im Verdauungssystem schlecht aufgenommen werden, die Enzymfunktionen beeinträchtigt sind, oxidativer Stress vorliegt und regelmäßig Medikamente eingenommen werden, die mit den Nährstoffen in Wechselwirkung treten können. Aber wie wirken sich die verschiedenen Vitamine und Mineralien auf die Gesundheit des Gehirns aus?

Neue Studie zum Testen der intravenösen Vitamin-C-Therapie für COVID-19-Patienten auf der Intensivstation

Neue Studie zum Testen der intravenösen Vitamin-C-Therapie für COVID-19-Patienten auf der IntensivstationObwohl der Krankheitsverlauf für die meisten Menschen mit COVID-19 eher mild ist, sind die lebensbedrohlichen Komplikationen in den Atemwegen, die durch oxidativen Stress und Zytokin-Sturm verursacht werden und bei denen das Immunsystem gesundes Gewebe angreift, die größte Sorge. Wissenschaftler sind damit beschäftigt, nach neuen Therapien, wie beispielsweise intravenösem Vitamin C, zu suchen, die laut einem in Critical Care veröffentlichten Artikel in einer neuen placebokontrollierten chinesischen Studie getestet werden sollen. Mehrere Forscher sagen, dass Vitamin C aus Nahrungsquellen und Nahrungsergänzungsmitteln eine vorbeugende Wirkung hat, da es die Immunabwehr in den Atemwegen stärkt und reguliert. Gleiches gilt für Vitamin D und Selen.

Q10-Ergänzungen schützen vor chronischer Entzündungen

- und oxidativem Stress

Q10-Ergänzungen schützen vor chronischer Entzündungen Der Körper nutzt Entzündungen als Teil seiner normalen Immunreaktion auf Infektionen und Gewebeschäden. Wenn eine Entzündung jedoch chronisch wird, kann sie äußerst gefährlich sein. Dann wird der Körper mit freien Radikalen bombardiert. Dies führt zu oxidativem Stress und erhöht das Risiko von Zellschäden, Übergewicht und chronischen Krankheiten wie Typ-2-Diabetes, Herz-Kreislauf-Erkrankungen, Autoimmunkrankheiten und verschiedenen Krebsarten. Ernährung und Lebensstil spielen eine wichtige Rolle, und laut einer in Frontiers in Pharmacology veröffentlichten Metaanalyse kann eine Q10-Supplementierung mehrere Marker für Entzündungen und oxidativen Stress senken.

Schwerhörigkeit kann mit Magnesium

- und Kalziummangel zusammenhängen

Schwerhörigkeit kann mit MagnesiumMit zunehmendem Alter steigt das Risiko eines Hörverlusts, und die Nährstoffe in unserer Ernährung scheinen eine wichtige Rolle zu spielen. Laut einer Bevölkerungsstudie, die in Frontiers in Nutrition veröffentlicht wurde, können Magnesium und Kalzium in der richtigen Menge das Risiko für altersbedingten Hörverlust senken. Offenbar können verschiedene Mechanismen und Wechselwirkungen zwischen den beiden Mineralstoffen Hörschäden vorbeugen.

Selen fördert die Bildung neuer Gehirnzellen

Selen fördert die Bildung neuer GehirnzellenEs ist allgemein bekannt, dass körperliche Aktivität die Fähigkeit des Gehirns fördert, neue Gehirnzellen – oder Neuronen – zu bilden. Dennoch waren die zugrunde liegenden Mechanismen der Wissenschaft ein Rätsel. Ein Team australischer Wissenschaftler hat jedoch kürzlich entdeckt, dass Mäuse bei körperlicher Belastung ein selenhaltiges Protein produzieren, das dem Gehirn hilft, neue Gehirnzellen zu synthetisieren. Die Wissenschaftler halten dies für eine fantastische Studie, und man geht davon aus, dass die Selentherapie in Zukunft zur Vorbeugung und Behandlung des kognitiven Verfalls bei Menschen eingesetzt werden kann, die sich nicht körperlich betätigen können oder bei denen ein Selenmangel zu erwarten ist. Dies ist besonders relevant für Alzheimer-Patienten und Menschen, die einen Schlaganfall erlitten haben. Es sollte hinzugefügt werden, dass es in unserem Teil der Welt eine ziemliche Herausforderung sein kann, genügend Selen aus einer ansonsten ausgewogenen Ernährung zu erhalten.

Selen schützt Neuronen in Ihrem Gehirn

Selen schützt Neuronen in Ihrem GehirnSelen ist ein Bestandteil von mindestens 25 essentiellen Proteinen (Selenoproteine), darunter mehrere Antioxidantien, die Zellen gegen oxidativen Stress und Krankheiten schützen. Ein Forscherteam aus München hat die Mechanismen aufgeklärt, mit denen selenhaltige Antioxidantien die Neuronen im Gehirn vor dem Zelltod schützen. Die Wissenschaftler erkennen in Selen ein ganz neues Potenzial, da es vor neurologischen Erkrankungen und Krebs schützen kann. Problematisch ist jedoch, dass in unserem Teil der Welt ein weit verbreiteter Selenmangel herrscht. Selbst wenn man sich an die offiziellen Ernährungsrichtlinien hält, ist es sehr schwierig, genügend Selen zu bekommen, um alle verschiedenen Selenoproteine zu sättigen.

Selen schützt vor gefährlichen Umweltgiften

Selen schützt vor gefährlichen UmweltgiftenJeder Mensch ist Schwermetallen und anderen Umweltgiften ausgesetzt. Sie sind im Wasser, in der Luft, in unserer Ernährung, in Kosmetika, im Tabakrauch, in der Medizin und in unzähligen anderen Quellen enthalten. Diese Gifte erhöhen unser Risiko für Krebs, neurologische Störungen, Schilddrüsenerkrankungen, Autoimmunkrankheiten und zahlreiche andere Gesundheitsprobleme. Außerdem verursacht die Kombination verschiedener Gifte einen "Cocktail-Effekt", über den wir nur wenig wissen. Laut einer spanischen Studie an Mäusen, die in Science of The Total Environment veröffentlicht wurde, hat eine mit Selen angereicherte Ernährung eine schützende Wirkung.

Sport, der oxidativen Stress verursacht, ist sehr schlecht für Sie und erhöht Ihren Bedarf an Antioxidantien

Sport, der oxidativen Stress verursacht, ist sehr schlecht für Sie und erhöht Ihren Bedarf an AntioxidantienJeder weiß, dass Bewegung und sportliche Aktivitäten gut für einen sind, doch Übertraining und Hochleistungssport können Ihr Risiko für oxidativen Stress erhöhen, der mit akuten Verletzungen, Entzündungen und einem späteren Risiko für neurodegenerative Erkrankungen wie Alzheimer und ALS (Amyotrophe Lateralsklerose) verbunden ist. Es ist daher eine gute Idee, Antioxidationsmittel zu nehmen, da dies sowohl bei akuten als auch bei chronischen Verletzungen helfen kann. Ein umfassender Artikel, der in der Fachzeitschrift Nutrients veröffentlicht wurde, untersucht die Beziehung zwischen freien Radikalen und Antioxidantien, die in Verbindung mit verschiedenen Arten von körperlicher Aktivität, unterschiedliche Funktionen haben. Dies ist insbesondere bei den Vitaminen A, C und E sowie Selen und Zink der Fall. Es ist auch wichtig, genügend Vitamin D und Omega-3-Fettsäuren zu sich zu nehmen, um Entzündungen und oxidativem Stress entgegenzuwirken.

Vitamin E und Q10 können Muskelschäden nach einem Herzinfarkt vorbeugen

 – und damit Leben retten

Vitamin E und Q10 können Muskelschäden nach einem Herzinfarkt vorbeugenHerzinfarkte sind eine der häufigsten Todesursachen weltweit. Ein Herzinfarkt kann den Herzmuskel dauerhaft schädigen und die Lebensqualität des Patienten beeinträchtigen. Laut einer neuen vorklinischen Studie, die in Redox Biology veröffentlicht wurde, kann eine sofortige Behandlung mit Vitamin E dauerhaften Herzschäden entgegenwirken, und Forscher glauben, dass dies eine neue und kostengünstige Behandlungsoption darstellen könnte. Frühere Studien haben gezeigt, dass eine hochdosierte Supplementierung mit Q10 in pharmazeutischer Qualität die Lebensqualität und das Überleben von Patienten mit chronischer Herzinsuffizienz, signifikant verbessert.

Vitamin-D-Supplementierung von schwer kranken Patienten kann Leben retten

Vitamin-D-Supplementierung von schwer kranken Patienten kann Leben rettenViele schwerkranke Patienten haben einen Vitamin-D-Mangel, der lebensbedrohlich sein kann. Dies gilt auch für Patienten, die mit COVID-19 ins Krankenhaus eingeliefert werden. Eine große Meta-Analyse kommt zu dem Schluss, dass eine Vitamin-D-Supplementierung die Gesamtmortalität senken und die Aufenthaltsdauer von Patienten auf der Intensivstation verkürzen kann. In der Meta-Analyse untersuchen die Forscher die Mechanismen, die es Vitamin Dermöglichen, Entzündungen und oxidativen Stress zu regulieren, die bei schwerkranken Patienten zu Organversagen führen können.

Ich fühle, wie die Energie in meinen Körper zurückkehrt

Ich fühle, wie die Energie in meinen Körper zurückkehrt

"Nachdem ich die Q10-Kapseln rund eine Woche eingenommen hatte, spürte ich einen enormen Unterschied. Ich schlafe viel weniger und habe mehr Energie, um das Leben wieder zu genießen", sagt der 23-jährige Alan Piccini, der seit seiner Kindheit an extremen Erschöpfungszuständen und Muskelschmerzen leidet.

Weiterlesen
 

Meine Muskelschmerzen sind völlig verschwunden

Meine Muskelschmerzen sind völlig verschwunden"Die Coenzym Q10-Kapseln haben mich von den schweren Nebenwirkungen meines Cholesterinsenkers befreit", erklärt Frau Franken. Früher litt sie unter äußerst unangenehmen Muskelschmerzen, einer geläufigen Nebenwirkung der sogenannten Statine.

Weiterlesen