Sichern Sie sich das kostenlose Buch

Sichern Sie sich das kostenlose Buch Q10 - für eine bessere Gesundheit und ein langes Leben

  • Ist die Wissenschaft in der Lage schwache Herzen wieder stark zu machen?
  • Gehört Unfruchtbarkeit bei Männern zukünftig der Vergangenheit an?
  • Gibt es für Menschen mit Morbus Crohn, Parkinson , Fibromyalgie und Migräne endlich Licht am Ende des Tunnels?
  • Und haben Forscher einen Weg gefunden Krebs zu bekämpfen?

Sie können dieses Buch für eine begrenzte Zeit kostenlos bei uns bestellen.

Dazu müssen Sie nur den Bestellschein ausfüllen und es wird Ihnen zugesandt

Anti-aging

- mit Vitaminen und Mineralien

Anti-aging mit Vitaminen und Mineralien

Man sieht es Ihrer Haut an, wenn sie nicht von innen mit Nährstoffen versorgt wird, ganz gleich, welche äußerlichen Mittel Sie anwenden

Klicken Sie hier, um mehr über Anti-aging zu lesen

Denken Sie daran, "Ein gesundes Herz im Alter" herunterzuladen

Denken Sie daran, "Ein gesundes Herz im Alter" herunterzuladen- Ihr kostenloses E-Book

Lesen Sie nach, wie Sie Ihr Risiko an Herz-Kreislauf-Erkrankungen zu sterben reduzieren können.

Das Buch beschreibt, wie eine neue Behandlung, die an 443 Senioren getestet wurde, die Herzgesundheit verbessern und die Zahl kardiovaskulär bedingter Todesfälle um 54 % senken konnte.

Es geht ganz einfach - klicken Sie hier und füllen Sie anschließend die Felder aus.

Sie erhalten Ihr kostenloses E-Book per E-Mail.

Lesen Sie mehr über die wichtigsten Nährstoffe für Ihren Körper im Vitamin- und Mineralstoff Ratgeber

Der Zusammenhang zwischen Vitaminen und Lebensqualität

Der Zusammenhang zwischen Vitaminen und LebensqualitätDer Gehalt an Vitamin C, Vitamin B6, Vitamin B12, Folsäure und anderen Vitaminen in der Ernährung wirkt sich positiv auf unsere geistige und körperliche Gesundheit und unser Wohlbefinden aus. Ein Mangel an Vitaminen kann laut einer japanischen Studie sogar Depressionen und chronische Schmerzen bei Senioren heilen. Die Zahl der Senioren weltweit nimmt zu, da immer mehr Menschen von körperlichen und geistigen Erkrankungen betroffen sind. Daher möchten Wissenschaftler die Ernährung und ihren Einfluss auf die Lebensqualität, anhand von verschiedenen Berichten, genauer untersuchen.

Vitamin A, Vitamin D und Omega-3 sind wichtig für die Neuronen und die Entwicklung des Gehirns

- während des gesamten Lebens

Vitamin A, Vitamin D und Omega-3 sind wichtig für die Neuronen und die Entwicklung des GehirnsNeurologen sind sich einig, dass sich die Neuronen des Gehirns in Bezug auf Reize aus der inneren und äußeren Umgebung ständig verändern. So lernen wir neue Fähigkeiten und entwickeln unser Gedächtnis. Die Anpassungs- und Veränderungsfähigkeit des Gehirns wird als Neuroplastizität bezeichnet und Ärzte vermuten schon lange, dass sie in den Synapsen stattfindet. Ein Team von Wissenschaftlern der Universität Freiburg hat entdeckt, dass eine Vitamin-A-ähnliche Verbindung die Neuronen und ihre Fähigkeit zur Anpassung an Struktur und Funktion beeinflusst. Die Wissenschaftler hoffen, dass ihre Entdeckung zur Entwicklung neuer Therapien für die Behandlung von Hirnerkrankungen beitragen kann. Frühere Studien haben gezeigt, dass Omega-3-Fettsäuren, Vitamin D und der Lebensstil im Allgemeinen auch die Neuroplastizität und Entwicklung des Gehirns beeinflussen.

Die Rolle von Vitamin D für die psychische Gesundheit von Kindern

Die Rolle von Vitamin D für die psychische Gesundheit von KindernVitamin D ist an der Entwicklung der Gehirnstruktur und an den Gehirnfunktionen beteiligt. Laut einem in Nutrients veröffentlichten Übersichtsartikel ist Vitamin D aufgrund seiner Langzeitwirkung für die psychische Gesundheit von Kindern und Jugendlichen von besonderer Bedeutung. Dieses Thema ist sehr aktuell, da bekannt ist, dass der weitverbreitete Mangel an Vitamin D bei Kindern das Risiko für Angstzustände, Depressionen, aggressives Verhalten und andere psychische Probleme erhöht. Für Kinder und Jugendliche ist es wichtig, bei Bedarf viel Sonne und Nahrungsergänzungsmittel zu sich zu nehmen, damit sie die neuen Richtlinien für Vitamin D erfüllen können.

Hohe Vitamin-D-Spiegel im Blut schützen vor COVID-19

- und andere Infektionen der Atemwege

Hohe Vitamin-D-Spiegel im Blut schützen vor COVID-19Das Immunsystem kann ohne Vitamin D nicht funktionieren. Tatsächlich sollten die Blutspiegel des Nährstoffs idealerweise höher sein als die offiziellen Schwellenwerte für einen optimalen Schutz vor COVID-19 und anderen Atemwegsinfektionen, so eine neue Studie der University of Chicago Medicine, die in der Zeitschrift JAMA veröffentlicht wird. Schätzungen zufolge fehlt etwa 50 Prozent der Weltbevölkerung Vitamin D und Menschen mit dunkler Haut sind besonders gefährdet. In früheren Studien wurde gezeigt, dass der Mehrheit der Menschen, die positiv auf COVID-19 getestet wurden, Vitamin D fehlt. Daher planen Wissenschaftler zu untersuchen, ob eine tägliche Vitamin-D-Supplementierung dazu beitragen kann, COVID-19-Infektionen zu verhindern oder schwerwiegende Symptome zu reduzieren. Die Forscher erwähnen, dass häufig hochdosierte Nahrungsergänzungsmittel erforderlich sind, um den Vitamin D-Spiegel im Blut zu optimieren.

Brustkrebs: Wie der Selenspiegel im Blut ein 10-jähriges Überleben vorhersagen kann

Brustkrebs: Wie der Selenspiegel im Blut ein 10-jähriges Überleben vorhersagen kannLaut einer polnischen Bevölkerungsstudie, die im Wissenschaftsjournal Nutrients veröffentlicht wurde, erhöht ein höherer Selenspiegel im Blut, ein wesentliches Spurenelement, die Überlebenschancen einer Brustkrebspatientin um 10 Jahre. Frühere Untersuchungen haben auch gezeigt, dass eine Ergänzung mit Selenhefe das Risiko einer Vielzahl verschiedener Krebsformen senken kann. Der landwirtschaftliche Boden in Europa ist sehr selenarm und dies ist einer der Gründe, warum Selenmängel so häufig sind. Die Frage ist, wie viel Selen wir brauchen, um den Blutspiegel zu optimieren.

Zink hat Potenzial zu einer ganz neuen Art in der Therapie für Diabetiker

Zink hat Potenzial zu einer ganz neuen Art in der Therapie für DiabetikerTyp-2-Diabetes breitet sich wie ein Buschfeuer aus, und viele Menschen wissen nicht, dass sie an der Krankheit leiden. Diabetes erhöht das Risiko für Herz-Kreislauf-Erkrankungen, Blutgerinnsel und frühen Tod. Eine Gruppe von Wissenschaftlern der University of St. Andrews in Schottland hat die verschiedenen Prozesse genauer untersucht. Das Spurenelement Zink und seine Fähigkeit der Verhinderung gefährlicher Blutgerinnsel wurde ebenfalls in Bezug auf die Therapie betrachtet. Die neue Studie wurde im Chemical Science Journal veröffentlicht. Zinkmangel ist häufig und die Erkrankung Typ-2-Diabetes erhöht den Bedarf an diesem Nährstoff noch.

COVID-19: Ein Mangel an Vitamin D ist mit schwerwiegenden Komplikationen und dem Risiko des Todes verbunden

COVID-19: Ein Mangel an Vitamin D ist mit schwerwiegenden Komplikationen und dem Risiko des Todes verbundenLaut einer retrospektiven Studie an älteren COVID-19-Patienten ist ein Mangel an Vitamin D mit schwerwiegenden Lungensymptomen, einer längeren Krankheitsdauer und einem erhöhten Sterberisiko verbunden. Das Problem wird durch die Tatsache verschlimmert, dass Vitamin-D-Mangel bei älteren Menschen, Pflegeheimbewohnern und exponierten Bevölkerungsgruppen sehr häufig ist. Laut einer neuen Studie, die in Nutrients veröffentlicht wurde, raten Ärzte und Wissenschaftler Regierungen weltweit, eine Vitamin-D-Supplementierung in ihre Kampagnen und Strategien zur Bekämpfung von COVID-19 und Mutationen des Virus aufzunehmen. Die Studie stützt frühere Untersuchungen, die zeigen, dass der Mangel an Vitamin D ein Risikofaktor für alle Altersgruppen ist. Die Frage ist, wie viel Vitamin D braucht man, um einen optimalen Nährstoffgehalt im Blut zu haben?

Fischöl könnte übergewichtigen Frauen zu besseren Schwangerschaften und gesünderen Kindern verhelfen

Fischöl könnte übergewichtigen Frauen zu besseren Schwangerschaften und gesünderen Kindern verhelfenFrauen, die vor der Schwangerschaft übergewichtig sind, haben ein erhöhtes Risiko für abnormales Wachstum des Fötus und ein niedriges Geburtsgewicht. Es scheint jedoch, dass eine Fischöl-Ergänzung das Risiko dieser Komplikationen senken kann, so eine neue Pilotstudie, die im Wissenschaftsjournal Nutrients veröffentlicht wurde. Die Wissenschaftler, die hinter der Studie stehen, erklären, wie Omega-3-Fettsäuren in Fischöl eine gesunde Schwangerschaft unterstützen und dabei helfen, Entzündungen, Insulinsensitivität und Fettstoffwechsel zu kontrollieren, die bei übergewichtigen schwangeren Frauen häufig aus dem Gleichgewicht geraten.

Ein Mangel an Vitamin D bei Senioren erhöht das Risiko von Krankenhausaufenthalte über längere Zeiträume

Ein Mangel an Vitamin D bei Senioren erhöht das Risiko von Krankenhausaufenthalte über längere ZeiträumeDie Rolle von Vitamin D bei der Aufrechterhaltung der Gesundheit ist gut dokumentiert. Dennoch fehlt vielen älteren Menschen der Nährstoff, was das Risiko von Knochenbrüchen, Blutvergiftungen und Krankheitskomplikationen erhöht, die schließlich zu einem Krankenhausaufenthalt führen können. Laut einer neuen irischen Studie, die in der Fachzeitschrift Nutrients veröffentlicht wurde, riskieren sie auch einen längeren Krankenhausaufenthalt. Die Wissenschaftler empfehlen, Senioren Vitamin-D-Präparate einzunehmen, um ihren Vitamin-D-Spiegel im Blut zu erhöhen. Andere Studien legen sogar nahe, dass dies vor COVID-19 schützen kann, da ein niedriger Vitamin-D-Status mit einem erhöhten Risiko verbunden ist, mit der Krankheit ins Krankenhaus eingeliefert zu werden.

Der Zusammenhang zwischen Statinen, Arteriosklerose und Vitamin-K-Mangel

Der Zusammenhang zwischen Statinen, Arteriosklerose und Vitamin-K-MangelCholesterinsenkende Statine gehören zu den meistverkauften Arzneimitteln. Es gibt jedoch wachsende Meinungsverschiedenheiten über ihre vorbeugende Wirkung auf Atherosklerose und Herz-Kreislauf-Erkrankungen, die mit vielen anderen Faktoren als dem Cholesterinspiegel allein zusammenhängen. Es stellt sich heraus, dass Statine auch die körpereigene Produktion von Vitamin K2 blockieren, einem Nährstoff, der dazu beiträgt, Kalzium aus dem Blutkreislauf zu entfernen. Eine neue Studie, die in Medical Sciences veröffentlicht wurde, kommt zu dem Schluss, dass Atherosklerose bei Statin-Konsumenten häufiger auftritt als bei Nichtkonsumenten, unabhängig von bereits diagnostizierten Herz-Kreislauf-Erkrankungen. Mit anderen Worten, Statine erhöhen tatsächlich das Risiko verstopfter Arterien, was der traditionellen Ansicht widerspricht. Die neue Studie unterstützt frühere Forschungen und es ist seit Jahren bekannt, dass Statine auch die endogene Synthese von Coenzym Q10 und Vitamin D blockieren, die beide für das Herz und das Kreislaufsystem wichtig sind.

Vitamin-D-Mangel ist bei Neugeborenen weit verbreitet

- insbesondere bei farbigen Säuglingen

Vitamin-D-Mangel ist bei Neugeborenen weit verbreitetVitamin D ist entscheidend für die normale Entwicklung der Knochen, der kognitiven Fähigkeiten, des IQ, der Immunabwehr und einer Reihe anderer Dinge des Säuglings. Einer neuen britischen Studie zufolge fehlt jedoch einem Drittel der hellhäutigen Säuglinge Vitamin D. Das Problem ist bei dunkelhäutigen Säuglingen noch ausgeprägter. Hier fehlt etwa der Hälfte von ihnen Vitamin D. Schwangere Frauen aus exponierten Gruppen müssen stärker in den Fokus gerückt werden, um sicherzustellen, dass sie ausreichende Mengen des Nährstoffs erhalten.

Das Potenzial von Selen als Quecksilber-Antagonist und das Problem von Quecksilber in Fischen

Das Potenzial von Selen als Quecksilber-Antagonist und das Problem von Quecksilber in FischenSelen unterstützt eine Reihe verschiedener selenabhängiger Proteine, die für unseren Energieumsatz, den Stoffwechsel, die Immunabwehr, die Fruchtbarkeit und den Schutz als Antioxidantien wichtig sind. Selen hat auch eine besondere Affinität zu Quecksilber und kann sich daher an dieses Schwermetall binden und seinen schädlichen Auswirkungen auf das Gehirn, das Nervensystem und andere Gewebe entgegenwirken. Sobald Selen an Quecksilber gebunden ist, können die verschiedenen Selenoproteine dies jedoch nicht mehr verwenden. Wir sind alle einer bestimmten Menge Quecksilber ausgesetzt, was zu einem grenzwertigen Selenmangel führen kann. Das Problem ist, dass andere Faktoren wie selenarme Pflanzen aufgrund des Selenmangels im europäischen Ackerland eine Rolle spielen. Es ist wichtig zu wissen, dass eine Quecksilbertoxizität gefährlich ist und bestimmte Fische wie Raubfische und Wale im oberen Teil der Nahrungskette große Konzentrationen an Quecksilber enthalten. Laut einem neuen Übersichtsartikel, der in Scientific Research veröffentlicht wurde, können therapeutische Dosen von Selen jedoch die toxische Wirkung des Schwermetalls verhindern.

Blutzucker, Diabetes und Nahrungsergänzungsmittel

 Blutzucker, Diabetes und NahrungsergänzungsmittelTyp-2-Diabetes breitet sich wie ein Buschfeuer aus. Alarmierend viele Menschen haben ein metabolisches Syndrom - oder Prä-Diabetes -, das durch Insulinresistenz, Bluthochdruck, erhöhten Cholesterinspiegel und abdominale Fettleibigkeit (apfelförmiger Körper) gekennzeichnet ist. Typ-2-Diabetes sowie metabolisches Syndrom sind mit enormen menschlichen und sozioökonomischen Kosten verbunden. In diesem Artikel werden wir uns näher mit Chrom, Vitamin D, Magnesium und Coenzym Q10 sowie relevanten Ernährungsumstellungen befassen, um festzustellen, wie diese sich positiv auf den Blutzuckerspiegel, den Cholesterinhaushalt und die Gewichtskontrolle auswirken können. Wir werden uns auch Nahrungsergänzungsmittel genauer ansehen, die in der Lage sind, diabetische Neuropathie zu verhindern, eine Störung, die zu Amputationen führen kann.

Vitamin-D-Ergänzungen: Weniger Krebs und möglicherweise eine längere Lebenserwartung

- plus große Einschnitte in der öffentlichen Gesundheitsversorgung

Vitamin-D-Ergänzungen: Weniger Krebs und möglicherweise eine längere LebenserwartungMangel an Vitamin D ist eher häufig. Es erhöht das Infektionsrisiko und eine Vielzahl schwerer Krankheiten. Deutsche Krebsforscher haben geschätzt, dass eine tägliche Einnahme von Vitamin D von allen Deutschen ab 50 Jahren jährlich 30.000 krebsbedingte Todesfälle verhindern und über 300.000 Lebensjahre gewinnen würde. Darüber hinaus würde dies zu einer enormen Reduzierung der öffentlichen Gesundheitsversorgung führen. Die gesundheitlichen und finanziellen Vorteile der Optimierung des Vitamin-D-Status der Bevölkerung passen gut zu früheren Forschungen und Berechnungen aus Dänemark.

Höhere Aufnahme von Omega-3-Fettsäuren kann helfen, Asthma zu verhindern

Höhere Aufnahme von Omega-3-Fettsäuren kann helfen, Asthma zu verhindernLaut einer neuen englischen Studie kann eine erhöhte Aufnahme von Omega-3-Fettsäuren während der Kindheit Ihr Risiko verringern, später im Leben Asthma zu entwickeln, jedoch nur, wenn Sie eine bestimmte Genvariation haben. Darüber hinaus berichtet eine frühere australische Studie, dass ein niedrigerer Blutspiegel von Omega-3-Fettsäuren bei Erwachsenen mit einer schlechteren Asthmakontrolle verbunden ist. Die Ernährung scheint im Allgemeinen eine wichtige Rolle bei der Entwicklung der Krankheit zu spielen, und übergewichtige Personen scheinen mehr als andere von der Erhöhung ihrer Omega-3-Aufnahme zu profitieren. Die große Frage ist, wie viel müssen sie nehmen?

COVID-19: Ein Mangel an Vitamin D erhöht das Risiko eines Krankenhausaufenthalts

COVID-19: Ein Mangel an Vitamin D erhöht das Risiko eines KrankenhausaufenthaltsDie COVID-19-Pandemie hält an und wir werden derzeit von B117 und anderen mutierten Versionen des Virus bedroht. Manche Menschen sind immun, manche bekommen leichte Infektionen und manche entwickeln lebensbedrohliche Komplikationen. Ein Team internationaler Wissenschaftler hat versucht herauszufinden, warum Menschen so unterschiedlich reagieren. Es scheint, dass ein Vitamin-D-Mangel eine wichtige Rolle spielt. Laut einer neuen Studie, die im Januar 2021 in der Fachzeitschrift Endocrine veröffentlicht wurde, sind niedrige Vitamin-D-Spiegel im Blut mit einem erhöhten Risiko verbunden, ins Krankenhaus eingeliefert zu werden. Die Wissenschaftler, die hinter der neuen Studie stehen, weisen auf Vitamin-D-Präparate als kostengünstigen und schnellen Weg zur Verbesserung der Gesundheit der Patienten hin.

Neuer Fokus auf Krebspatienten, denen Vitamin D fehlt

Neuer Fokus auf Krebspatienten, denen Vitamin D fehltVitamin D steuert eine Vielzahl verschiedener biochemischer Prozesse, die für unsere Gesundheit von Bedeutung sind. Ein mäßiger Vitamin-D-Mangel ist eher häufig, und ein schwerer Mangel ist einer der Gründe, warum chronisch kranke Krebspatienten häufig auf die Intensivstation gebracht werden und innerhalb eines Jahres sterben. Krebspatienten, die auf der Intensivstation waren, können laut einer in Nutrients veröffentlichten österreichischen Studie tatsächlich von Nahrungsergänzungsmitteln mit Vitamin D profitieren. Die Studie unterstützt frühere Forschungen, die verschiedene Anti-krebsmechanismen in Vitamin D nachweisen.

COVID-19: Höhere Omega-3-Blutspiegel senken das Sterberisiko der Patienten

COVID-19: Höhere Omega-3-Blutspiegel senken das Sterberisiko der PatientenLaut einer Pilotstudie aus Los Angeles sterben Patienten mit einem höheren Blutspiegel an Omega-3-Fettsäuren im Blut mit einer um 75 Prozent geringeren Wahrscheinlichkeit an einer COVID-19-Infektion. Die Wissenschaftler, die hinter der Studie stehen, gehen davon aus, dass dies auf die anti-inflammatorischen Eigenschaften der Omega-3-Fettsäuren und ihre Fähigkeit zur Regulierung der Immunabwehr zurückzuführen ist, die in schweren Fällen von COVID-19 häufig vollständig entgleist. Die Wissenschaftler erwähnen auch andere Nährstoffe mit anti-inflammatorischen Eigenschaften.

Der Zusammenhang zwischen Zahnfleischbluten, Vitamin-C-Mangel und schwerwiegenden Komplikationen

Der Zusammenhang zwischen Zahnfleischbluten, Vitamin-C-Mangel und schwerwiegenden KomplikationenLaut einer Studie der University of Washington kann ein Mangel an Vitamin C Blutungen im Zahnfleisch, den Augen und möglicherweise sogar komplizierte innere Blutungen verursachen. Es ist wichtig, genügend Vitamin C aus Ihrer Ernährung zu erhalten, da der Nährstoff für die Kollagenproduktion, die Immunabwehr und zahlreiche andere Funktionen wichtig ist. Möglicherweise haben Sie einen erhöhten Bedarf an Vitamin C, wenn Ihr Zahnfleisch beim Zähneputzen blutet, wenn Sie leicht blaue Flecken bekommen oder wenn Sie andere Anzeichen dafür zeigen, dass Ihnen dieser essentielle Nährstoff fehlt.

Die Omega-3-Fettsäuren EPA und DHA haben verschiedene anti-inflammatorische Mechanismen

Die Omega-3-Fettsäuren EPA und DHA haben verschiedene anti-inflammatorische MechanismenEs ist bekannt, dass Omega-3-Fettsäuren Entzündungen entgegenwirken, die bei den meisten chronischen Krankheiten den rote Faden bilden. Ein Team von Wissenschaftlern der Tufts University in den USA hat nun herausgefunden, dass die Omega-3-Fettsäuren EPA und DHA, die wir aus fettem Fisch und Fischöl-Ergänzungen erhalten, unterschiedliche anti-inflammatorische Mechanismen haben. Ihre Studie wurde in der Fachzeitschrift Atherosclerosis veröffentlicht und unterstützt frühere Studien, die gezeigt haben, wie wichtig Omega-3 für die Vorbeugung von Kreislauferkrankungen, Rheuma und anderen Lebensstilkrankheiten ist.

Neuer Fokus auf biologisches Alter, kardiovaskuläre Gesundheit und Anti-Aging

Neuer Fokus auf biologisches Alter, kardiovaskuläre Gesundheit und Anti-Aging Ihre Geburtsurkunde zeigt Ihr tatsächliches Alter, aber Ihr biologisches Alter gibt ein genaueres Bild Ihrer Gesundheit und Lebenserwartung. Unser biologisches Alter und unsere kardiovaskuläre Gesundheit sind eng miteinander verbunden, wobei Atherosklerose und arterielle Verhärtung einen fortschreitenden Prozess darstellen, der schließlich zu den meisten Todesfällen führt. Trotzdem können Sie viel selbst tun, indem Sie sicherstellen, dass Sie genügend Nährstoffe erhalten, die für eine gute Herz-Kreislauf-Gesundheit am wichtigsten sind. In diesem Artikel werden wir uns einige aktuelle Studien zu Vitamin K2, Q10, Selen und Omega-3 genauer ansehen. All dies sind essentielle Nährstoffe, die auf ihre Weise Arteriosklerose, arterielle Verhärtung und vorzeitigen Tod verhindern, ein Ergebnis eines hohen Herzalters.

Der Mangel an Vitamin D, Folsäure, Vitamin B12 und Omega-3 ist mit entzündlichen Darmerkrankungen verbunden

Patienten mit chronisch entzündlichen Darmerkrankungen haben laut einer neuen Studie an 89 griechischen Patienten mit entzündlichen Darmerkrankungen ein erhöhtes Risiko für einen Mangel an Vitamin D, Folsäure (Vitamin B9), Vitamin B12 und Eisen.Die häufigsten entzündlichen Darmerkrankungen sind Morbus Crohn und Colitis ulcerosa. Der Mangel an bestimmten Nährstoffen kann zur Entwicklung dieser Erkrankungen beitragen. Andererseits können diese und die Therapien, mit denen sie behandelt werden, auch die Fähigkeit des Körpers beeinträchtigen, bestimmte Nährstoffe aufzunehmen oder zu nutzen, wodurch ein Teufelskreis beginnt, der die Erkrankung verschlimmern kann. Dies wurde in einer neuen griechischen Studie gezeigt, die in Nutrients veröffentlicht wird. Chronisch entzündliche Darmerkrankungen treten hauptsächlich in den westlichen Ländern und insbesondere in den nördlichen Breiten auf, was darauf hindeutet, dass Sonneneinstrahlung und typisch westliche Ernährung eine wichtige Rolle bei der Entwicklung dieser Krankheiten spielen.

Ergänzungen mit Selenhefe und Q10 verbessern Ihre Nierenfunktion

Ergänzungen mit Selenhefe und Q10 verbessern Ihre NierenfunktionDie Nieren reinigen unser Blut. Gut funktionierende Nieren sind für das Kreislaufsystem und die Gesundheit im Allgemeinen von entscheidender Bedeutung. Die normale Funktion von Zellen, einschließlich Nierenzellen, hängt von einer Vielzahl verschiedener selenhaltiger Proteine und Coenzym Q10 ab. Studien zeigen, dass ältere Menschen in vielen Teilen der Welt, einschließlich Europa, einen Mangel an beiden Nährstoffen haben. Daher führte ein Team schwedischer Wissenschaftler eine Studie durch, in der sie den Selenstatus und die Nierenfunktion bei einer Gruppe von Senioren untersucht wurde. Die Teilnehmer nahmen vier Jahre lang Selenhefe und Coenzym Q10 oder ein Placebo ein. Die Ergebnisse zeigten, dass die ergänzte Gruppe im Vergleich zur Placebogruppe eine verbesserte Nierenfunktion gemäß mehrerer Parameter aufwies. Der positive Effekt auf den zellulären Energiestoffwechsel, Entzündungen und oxidativen Stress wurde den beiden Nahrungsergänzungsmitteln zugeschrieben. Die Studie wurde in der Fachzeitschrift Nutrients veröffentlicht.

COVID-19: Vitamin-D-Präparate können die Sterblichkeitsrate um 82 Prozent senken

COVID-19: Vitamin-D-Präparate können die Sterblichkeitsrate um 82 Prozent senkenSchätzungsweise eine Milliarde Menschen auf der ganzen Welt haben zu wenig Vitamin D, was das Risiko für COVID-19-Infektionen und neue Virusstämme erhöht, die kompliziert und möglicherweise lebensbedrohlich werden. Im November 2020 begannen die Behörden der spanischen Provinz Andalusien, schutzbedürftigen Personengruppen Nahrungsergänzungsmittel mit einer besonders aktiven Form von Vitamin D zu geben. Das Ergebnis dieser Intervention zeigte sich schnell. Die Zahl der Patienten auf einer Intensivstation sank und auch die Sterblichkeitsrate sank um 82 Prozent. Inzwischen ist die Sterblichkeitsrate in Großbritannien und vielen anderen Ländern gestiegen, höchstwahrscheinlich, weil ein Vitamin-D-Mangel im Winter häufiger auftritt. Ein britischer Politiker hat daher Premierminister Boris Johnson aufgefordert, die andalusische Methode zu befolgen, die sowohl effektiv als auch kostengünstig ist. Darüber hinaus zeigt eine spanische Studie, dass die Ergänzung von COVID-19-Patienten im Krankenhaus mit aktivem Vitamin D Leben retten kann. Wie viel Vitamin D brauchen wir und wie aktiviert der Körper Vitamin D durch Sonneneinstrahlung oder durch Nahrungsergänzungsmittel?

Der Mangel an Vitamin D während der Schwangerschaft nimmt zu Die birgt ein Risiko für Autismus

- besonders bei Jungen

Der Mangel an Vitamin D während der Schwangerschaft nimmt zu Die birgt ein Risiko für AutismusVitamin D steuert eine Vielzahl von Prozessen im Gehirn und das ist für die Entwicklung des Kindes auf verschiedene Weise wichtig. Laut einer neuen Studie der Universität von Queensland, Australien, besteht ein erhöhtes Risiko für Autismus - insbesondere bei Jungen - wenn der Mutter während ihrer Schwangerschaft Vitamin D fehlt. Die Erklärung liegt in der Tatsache, dass ein Vitaminmangel den Spiegel der Sexualhormone im Gehirn beeinflussen kann. Mehrere Studien verbinden einen Vitamin-D-Mangel mit Autismus und zeigen, dass Vitamin-D-Präparate die Hyperaktivität und andere Anzeichen von Funktionsstörungen bei Kindern mit Autismus verbessern können.

Gibt es einen Zusammenhang zwischen Vitamin B6 und der Schwere einer COVID-19-Infektion?

Gibt es einen Zusammenhang zwischen Vitamin B6 und der Schwere einer COVID-19-Infektion?Vitamin B6 ist wichtig für unser Energieniveau, die Immunabwehr, das Nervensystem und eine Vielzahl anderer Funktionen. Laut einem Artikel japanischer, chinesischer und thailändischer Wissenschaftler, der in Frontiers in der Fachzeitschrift Nutrition veröffentlicht wurde, kann Vitamin B6 möglicherweise sogar die Schwere von COVID-19-Infektionen verringern. Die Forscher verweisen auf mehrere klinische Studien, die zeigen, wie Vitamin C, Vitamin D, Magnesium und Zink schwerwiegende Symptome bei COVID-19-Patienten lindern können, und fordern weitere Studien zu Vitamin B6, einfach weil Patienten stark davon betroffen sind. Ein Patient mit COVID-19 leidet häufig an traumatischen Erkrankungen und dem Mangel an mehreren essentiellen Nährstoffen.

Vitamin-D-Spiegel der Mutter während der Schwangerschaft ist mit dem IQ des Kindes verbunden

Vitamin-D-Spiegel der Mutter während der Schwangerschaft ist mit dem IQ des Kindes verbundenWährend der Schwangerschaft ist das ungeborene Kind vollständig vom Vitamin-D-Status der Mutter abhängig. Vitamin D ist vor allem für seine Rolle bei der Unterstützung der Knochenentwicklung bekannt. Das Vitamin ist jedoch auch für das Gehirn, die kognitiven Fähigkeiten und die Intelligenz des Kindes von entscheidender Bedeutung. Laut einer neuen amerikanischen Studie, die im Journal of Nutrition veröffentlicht wurde, ist es deshalb für schwangere Frauen so wichtig, einen optimalen Vitamin-D-Spiegel im Blut zu haben. Die Forscher weisen auf die Tatsache hin, dass ein Vitamin-D-Mangel häufig vorkommt, und erwähnen, dass sie bei schwangeren Frauen mit dunkler Haut signifikant niedrigere Blutspiegel des Nährstoffs beobachteten. Sie hoffen, dass ihre Studie dazu beitragen kann, sich stärker auf die Vorteile einer Vitamin-D-Supplementierung in der Schwangerschaft zu konzentrieren.

Der Zusammenhang zwischen der Aufnahme von Selen während der Schwangerschaft, fetale Entwicklung und Geburtsgewicht

Der Zusammenhang zwischen der Aufnahme von Selen während der Schwangerschaft, fetale Entwicklung und GeburtsgewichtSelen ist ein essentielles Spurenelement, das eine Vielzahl verschiedener Proteine und Antioxidantien unterstützt, die für die Schwangerschaft wichtig sind. Laut einer neuen norwegischen Bevölkerungsstudie, die im Wissenschaftsjournal Nutrients veröffentlicht wurde, kann ein Mangel an Selen während der Schwangerschaft das Wachstum des Fötus bremsen und zu einem niedrigen Geburtsgewicht führen. Dies kann Konsequenzen für das Wachstum, die kognitiven Fähigkeiten und die Gesundheit des Kindes haben. Selenmängel sind in Norwegen und im übrigen Europa eher verbreitet, und das ist ein Problem.

Neue Vitamin-D-Richtlinien

- und ein alarmierender Bedarf, Verantwortung zu übernehmen

Neue Vitamin-D-RichtlinienVitamin-D-Mangel ist ein weit verbreitetes Problem, das das Risiko komplizierter COVID-19-Infektionen, Muskelschwäche, Krebs und vieler anderer Probleme erhöht. Die dänische Veterinär- und Lebensmittelbehörde empfiehlt nun, dass sowohl Kinder als auch Erwachsene während der gesamten Winterperiode Vitamin-D-Präparate einnehmen sollen und empfiehlt für besonders gefährdete Gruppen das ganze Jahr über hochdosierte Vitamin-D-Präparate. Die neuen Empfehlungen wurden jedoch noch nicht in die Sensibilisierungskampagnen der dänischen Gesundheitsbehörde für die Bekämpfung von COVID-19 aufgenommen, da Vitamin D offenbar in einer rechtlichen Lücke zwischen Lebensmittel auf der einen Seite und Medikamenten auf der anderen Seite gelandet ist. Laut einer zuvor veröffentlichten britischen Studie besteht derzeit ein alarmierender Bedarf, Verantwortung zu übernehmen, um sicherzustellen, dass Pflegeheimbewohner und andere exponierte Gruppen ihre Vitamin-D-Präparate erhalten, genau wie sie ihre verschreibungspflichtigen Medikamente erhalten.

Übergewicht, Blutzucker und Chrom

Übergewicht, Blutzucker und ChromÜbergewichtige Menschen leiden häufig an Prädiabetes, auch als metabolisches Syndrom bekannt. Dies ist ein Zustand, der durch Blutzuckerstörungen und Heißhungerattacken gekennzeichnet ist, die es schwierig machen, ein stabiles Körpergewicht aufrechtzuerhalten. Darüber hinaus haben viele Menschen mit dieser Erkrankung einen niedrigen Chromspiegel im Blut, der zu Insulinresistenz, Fettleibigkeit im Bauchraum, erhöhtem Cholesterinspiegel und Bluthochdruck beitragen kann. All dies ist ein Symbol für das metabolische Syndrom. Dies geht aus einer chinesischen Studie hervor, die im Ernährungsjournal veröffentlicht wurde. Frühere Studien legen auch nahe, dass eine Ergänzung mit Chromhefe zur Kontrolle des Blutzuckerspiegels beitragen kann. Eine zweite Sache, die bei der Regulierung des Blutzuckerspiegels nützlich ist, um Gewichtsverlust zu erzielen, ist die Anpassung Ihrer Aufnahme von Kohlenhydraten, Fett und Protein, um die Energienutzung zu optimieren.

Vegetarier und Veganer müssen sich mehr auf Vitamin B12, Vitamin D, Jod, Eisen und Selen konzentrieren

Vegetarier und Veganer müssen sich mehr auf Vitamin B12, Vitamin D, Jod, Eisen und Selen konzentrierenImmer mehr Menschen in der westlichen Welt stellen auf eine pflanzliche Ernährung um, werden jedoch möglicherweise herausgefordert, wenn es darum geht, genug von bestimmten essenziellen Nährstoffen zu erhalten. Eine neue deutsche Studie zeigt, dass die meisten Vegetarier und Veganer nur genug Vitamin B12 erhalten, sofern sie Nahrungsergänzungsmittel einnehmen. Vielen fehlen jedoch Jod und Eisen. Außerdem liefert die pflanzliche Ernährung nicht genügend Vitamin D, und vielen fehlt Selen aufgrund des nährstoffarmen Ackerbodens. Viele Mangelkrankheiten sind indirekt, was es schwierig macht, sie mit der Ernährung in Verbindung zu bringen. Es ist daher eine gute Idee für Kinder und Erwachsene, die Vegetarier oder Veganer sind, relevante Ergänzungen zu nehmen.

COVID-19, Geruchssinn und Zink

COVID-19, Geruchssinn und ZinkWenn Sie plötzlich Ihren Geruchssinn verlieren, kann dies ein Zeichen dafür sein, dass Sie mit dem Coronavirus infiziert wurden. Dies geht aus zwei großen internationalen Studien hervor, die im Wissenschaftsjournal Chemical Senses veröffentlicht wurden. Viele COVID-19-Patienten verlieren auch ihren Geschmackssinn und selbst wenn es keine anderen Komplikationen gibt, kann dies ihre Lebensqualität beeinträchtigen. Die große Frage ist, ob es einen Zusammenhang zwischen einem Zinkmangel, einer Coronainfektion und diesen Symptomen gibt. Es ist bereits bekannt, dass Zink für unsere Immunabwehr, unseren Geschmacks- und Geruchssinn und als Antioxidans, das unsere Zellen schützt, wichtig ist. Es ist auch bekannt, dass Zinkmangel eher häufig ist und Menschen mit ungesunden Essgewohnheiten, Vegetarier, Veganer, ältere Menschen und Diabetiker einem erhöhten Risiko ausgesetzt sind. Antibabypillen und bestimmte Arten von Medikamenten erhöhen auch das Risiko eines Zinkmangels.

Fehlt auch Ihnen Vitamin B6?

Fehlt auch Ihnen Vitamin B6?Vitamin B6 ist wichtig für das Energieniveau, das Nervensystem, unsere Stimmungslage, unser Immunsystem, unseren Hormonhaushalt und eine Reihe anderer Funktionen. Dieses Vitamin ist von entscheidender Bedeutung für das körperliche und geistige Wohlbefinden, aber eine Vielzahl von Faktoren kann zu einem Mangel führen. In diesem Artikel finden Sie Informationen zu Vitamin B6 und den 11 verschiedenen Symptomen, die aus einem Mangel resultieren können.

Eine höhere Aufnahme von Kalium kann den Verlust von Muskelmasse bei Männern hemmen

Eine höhere Aufnahme von Kalium kann den Verlust von Muskelmasse bei Männern hemmenDer Verlust von Muskelmasse kann auf eine Reihe von Faktoren zurückzuführen sein, wie z. B. Bewegungsmangel, zu wenig Protein sowie Alterung. Insulinresistenz und Säureakkumulation hängen auch mit dem Verlust von Muskelmasse zusammen, und es sieht so aus, als ob eine erhöhte Aufnahme von Gemüse mit Kalium, einem basenbildenden Mineral, mit einem verringerten Verlust an Muskelmasse bei Männern verbunden ist - nicht jedoch bei Frauen.

Lebensmittel, die reich an Omega-3 sind, verbessern die Chance bei Herzinsuffizienz am Leben zu bleiben

Lebensmittel, die reich an Omega-3 sind, verbessern die Chance bei Herzinsuffizienz am Leben zu bleibenHerzinsuffizienz betrifft Millionen von Menschen weltweit und viele sterben innerhalb des ersten Jahres nach einem Krankenhausaufenthalt mit akuter Herzinsuffizienz. Eine Ernährung, die reich an Omega-3-Fettsäuren EPA aus fettem Fisch und ALA aus pflanzlichen Lebensmitteln wie Walnüssen ist, ist laut einer neuen Studie des American College of Cardiology, die im Journal veröffentlicht wurde, mit einem geringeren Risiko für Blutgerinnsel und frühen Tod verbunden. Sie können auch mehr über eine andere Verbindung lesen, die die Herzfunktion und die Chance nach akuter Herzinsuffizienz am Leben zu bleiben, verbessert.

Warum fehlt stark betroffenen Corona-Patienten auch Vitamin K?

Warum fehlt stark betroffenen Corona-Patienten auch Vitamin K?Es ist bereits bekannt, dass stark betroffenen Corona-Patienten häufig Vitamin D und Selen fehlen, beides sind Nährstoffe, die für das Immunsystem wichtig sind. Ein Team dänischer Wissenschaftler hat nun eine niederländische Studie bestätigt, aus der hervorgeht, dass der Mangel an Vitamin K auch bei Patienten mit schweren Verläufen des Coronavirus weit verbreitet ist. Vitamin K kommt hauptsächlich in dunklen, grünen Blättern vor. Im Körper kommt der Nährstoff als Vitamin K1 und Vitamin K2 vor und sie haben unterschiedliche Funktionen. Ein Mangel an Vitamin K oder eine schlechte Verwendung des Nährstoffs kann auf eine schlechte Ernährung oder die Verwendung bestimmter Arten von Arzneimitteln zurückzuführen sein. Obwohl es keine Hinweise darauf gibt, dass Vitamin K Corona-Infektionen verhindern oder lindern kann, stellen die Wissenschaftler mehrere interessante Hypothesen vor.

Eine große Aufnahme von Vitamin B6 senkt Ihr Risiko für Bauchspeicheldrüsenkrebs

Eine große Aufnahme von Vitamin B6 senkt Ihr Risiko für BauchspeicheldrüsenkrebsBauchspeicheldrüsenkrebs bleibt auch bei verbesserten Therapien eine der tödlichsten Krebsarten. Da viele Menschen zu spät diagnostiziert werden und die Prognosen im Allgemeinen schlecht sind, ist es wichtig, sich sehr viel mehr auf die Prävention zu konzentrieren, indem beispielsweise versucht wird, ein normales Gewicht zu halten und das Rauchen zu vermeiden. Laut einer neuen Metaanalyse, die im Nutrition Journal veröffentlicht wurde, scheinen große Mengen an Vitamin B6 aus Nahrungsmitteln oder Nahrungsergänzungsmitteln das Risiko für Bauchspeicheldrüsenkrebs zu senken. Frühere Studien haben auch gezeigt, dass Vitamin B6 das Darmkrebsrisiko senkt.

Zinkpräparate reduzieren Migräne-Kopfschmerzen

- zusammen mit zwei anderen Nährstoffen

Zinkpräparate reduzieren Migräne-KopfschmerzenMigräne ist eine chronische neurologische Störung, die Ihre Lebensqualität beeinträchtigen und Sie viele Krankheitstage kosten kann. Migränemedizin wirkt nicht unbedingt bei allen Patienten und viele Menschen haben Nebenwirkungen. Prävention ist daher eine bessere Strategie. Laut einer neuen Studie, die im Nutrition Journal veröffentlicht wurde, können Zinkpräparate die Häufigkeit von Migräne-Kopfschmerzen erheblich reduzieren. Sie können auch über zwei andere Nährstoffe lesen, die die Häufigkeit und Schwere von Migräne-Attacken reduzieren und was diese auslöst. Das Wichtigste ist, die verschiedenen Ursachen zu finden und diese anzugehen. Ernährung und Lebensstil haben einen tiefgreifenden Einfluss.

Ein Mangel an Vitamin D erhöht das Risiko einer bakteriellen Lungenentzündung

Ein Mangel an Vitamin D erhöht das Risiko einer bakteriellen LungenentzündungVitamin D spielt eine übersehene Rolle bei der Immunabwehr. Ein Mangel an Nährstoffen erhöht das Risiko einer bakteriellen Lungenentzündung um bis zu 60 Prozent. Dies geht aus einer großen dänischen Studie mit 116.000 Teilnehmern hervor, die von Wissenschaftlern des Herlev-Krankenhauses, des Gentofte-Krankenhauses und der Universität Kopenhagen durchgeführt wurde.
Da viele ältere Menschen, Krebspatienten und andere chronisch kranke Personen einem erhöhten Risiko für Infektionen der Atemwege ausgesetzt sind und eine bakterielle Lungenentzündung möglicherweise tödlich sein kann, sehen die Wissenschaftler ein großes Potenzial in der Verwendung von Vitamin-D-Präparaten zur Vorbeugung der Krankheit.

Corona-Wellen und Vitamin D

- eine übersehene Verbindung

Corona-Wellen und Vitamin DBei der Bekämpfung von COVID-19 liegt der Schwerpunkt auf Hygiene, Gesichtsmasken, Lockdown und verzögerten Impfungen. Seit mehreren Monaten fordern Wissenschaftler die Menschen auf, im Winter Vitamin-D-Präparate einzunehmen, um neuen Corona-Wellen durch COVID-19 vorzubeugen. Dies liegt daran, dass Vitamin D für ein gut funktionierendes Immunsystem von entscheidender Bedeutung ist. Es ist bekannt, dass ein Mangel an diesem Nährstoff zur Ausbreitung saisonaler Virusinfektionen beiträgt. Wir sehen auch, dass Gruppen von Menschen, bei denen ein Vitamin-D-Mangel am wahrscheinlichsten ist - darunter Senioren, Bewohner von Pflegeheimen, Menschen mit dunkler Haut, übergewichtige Personen, Diabetiker und Menschen mit chronischen Krankheiten - am anfälligsten für COVID-19 sind. Die britische Regierung verteilt bereits Vitamin-D-Präparate an exponierte Gruppen. Dies geht aus einem Artikel in der Daily Mail und einem Übersichtsartikel hervor, der im British Medical Journal veröffentlicht ist. Aber warum ist Vitamin D für die Immunabwehr so wichtig, warum haben manche Menschen häufiger einen Mangel und wie viel Vitamin D brauchen wir tatsächlich? Werden Impfstoffe den Kampf auch gewinnen, wenn COVID-19 mutiert?

Große Bevölkerungsstudie: Ein Mangel an Sonne und Vitamin D erhöht das Risiko für COVID-19 und neue Infektionswellen

Große Bevölkerungsstudie: Ein Mangel an Sonne und Vitamin D erhöht das Risiko für COVID-19 und neue InfektionswellenEine große israelische Bevölkerungsstudie mit über 4,6 Millionen Menschen zeigt, dass der Mangel an Sonnenschein und Vitamin D das Risiko für COVID-19-Infektionen und neue Infektionswellen im Winter erhöht. Die Studie zeigt, warum Senioren, Menschen mit chronischen Krankheiten, übergewichtige Personen und bestimmte ethnische Gruppen wie orthodoxe männliche Juden und weibliche Muslime anfälliger sind. Die Wissenschaftler empfehlen eine Vitamin-D-Supplementierung während des Winters oder sogar das ganze Jahr über für diejenigen, die im Sommer nicht genügend Sonneneinstrahlung erhalten. Sie können auch lesen, warum Gesichtsmasken die Vitamin-D-Synthese des Körpers blockieren, warum COVID-19 von Fledermäusen stammt und andere Rätsel im Zusammenhang mit der Ausbreitung der Infektion.

Nierensteine können durch Magnesiummangel und zu viel Oxalat in der Nahrung verursacht werden

Nierensteine können durch Magnesiummangel und zu viel Oxalat in der Nahrung verursacht werdenNierensteine können extrem schmerzhaft sein und es besteht ein ziemlich großes Risiko, dass sie zu einem späteren Zeitpunkt erneut auftreten. Was Sie essen, ist sehr entscheidend und Ihre Ernährung ist daher ein wichtiger Schlüssel zur Vorbeugung. Es ist wichtig, reichlich Magnesium und Vitamin B6 zu sich zu nehmen, während Sie versuchen sollten, oxalatreiche Nahrungsquellen wie Spinat, Nüsse, Wurzelgemüse, Lebensmittel mit hohem Sojagehalt, Rhabarber, Beeren und dunkle Schokolade zu vermeiden. Alle diese Nahrungsquellen enthalten viel Oxalat, das zur Bildung von Nierensteinen beitragen kann. Wenn Sie Magnesium in Form von Nahrungsergänzungsmitteln einnehmen, stellen Sie sicher, dass Sie eine Quelle wählen, die der Körper richtig aufnehmen kann. Trinken Sie auch viel Wasser, so ein Artikel im norwegischen Gesundheitsmagazin Vitenskap og Fornuft.

Vitamin C hilft, die Muskelmasse später im Leben aufrechtzuerhalten

Vitamin C hilft, die Muskelmasse später im Leben aufrechtzuerhaltenLaut einer neuen Studie der University of East Anglia in England scheinen ältere Menschen mit einer hohen Vitamin-C-Aufnahme einen gesünderen Skelettmuskel zu haben als Menschen mit einer geringeren Aufnahme. Dies ist eine wichtige Entdeckung, da unser natürlicher Verlust an Muskelmasse im Alter von 40 Jahren beginnt und sich nach Erreichen des 65. Lebensjahres beschleunigt. Das Phänomen ist als Sarkopenie bekannt und einer der Hauptgründe, warum ältere Menschen zunehmend gebrechlich und anfällig für Krankheiten werden. Die Autoren der Studie glauben, dass es für Menschen mittleren Alters und ältere Menschen besonders wichtig ist, reichlich Vitamin C aus ihrer Ernährung oder durch Einnahme von Nahrungsergänzungsmitteln zu erhalten. Als Bonuseffekt schützt Vitamin C auch vor Infektionen und Herz-Kreislauf-Erkrankungen, von denen typischerweise vor allem Senioren betroffen sind.

Q10 hat das Potenzial, Herzkrankheiten, Diabetes, Nieren-Erkrankungen und andere chronische Krankheiten zu lindern

Q10 hat das Potenzial, Herzkrankheiten, Diabetes, Nieren-Erkrankungen und andere chronische Krankheiten zu lindernQ10 ist am zellulären Energieumsatz beteiligt und ein starkes Antioxidans, das Zellen, Gewebe und das Herz-Kreislauf-System auf verschiedene Weise schützt. Der Mensch synthetisiert den größten Teil seines eigenen Q10, aber die endogene Produktion der Verbindung nimmt mit dem Alter ab. Außerdem sind bestimmte Krankheiten mit einer verminderten endogenen Coenzym-Q10-Synthese verbunden, und Wissenschaftler haben beobachtet, dass eine Q10-Supplementierung das Potenzial hat, verschiedene Symptome im Zusammenhang mit Herz-Erkrankungen, Diabetes, Nieren-Erkrankungen, Migräne, chronischem Müdigkeitssyndrom und Fibromyalgie abzuschwächen. Q10 kann auch die Herzfunktion bei älteren, gesunden Menschen verbessern und dadurch das Risiko senken, an Herz-Erkrankungen zu sterben. Der Körper hat Schwierigkeiten, Q10 zu absorbieren, und die Wissenschaftler unterstreichen daher die Bedeutung der Einnahme von Präparaten in pharmazeutischer Qualität.

Die britische Regierung hat beschlossen, exponierten Gruppen der Bevölkerung kostenlose Vitamin-D-Präparate zur Bekämpfung von COVID-19 zu geben

Die britische Regierung hat beschlossen, exponierten Gruppen der Bevölkerung kostenlose Vitamin-D-Präparate zur Bekämpfung von COVID-19 zu gebenEine Fülle internationaler Wissenschaftler verbindet einen weit verbreiteten Vitamin-D-Mangel mit einer beeinträchtigten Immunabwehr, ein Problem, das zu neuen COVID-19-Wellen beigetragen hat und dazu neigt, die Infektionen lebensbedrohlich zu machen. Die britische Regierung hat daher beschlossen, 2,2 Millionen Senioren, Bewohnern von Pflegeheimen, chronisch Kranken und anderen schutzbedürftigen Personen kostenlose Vitamin-D-Präparate zu geben, um zur Bekämpfung von COVID-19 beizutragen. Zweck ist es, die Epidemie zu verlangsamen und den zahlreichen Stillständen der Gesellschaft ein Ende zu setzen, so ein Artikel in der Daily Mail.

Neue Studie: 80 Prozent der COVID-19-Patienten im Krankenhaus haben zu wenig Vitamin D

Neue Studie: 80 Prozent der COVID-19-Patienten im Krankenhaus haben zu wenig Vitamin DVitamin D ist für eine gut funktionierende Immunabwehr von entscheidender Bedeutung, doch laut einer im Journal of Clinical Endocrinology & Metabolism veröffentlichten Studie fehlt 80 Prozent der mit COVID-19 ins Krankenhaus eingelieferten Patienten der Nährstoff. Frühere Untersuchungen haben gezeigt, dass zu wenig Vitamin D in Ihrem System das Risiko lebensbedrohlicher Komplikationen erhöht. Es ist auch bekannt, dass Vitamin-D-Mangel ein Problem ist, das im Winter weiter verbreitet ist, insbesondere bei exponierten Gruppen wie Senioren, Bewohnern von Pflegeheimen, chronisch Kranken und dunkelhäutigen Menschen.

Ein Mangel an Selen führt zur Mutation von Viren und dass diese immer gefährlicher weden

Ein Mangel an Selen führt zur Mutation von Viren und dass diese immer gefährlicher wedenEs wird angenommen, dass weltweit rund einer Milliarde Menschen Selen fehlt, hauptsächlich aufgrund von nährstoffarmem Ackerland. Ein Selenmangel macht uns anfälliger für Infektionen und erhöht das Risiko, dass ein Virus mutiert und gefährlicher wird. Dies wurde in früheren Studien zum RNA-Virus gezeigt, das Influenza, Hepatitis, HIV und Keshan-Krankheit verursachen kann. Das Coronavirus, das Erkältungs- und COVID-19-Infektionen verursacht, gehört ebenfalls zur Gruppe der RNA-Viren und besitzt eine einzigartige Mutationsfähigkeit. Drei neue mutierte Virustypen wurden in Nerzen gefunden und stehen einem zukünftigen Impfstoff im Wege. Daher sind wir gezwungen, unsere Immunabwehr zu stärken, die Viren aus verschiedenen Blickwinkeln angreifen soll. Selbst wenn wir uns gesund ernähren, kann es schwierig sein, genügend Selen zu bekommen, und deshalb empfehlen immer mehr internationale Forscher Selen-Präparate, um das Coronavirus zu bekämpfen.

Diät und Nahrungsergänzungsmittel: Das Schweizer Expertengremium veröffentlicht neue COVID-19-Richtlinien und fordert sofortiges Handeln

Diät und Nahrungsergänzungsmittel: Das Schweizer Expertengremium veröffentlicht neue COVID-19-Richtlinien und fordert sofortiges HandelnEine Gruppe von Ärzten und Professoren, die mit der Schweizerischen Gesellschaft für Ernährung (SSN) zusammenarbeitet, hat kürzlich die wissenschaftlichen Erkenntnisse zur Rolle von Mikronährstoffen bei der Unterstützung einer gut funktionierenden Immunabwehr für eine optimale Gesundheit unter besonderer Berücksichtigung von Virusinfektionen im Zusammenhang mit COVID-19 überprüft. Sie schließen daraus, dass Vitamin C, Vitamin D, Selen, Zink und Omega-3-Fettsäuren weit verbreitet sind, die alle wichtige Nährstoffe für das Immunsystem sind. Die Mängel dieser Nährstoffe tragen zu neuen Wellen von COVID-19 bei und können dazu führen, dass die Infektionen lebensbedrohlich werden. Das Gremium fordert sofortige Maßnahmen mit einem relevanten Schwerpunkt auf Ernährung und Nahrungsergänzungsmittel.

Fischöl und Probiotika wirken chronischen Entzündungen von geringem Schweregrad entgegen

- ein typisches Problem, das bei dem Altern, Übergewicht, Diabetes und anderen chronischen Krankheiten auftritt

Fischöl und Probiotika wirken chronischen Entzündungen von geringem Schweregrad entgegenChronische niedriggradige Entzündungen wirken sich negativ auf unsere Gesundheit aus. Es beeinträchtig den Körper mit Schäden durch freie Radikale an gesunden Zellen und Gewebe. Chronische niedriggradige Entzündungen sind mit dem Altern, Übergewicht, Typ-2-Diabetes, Herz-Kreislauf-Erkrankungen und anderen Gesundheitsproblemen verbunden. Bei Infektionen besteht auch das Risiko, dass die Immunabwehr mit einer Hyperinflammation überreagiert, was sich als sehr problematisch herausstellen kann. Jetzt hat die Wissenschaft entdeckt, dass unsere Darmflora auch das Immunsystem beeinflusst. Einige Darmbakterien wirken entzündungshemmend, während andere bei der Bekämpfung von Entzündungen helfen. Die entzündungshemmende Wirkung von Fischöl beinhaltet andere Mechanismen. Ergänzungen von nützlichen Darmbakterien, besser bekannt als Probiotika, sowie Fischöl-Ergänzungen tragen zur Erhöhung der Vielfalt der Darmflora bei. Dies ist laut einer neuen Studie, die in Nutrients veröffentlicht wurde, gut zur Bekämpfung von Entzündungen. Eine andere Sache, auf die Sie achten sollten, ist, genügend Vitamin D zu bekommen.

Können B-Vitamine, Zink und Chrom Essstörungen entgegenwirken

- plus Geruchs- und Geschmacksverlust?

Können B-Vitamine, Zink und Chrom Essstörungen entgegenwirkenDie Rate von Essstörungen bei Kindern, Jugendlichen und Erwachsenen hat im vergangenen Jahr zugenommen. Die Gesundheitsbehörden konzentrieren sich in der Regel auf kulturelle und psychosoziale Ursachen und Therapien, aber die Behandlungen ziehen sich oft hin und sind unzureichend. Ebenso wichtig ist es zu untersuchen, ob den Patienten wichtige Nährstoffe fehlen, die für das Gehirn, das Nervensystem, den Appetit sowie den Geruchs- und Geschmackssinn wichtig sind. Klinische Untersuchungen der letzten Jahrzehnte haben gezeigt, dass insbesondere Anorexie und Bulimie häufig mit Zink und verschiedenen anderen Nährstoffen behandelt werden können, während Chrom für die Aufrechterhaltung eines stabilen Blutzuckers wichtig ist. Die Verwendung der richtigen Nahrungsergänzungsmittel in Kombination mit den verschiedenen Therapieformen kann daher der richtige Weg sein, um dauerhafte Ergebnisse zu erzielen.

Ein Mangel an Vitamin C erhöht das Osteoporose-Risiko

- insbesondere bei Patienten mit entzündlichen Darmerkrankungen

Ein Mangel an Vitamin C erhöht das Osteoporose-RisikoVitamin C ist wichtig für die Knochendichte. Ein Nährstoffmangel erhöht tatsächlich das Osteoporose-Risiko. Patienten, die an Morbus Crohn, Colitis ulcerosa und anderen entzündlichen Darmerkrankungen leiden, fehlt häufig Vitamin C, was das Risiko noch weiter erhöht. Es ist auch ein Problem, wenn normale, gesunde Menschen eine sich Vitamin C-arm ernähren, und es wird noch kritischer, wenn Menschen mit chronischen Darmerkrankungen in ihrer Ernährung zu wenig Vitamin C zu sich nehmen. Vitamin C hat eine Reihe anderer Funktionen im Körper, welche für das Immunsystem und die Darmflora wichtig sind. Laut einer neuen Studie der Posener Universität und der Polnischen Akademie der Wissenschaften für Humangenetik spielen auch unsere Gene für die Verwendung von Vitamin C eine Rolle.

Fischöl hat eine gesunde und natürliche Anti-Aging-Wirkung auf Körper und Geist

Fischöl hat eine gesunde und natürliche Anti-Aging-Wirkung auf Körper und GeistDie Zahl der Senioren auf der Welt wächst stetig, was zu einem Anstieg von Problemen wie Herz-Kreislauf- und Atemwegserkrankungen, Krebs, Übergewicht, Diabetes, Rheuma, Demenz und Alzheimer führt. Diese Krankheiten, die weitreichende Auswirkungen auf das menschliche Leben haben und eine Belastung für die Gesellschaft darstellen, sind häufig mit chronischen Entzündungen verbunden. Eine Gruppe von Wissenschaftlern beschloss daher, Studien genauer zu untersuchen, in denen ein positiver Effekt der Omega-3-Fettsäuren EPA und DHA auf die kognitiven Funktionen, die Aufrechterhaltung der Muskelmasse sowie die Prävention und Behandlung einer Vielzahl schwerwiegender Erkrankungen in Bezug auf das Altern festgestellt wurde. Laut dem neuen Übersichtsartikel in Nutrients ist es wichtig, frühzeitig mit der Supplementierung zu beginnen und die richtigen Dosierungen einzunehmen.

Ein Mangel an Vitamin C kann die Entwicklung von Parodontitis verschlimmern

Ein Mangel an Vitamin C kann die Entwicklung von Parodontitis verschlimmernParodontitis ist die weltweit führende Ursache für Zahnverlust. Es ist ein Problem, diesen Zustand zu verhindern und zu behandeln, da große Bevölkerungsgruppen nicht in der Lage oder gewohnt sind, ihre Zähne richtig zu pflegen, und weil es teuer ist, einen Zahnarzt aufzusuchen. Eine Gruppe australischer Wissenschaftler hat beschlossen, die Rolle von Vitamin C für die Zahngesundheit genauer zu untersuchen und festzustellen, wie wichtig es ist, genügend Vitamin C aus der Ernährung und aus Nahrungsergänzungsmitteln zu erhalten. Eine andere Substanz ist wichtig für die Vorbeugung von Parodontitis. Mehr dazu lesen Sie im Artikel.

Alte Menschen und Bewohner von Pflegeheimen erhalten zu wenig Vitamin D

- und mangelnde Verantwortung trägt zu den komplizierten COVID-19-Infektionen bei

Alte Menschen und Bewohner von Pflegeheimen erhalten zu wenig Vitamin DDie Gesundheitsbehörden weltweit empfehlen älteren Menschen, insbesondere Bewohnern von Pflegeheimen, und Menschen, die zu wenig Sonne bekommen, Vitamin-D-Präparate. Die meisten älteren Menschen sind jedoch mit diesen Empfehlungen nicht vertraut, und Vitamin-D-Präparate werden in Altersheimen noch nicht routinemäßig ausgegeben. Aufgrund der weit verbreiteten Probleme mit einem Vitamin-D-Mangel in diesen gefährdeten Gruppen ist das Krankheitsrisiko erhöht. Außerdem besteht die Gefahr, dass eine COVID-19-Infektion kompliziert und lebensbedrohlich wird. In einer neuen britischen Studie sollten die aktuellen praktischen Richtlinien für die Einnahme von Vitamin-D-Präparaten von Pflegeheimbewohnern und die Verantwortung dafür untersucht werden. Die Wissenschaftler glauben, dass wir angesichts des Ausmaßes der Pandemie dringend eine Lösung für dieses ernste Problem brauchen.

COVID-19: Die Bradykinin-Hypothese unterstützt die wichtige Rolle von Vitamin D

- Stellen Sie daher sicher, dass Sie im Winter genügend von dem Nährstoff erhalten

COVID-19: Die Bradykinin-Hypothese unterstützt die wichtige Rolle von Vitamin DCOVID-19 ist höchst unvorhersehbar und entweder völlig harmlos oder lebensbedrohlich. Wissenschaftler des Oak Ridge National Laboratory in Tennessee haben kürzlich eine umfassende genetische Analyse durchgeführt, die eine neue Hypothese enthüllt - die Bradykinin-Hypothese -, die zeigt, warum COVID-19 so angreift, warum Symptome variieren und warum einige Personengruppen anfälliger sind als andere. Die Hypothese unterstreicht auch die Wichtigkeit, genügend Vitamin D zu erhalten, um die Krankheit zu verhindern oder möglicherweise zu behandeln. Ein Vitamin-D-Mangel im Winter ist weit verbreitet und kann den Weg für neue COVID-19-Ausbreitungen und ein erhöhtes Komplikationsrisiko ebnen.

Magnesium kann in großen, bioverfügbaren Dosierungen Kopfschmerzen und Migräne lindern

Magnesium kann in großen, bioverfügbaren Dosierungen Kopfschmerzen und Migräne lindernMagnesiummangel ist eher häufig und kann leicht auftreten, wenn Sie zu wenig Magnesium aus Ihrer täglichen Ernährung erhalten. Es ist seit langem bekannt, dass ein Mangel an Magnesium Spannungskopfschmerzen und Migräne verursachen kann. Tatsächlich zeigen viele randomisierte Doppelblindstudien, dass hochdosierte Magnesiumpräparate sowohl Migräne als auch Kopfschmerzen lindern können, vorausgesetzt, die Präparate weisen eine gute Bioverfügbarkeit auf, sodass das Magnesium in die Zellen gelangen kann, wo es ein Dutzend Enzymprozesse steuert. Ein Übersichtsartikel italienischer Wissenschaftler aus Mailand, der in der Zeitschrift Nutrients veröffentlicht wurde, befasst sich genauer mit diesem Thema.

Ältere Menschen, die Multivitaminpräparate einnehmen, sind seltener krank

Ältere Menschen, die Multivitaminpräparate einnehmen, sind seltener krankÄltere Menschen können leicht einen Mangel an Vitaminen und Mineralstoffen bekommen, was ihr Immunsystem schwächen und sie anfälliger für Infektionen und längere Krankheitsperioden machen kann. Auf der anderen Seite sind ältere Menschen, die ein Multivitamin- und Mineralstoffpräparat mit Zink und großen Mengen Vitamin C einnehmen, weniger häufig krank und haben laut einer placebokontrollierten Studie der Oregon State University weniger schwere Symptome. Viele Multivitaminpräparate enthalten jedoch nicht genügend Vitamin D und es ist sehr wichtig, dass ältere Menschen genug von diesem Nährstoff erhalten.

Vitamin B12 als Therapie zur Vorbeugung und Behandlung von schmerzhafter Neuropathie (Nervenentzündung)

- einschließlich diabetischer Neuropathie

Vitamin B12 als Therapie zur Vorbeugung und Behandlung von schmerzhafter Neuropathie (Nervenentzündung)Neuropathische Schmerzen werden durch Krankheiten oder Schäden im somatosensorischen Nervensystem verursacht. Laut einem neuen Übersichtsartikel, der in der Fachzeitschrift Nutrients veröffentlicht wurde, scheint sich eine Therapie mit Vitamin B12 positiv auf diese Art von Schmerz auszuwirken. Es scheint auch, dass ein Vitamin-B12-Mangel bei Menschen mit diabetischer Neuropathie ziemlich häufig ist, was eine schwerwiegende Komplikation darstellt, die im schlimmsten Fall zu einer Amputation führen kann. Daher ist es wichtig, dass Diabetiker sicherstellen, dass sie genügend Vitamin B12 erhalten. Patienten mit Schmerzen, die durch periphere Neuropathie verursacht werden, können auch zusätzlich die Einnahme der anderen B-Vitamine und Vitamin D in Betracht ziehen.

Ihre Gene bestimmen Ihren Bedarf an Vitamin D während der Winterperiode und während des ganzen Lebens

Ihre Gene bestimmen Ihren Bedarf an Vitamin D während der Winterperiode und während des ganzen LebensVitamin D ist wichtig für eine starke Immunabwehr, gesunde Knochen, ein kardiovaskuläres System, die Krebsprävention und für die Unterstützung vieler anderer wesentlicher Körperfunktionen. Es reicht jedoch nicht aus, die offiziellen Richtlinien für die Aufnahmemengen zu befolgen oder sich auf Blutuntersuchungen zu verlassen. Laut Carsten Carlberg, Professor an der Universität Ostfinnland (UEF), liegt die Erklärung in der Tatsache, dass wir Menschen sehr unterschiedlich auf Vitamin D reagieren, sodass eine optimale Vitamin-D-Dosierung von Individuum zu Individuum unterschiedlich ist. Aufgrund jahrelanger Forschung rät Carsten Carlberg daher allen Erwachsenen in nördlichen Breiten, während der Winterperiode täglich 100 Mikrogramm Vitamin D einzunehmen, um sicher zu gehen, dass Sie ausreichende Mengen des Nährstoffs erhalten. Frühere Studien zeigen, dass die offiziellen Empfehlungen für Vitamin D auf einer Fehleinschätzung beruhen, die fatale Folgen für die öffentliche Gesundheit hatte.

Klinische Studien zeigen, dass eine Q10 Supplementation Patienten mit Herzinsuffizienz hilft

Klinische Studien zeigen, dass eine Q10 Supplementation Patienten mit Herzinsuffizienz hilftOhne Coenzym Q10 kann das Leben nicht existieren. Die Verbindung ist für den Energieumsatz in allen unseren Zellen notwendig. Es wirkt auch als starkes Antioxidans, das sowohl Herz als auch Herz-Kreislauf-System vor oxidativem Stress schützt. Menschen sind in der Lage, Q10 zu synthetisieren, aber unsere endogene Produktion nimmt mit zunehmendem Alter ab. Patienten mit Herzinsuffizienz haben auch einen verringerten Q10-Spiegel, der auch zum Tod führen kann. Jahrzehntelange Forschung hat jedoch gezeigt, dass Q10-Präparate die Lebensqualität verbessern und die Mortalität um fast 50 Prozent senken können, so ein Übersichtsartikel im Journal of Clinical Medicine. Hier verweisen die Autoren auf 90 veröffentlichte Artikel. Es ist auch wichtig, dass der Körper genügend Selen erhält, damit Q10 optimal verwertet werden kann.

Fischöl und seine Bedeutung für die Entwicklung des Gehirns

- und die Prävention und Behandlung von psychischen Erkrankungen

Fischöl und seine Bedeutung für die Entwicklung des GehirnsFettiger Fisch und Fischöl enthalten die langkettigen Omega-3-Fettsäuren EPA und DHA, die für das Gehirn, das Nervensystem und unsere geistige Gesundheit während des gesamten Lebens von entscheidender Bedeutung sind. Heutzutage fehlen den meisten Menschen in großem Umfang diese Omega-3-Fettsäuren aufgrund veränderter Ernährungsgewohnheiten, einschließlich der Verwendung von unnatürlichem Tierfutter. Eine geringe Aufnahme von Omega-3 erhöht das Risiko für verschiedene Krankheiten wie ADHS, Autismus, Depression, Borderline-Persönlichkeitsstörung (BPD) und bipolare Störung. Eine Fischöl-Ergänzung kann daher als Vorbeugung und Teil der Therapie zur Behandlung einer Reihe dieser Erkrankungen von Vorteil sein. Das Problem bei modernen Ernährungstypen ist ihr unverhältnismäßiger Gehalt an Omega-6 auf Kosten von Omega-3, ein Ungleichgewicht, das eine Reihe von physiologischen Funktionen beeinträchtigen kann, die für unsere geistige Gesundheit von Bedeutung sind. Dies geht aus einem Übersichtsartikel hervor, der im Wissenschaftsjournal Nutrients veröffentlicht wurde.

Magnesium verbessert die Wirkung von Vitamin D bei Frauen in den Wechseljahren

Magnesium verbessert die Wirkung von Vitamin D bei Frauen in den WechseljahrenDie Wechseljahre sind durch eine Vielzahl völlig natürlicher physiologischer Veränderungen des Hormonhaushalts gekennzeichnet. Bei vielen Frauen treten jedoch hormonelle Ungleichgewichte auf, die zu Gewichtszunahme, Umverteilung ihrer Fettmasse, erhöhter Fettleibigkeit im Bauchraum und einem erhöhten Risiko für Osteoporose, Herz-Kreislauf-Erkrankungen, Typ-2-Diabetes und Krebs führen können. Die hormonellen Veränderungen können auch den Ernährungszustand beeinflussen, Nährstoffe wie Vitamin D und Magnesium eingeschlossen, die beide für die Vorbeugung der genannten Krankheiten wesentlich sind. Jetzt haben Wissenschaftler herausgefunden, dass der Mangel an Vitamin D und Magnesium bei Frauen in den Wechseljahren weit verbreitet ist und dass eine Magnesium-Ergänzung sowohl den Spiegel als auch die Wirkung von Vitamin D optimiert. Dies wurde durch eine spanische Studie gezeigt, die in Nutrients veröffentlicht wurde.

Vitamin D verbessert die Chancen von Patienten mit Hüftfrakturen, wieder zu gehen, und vermeidet lebensbedrohliche Komplikationen

Vitamin D verbessert die Chancen von Patienten mit Hüftfrakturen, wieder zu gehen, und vermeidet lebensbedrohliche KomplikationenHüftfrakturen treten besonders häufig bei älteren Menschen auf und sind häufig mit einer Reihe schwerwiegender Komplikationen verbunden. Laut einer neuen Studie, die im American Journal of Clinical Nutrition veröffentlicht wurde, haben Senioren, die keinen Vitamin-D-Mangel haben, möglicherweise bessere Chancen, nach ihrer Operation wieder zu gehen. Frühere dänische Untersuchungen haben sogar gezeigt, dass eine ausreichende Menge an Vitamin D im Blut das Risiko senkt, an schwerwiegenden Komplikationen nach einer Hüftfraktur zu sterben. Daher empfehlen die Wissenschaftler, dass alle älteren Menschen täglich ein hochdosiertes Vitamin-D-Präparat einnehmen und dass ihre Vitamin-D-Spiegel gemessen werden, wenn sie ins Krankenhaus eingeliefert werden.

Ein Mangel an Selen erhöht die Toxizität von schmerzlindernden Medikamenten

Ein Mangel an Selen erhöht die Toxizität von schmerzlindernden MedikamentenMillionen von Menschen nehmen Schmerzmittel wie Panadol oder Calpol, die Paracetamol enthalten, und gleichzeitig erhalten schätzungsweise eine Milliarde Menschen aufgrund von nährstoffarmem Ackerland zu wenig Selen. Dies ist ein unglückliche Kombination, da ein Mangel an Selen das Risiko in der Verwendung von Paracetamol erhöht, sodass selbst die empfohlene Dosierung die Leber so stark belastet, dass sie Toxizität verursacht und das Risiko von Nebenwirkungen erhöht. Dies wurde in einer Verbundsstudie der Bath University in England und der Southwest University in China demonstriert.

Warum ist es eine gute Idee, sich auf einen Vitamin-B12-Mangel testen zu lassen?

Warum ist es eine gute Idee, sich auf einen Vitamin-B12-Mangel testen zu lassen?Vitamin B12 wird für die Produktion roter Blutkörperchen benötigt und die Bedeutung des Nährstoffs für das Nervensystem wird oft übersehen. Faktoren wie vegane Ernährung, Alterungsprozesse, eine zu geringe Magensäure und die Verwendung von Antidiabetika erhöhen das Risiko eines Vitamin-B12-Mangels. Perniziöse Anämie ist eine lebensbedrohliche Autoimmunerkrankung, bei der Menschen nicht in der Lage sind, Vitamin B12 aus ihrer Ernährung aufzunehmen. Typische Symptome der Erkrankung sind Müdigkeit, schlechtes Gedächtnis, Nervenschäden, Fruchtbarkeitsstörungen usw. Da diese Probleme unvermutet sind, kann es schwierig sein, sie mit der Grundursache in Verbindung zu bringen. Viele Menschen werden fälschlicherweise als gestresst oder dement diagnostiziert. Laut einem in MedicalNewsToday veröffentlichten Artikel kann dies jedoch gesundheitsschädliche Folgen haben, wenn der Vitamin-B12-Mangel nicht rechtzeitig behandelt wird.

Ist der Mangel an Vitamin C ein globales Problem?

Ist der Mangel an Vitamin C ein globales Problem?Vitamin C ist wichtig für das Immunsystem, das Nervensystem, den Energieumsatz, das Bindegewebe, die Hormonproduktion und zahlreiche biochemische Prozesse. Vitamin C ist auch ein wichtiges Antioxidans, das Zellen und Gewebe vor oxidativem Stress und Hyperinflammation schützt, die dazu führen, dass Virusinfektionen gefährlich werden. Laut einem neuen Übersichtsartikel, der in Nutrients veröffentlicht wird, ist der Mangel an Vitamin C in Entwickeltenländern mit niedrigem Einkommen weit verbreitet, tritt aber auch in Industrieländern mit höherem Einkommen auf. Außerdem konsumiert die Mehrheit der Dänen nicht die empfohlene Menge an Obst und Gemüse, die reich an Vitamin C ist, und eine Reihe anderer Faktoren kann den Nährstoffbedarf erhöhen.

Kann eine frühzeitige Intervention mit Vitamin D, Selen und Zink die körpereigene Abwehr gegen COVID-19 stärken?

Kann eine frühzeitige Intervention mit Vitamin D, Selen und Zink die körpereigene Abwehr gegen COVID-19 stärken?COVID-19 stellt eine ernsthafte globale Bedrohung für die öffentliche Gesundheit und die Wirtschaft dar, da uns immer noch ein Impfstoff und wirksame Therapien fehlen. Wenn COVID-19 lebensbedrohlich wird, liegt dies hauptsächlich daran, dass die Immunabwehr mit einem Zytokinsturm und einer Hyperinflammation überreagiert, wodurch gesundes Gewebe in der Lunge, im Kreislaufsystem und an anderen Stellen zerstört wird. Ältere Menschen und Patienten mit Herzinsuffizienz leiden bereits an einer chronischen, unkontrollierten Entzündung, zu der Nährstoffmängel beitragen und die Patienten zunehmend anfällig machen. Dies gilt auch für Menschen mit metabolischem Syndrom und Diabetes, von denen viele übergewichtig sind. Aus diesem Grund haben Wissenschaftler von Universitäten und Forschungszentren in Norwegen, Schweden und Russland in der wissenschaftlichen Literatur nach Studien gesucht, die sich darauf konzentrieren, ob eine Ergänzung mit Vitamin D, Selen und Zink dazu beitragen kann, dass eine COVID-19-Infektion nicht eskaliert und lebensbedrohlich werden.

Antibabypillen haben viele physische und psychische Nebenwirkungen

- und sie entziehen dem Körper lebenswichtige Vitaminen und Mineralstoffe

Antibabypillen haben viele physische und psychische NebenwirkungenLaut dänischer Forschung vermutet mehr als jede dritte Frau, dass ihre Antibabypille Nebenwirkungen verursachen. Andere Studien zeigen, dass Antibabypillen die Fähigkeit des Körpers beeinflussen, verschiedene B-Vitamine, Vitamin C, Vitamin E, Magnesium, Selen und Zink zu verwenden. Der Mangel an diesen essentiellen Nährstoffen trägt zu einer Reihe häufiger Nebenwirkungen wie Flüssigkeitsspeicherung, Blutgerinnsel, Krebs und Depression bei.

Warum brauchen Sie ausreichende Mengen an Magnesium

- und warum sind Mängel so häufig?

Warum brauchen Sie ausreichende Mengen an MagnesiumMagnesium spielt eine wichtige Rolle in der Kalziumverteilung des Körpers und ist an über 300 Enzymprozessen beteiligt, die für unsere Knochen, den Kreislauf, die Muskeln, das Nervensystem, den Blutdruck, den Blutzuckerspiegel, das Immunsystem und die Verwendung von Vitamin D relevant sind. Aus diesem Grund erhöht zu wenig Magnesium das Risiko für Osteoporose, Diabetes, Herz-Kreislauf-Erkrankungen, Migränekopfschmerzen, Infektionen, PMS sowie Angstzustände und andere neurologische Störungen. Dies wird in einem Übersichtsartikel hervorgehoben, der von Medical News Today veröffentlicht wurde. Es ist daher wichtig, alle übersehenen Faktoren zu kennen, die einen Magnesiummangel verursachen können.

Q10-Präparate erhöhen Ihre Überlebenschancen bei einer Sepsis, einer häufigen, lebensbedrohlichen Blutvergiftung

Q10sepsis Q10-Präparate erhöhen Ihre Überlebenschancen bei einer Sepsis, einer häufigen, lebensbedrohlichen BlutvergiftungNach Angaben der WHO ist eine Sepsis nach Herz-Kreislauf-Erkrankungen und Todesfällen die dritthäufigste Todesursache. Eine Sepsis ist das Ergebnis einer Überreaktion der Immunabwehr auf eine Infektion im Blutkreislauf. Laut einer neuen slowakischen Studie, die im Bratislava Medical Journal veröffentlicht wurde, kann eine Supplementierung mit Q10 zu Beginn der Behandlungsphase die Symptome verringern und die Überlebenschancen verbessern. Lesen Sie mehr über einen anderen Nährstoff, der zur Vorbeugung einer Sepsis beiträgt.

Ein weit verbreiteter Selenmangel erhöht das Risiko, an COVID-19 zu sterben

Ein weit verbreiteter Selenmangel erhöht das Risiko, an COVID-19 zu sterbenDas Spurenelement Selen spielt eine wichtige, aber übersehene Rolle bei der Gewährleistung eines gut funktionierenden Immunsystems, und die weit verbreiteten Probleme eines Selenmangel erhöhen das Risiko, an COVID-19 zu sterben. Dies geht aus einer großen deutschen Studie hervor, die im Wissenschaftsjournal Nutrients veröffentlicht wurde . Die Wissenschaftler kommen daher zu dem Schluss, dass die Bestimmung des Selenspiegels im Blut des Patienten wichtige diagnostische Informationen liefern kann. Die Forscher kommen auch zu dem Schluss, dass es möglicherweise erforderlich ist, Selen-Präparate in die Behandlung von COVID-19 einzubeziehen, insbesondere bei älteren Menschen, Diabetikern und Patienten mit chronischen Krankheiten, bei denen ein besonderes Risiko für lebensbedrohliche Komplikationen besteht. Der landwirtschaftliche Boden in Europa und anderen Teilen der Welt enthält relativ wenig Selen, weshalb es unbedingt erforderlich ist, sich stärker darauf zu konzentrieren, ausreichende Mengen dieses essentiellen Nährstoffs zu erhalten, um COVID-19 und andere Virusinfektionen entgegenzuwirken. Es scheint, dass die offiziellen Empfehlungen - die sogenannten Referenzaufnahmemengen )oder RI) - nicht ausreichen, um die tatsächlichen Anforderungen des Körpers zu erfüllen.

Eine erektile Dysfunktion kann auch eine Folge von zu wenig Vitamin D sein

Eine erektile Dysfunktion kann auch eine Folge von zu wenig Vitamin D seinViele Männer leiden an erektiler Dysfunktion, ein Problem, das häufig auf Herz-Kreislauf-Erkrankungen hinweist. Laut einer neuen Metaanalyse, die in Clinical Nutrition veröffentlicht wurde, spielt Vitamin D eine vorbeugende Rolle durch verschiedene Mechanismen, die sogar Diabetikern zugute kommen können. Eine frühere Studie, die in Clinical Endocrinology veröffentlicht wurde, zeigt, dass Vitamin D an der Produktion von männlichem Testosteron beteiligt ist, das für die Fähigkeit, eine Erektion zu erhalten und aufrechtzuerhalten, wesentlich ist. Die sexuelle Leistung eines Mannes hängt daher während seines gesamten Lebens stark von seinem Vitamin-D-Spiegel ab.

Vitamin E für Ihr Herz-Kreislauf-System, Ihre Fruchtbarkeit und Ihre Immunabwehr

Vitamin E für Ihr Herz-Kreislauf-System, Ihre Fruchtbarkeit und Ihre ImmunabwehrLaut einem Artikel, der in StatPearls veröffentlicht wird, ist Vitamin E ein starkes Antioxidans, das vor Arteriosklerose, Herz-Kreislauf-Erkrankungen und Blutgerinnseln schützt. Vitamin E ist auch wichtig für Fruchtbarkeit, Zellfunktionen und Immunabwehr. Eine fettarme Ernährung kann zu einem Vitamin-E-Mangel führen. Sie sollten auch beachten, dass Krankheiten, die durch eine beeinträchtigte Lipidabsorption gekennzeichnet sind, Ihren Bedarf an Vitamin E erhöhen können.

Ein Mangel an Vitamin D erhöht Ihr Risiko für häufige Schilddrüsenerkrankungen

Ein Mangel an Vitamin D erhöht Ihr Risiko für häufige SchilddrüsenerkrankungenDie Hashimoto-Krankheit (Hashimoto-Thyreoiditis) ist eine übersehene Geißel, die zu einer Hypothyreose führt und besonders bei Frauen verbreitet ist. Nach der Schwangerschaft folgt eine postpartale Thyreoiditis, die auch den Stoffwechsel verlangsamt. Morbus Basedow, bei dem der Stoffwechsel beschleunigt wird (Hyperthyreose), ist seltener. Diese drei Schilddrüsenerkrankungen gehören zu der Gruppe der Autoimmunerkrankungen, bei denen die Immunabwehr das Körpergewebe angreift, und es scheint, dass ein Mangel an Vitamin D das Risiko erhöht, da es die Immunabwehr auf verschiedene Weise steuert. Laut einem neuen Übersichtsartikel, der in Nutrients veröffentlicht wurde, kann die Einnahme größerer Mengen Vitamin D einen positiven Einfluss auf diese Schilddrüsenerkrankungen haben.

Eine Fischölergänzung während der Schwangerschaft senkt das Risiko einer vorzeitigen Entbindung und Übergewicht birgt ein besonderes Risiko

Eine Fischölergänzung während der Schwangerschaft senkt das Risiko einer vorzeitigen Entbindung und Übergewicht birgt ein besonderes RisikoEine vorzeitige Entbindung erhöht das Risiko, dass das Kind in den ersten Lebensmonaten mit Entwicklungsstörungen geboren wird oder stirbt. Es ist allgemein bekannt, dass Omega-3-Fettsäuren für eine normale Schwangerschaft wichtig sind. Laut einem neuen und aktualisierten Cochrane-Übersichtsartikel besteht für übergewichtige Menschen ein erhöhtes Risiko für den Mangel an Omega-3-Fettsäuren, und eine Ergänzung mit Omega-3 kann das Risiko einer zu frühen Geburt verringern. Obwohl die neue Studie frühere Forschungen unterstützt, gab es etwas, das die Wissenschaftler überraschte.

Folsäure-Aufnahme während der Schwangerschaft wirkt sich auf die neuropsychologische Entwicklung des Kindes aus

Folsäure-Aufnahme während der Schwangerschaft wirkt sich auf die neuropsychologische Entwicklung des Kindes ausFolsäure ist wichtig für das Wachstum und die Entwicklung des Fötus, und deshalb haben schwangere Frauen einen erhöhten Nährstoffbedarf. Es ist allgemein bekannt, dass eine Supplementation mit Folsäure während der Schwangerschaft das Risiko für Spina bifida senkt. Eine neue Studie zeigt, dass die Aufnahme von Folsäure durch die Mutter im späten Teil der Schwangerschaft für die linguale Entwicklung des Kindes im Alter von zwei Jahren von entscheidender Bedeutung ist. Dies wurde in einer Studie gezeigt, die in Epidemiology veröffentlicht ist. Leider vergessen viele schwangere Frauen, ihre Folsäurepräparate einzunehmen.

Dunkelhäutige Menschen synthetisieren weniger Vitamin D

- und das Risiko für COVID-19, Herz-Kreislauf-Zustände und frühen Tod ist erhöht

Dunkelhäutige Menschen synthetisieren weniger Vitamin D Die Sommersonne ist unsere wichtigste Quelle für Vitamin D, aber dunkelhäutige Menschen in nördlichen Breiten haben Schwierigkeiten, genügend Nährstoffe zu produzieren. Dies erhöht die Wahrscheinlichkeit eines Vitamin-D-Mangels erheblich und kann schwerwiegende gesundheitliche Folgen haben, die laut mehreren Studien im schlimmsten Fall lebensbedrohlich sein können.

Chrom-Präparate kommen Patienten mit Typ-2-Diabetes und Herz-Kreislauf-Erkrankungen zugute

Chrom-Präparate kommen Patienten mit Typ-2-Diabetes und Herz-Kreislauf-Erkrankungen zuguteTyp-2-Diabetes breitet sich wie ein Buschfeuer aus und noch mehr Menschen leiden an einem sogenannten metabolischen Syndrom, einem prädiabetischen Stadium, das durch Insulinresistenz, Bluthochdruck, erhöhten Cholesterinspiegel und eine apfelförmige Figur gekennzeichnet ist, die durch ein Ungleichgewicht des Blutzuckers verursacht wird. Laut einer placebokontrollierten Studie, die in der Fachzeitschrift Biological Trace Element Research veröffentlicht wurde, trägt die Chrom-Ergänzung zur Verbesserung der Insulinsensitivität bei und senkt Gewicht und Blutdruck, wodurch das Risiko von Herz-Kreislauf-Erkrankungen verringert wird. Es ist ratsam, die Kohlenhydrataufnahme zu senken und ein Chrom-Präparat mit guter Bioverfügbarkeit zu wählen.

Entzündungen erhöhen das Risiko für chronische Krankheiten, Krebs und lebensbedrohliche Virusinfektionen

Entzündungen erhöhen das Risiko für chronische Krankheiten, Krebs und lebensbedrohliche VirusinfektionenAltern ist laut Artikeln, die in den Fachzeitschriften Nature Medicine und Aging and Disease veröffentlicht wurden, mit einer unkontrollierten, leicht entzündlichen Erkrankung verbunden, die auch als Entzündung bezeichnet wird. Obwohl chronische Entzündungen nicht direkt zu spüren sind, können sie die Voraussetzungen für Herz-Kreislauf-Erkrankungen, Rheuma, Alzheimer und Krebs schaffen. Chronische Entzündungen können auch dazu führen, dass Virusinfektionen wie Influenza und COVID-19 lebensbedrohlich werden, da die Immunabwehr plötzlich überreagiert und gesundes Gewebe angreift. Für alternde Menschen ist es daher wichtig, sich vor chronischen Entzündungen zu schützen, was bedeutet, dass sie reichlich Vitamin D, Selen, Coenzym Q10, Zink, Omega-3 und Melatonin erhalten sollten. Dies sind alles Dinge, die vielen älteren Menschen oft fehlen.

Große Mengen an Folsäure senken das Risiko einer Präeklampsie

Große Mengen an Folsäure senken das Risiko einer PräeklampsiePräeklampsie ist eine schwere Schwangerschaftsstörung mit erhöhtem Blutdruck, Proteinurie und lebensbedrohlichen Komplikationen in schweren Fällen. Es wurde bereits berichtet, dass Folsäure-Präparate helfen, Präeklampsie in der Schwangerschaft zu verhindern. Laut einer neuen Studie, die in Pregnancy Hypertension veröffentlicht wurde, scheint die Einnahme noch größerer Mengen Folsäure zusätzlichen Schutz zu bieten. Leider vergessen viele schwangere Frauen die Einnahme von Folsäure-Präparaten, die normalerweise empfohlen werden, um Spina bifida zu vermeiden.

Neue Studie zum Testen der intravenösen Vitamin-C-Therapie für COVID-19-Patienten auf der Intensivstation

Neue Studie zum Testen der intravenösen Vitamin-C-Therapie für COVID-19-Patienten auf der IntensivstationObwohl der Krankheitsverlauf für die meisten Menschen mit COVID-19 eher mild ist, sind die lebensbedrohlichen Komplikationen in den Atemwegen, die durch oxidativen Stress und Zytokin-Sturm verursacht werden und bei denen das Immunsystem gesundes Gewebe angreift, die größte Sorge. Wissenschaftler sind damit beschäftigt, nach neuen Therapien, wie beispielsweise intravenösem Vitamin C, zu suchen, die laut einem in Critical Care veröffentlichten Artikel in einer neuen placebokontrollierten chinesischen Studie getestet werden sollen. Mehrere Forscher sagen, dass Vitamin C aus Nahrungsquellen und Nahrungsergänzungsmitteln eine vorbeugende Wirkung hat, da es die Immunabwehr in den Atemwegen stärkt und reguliert. Gleiches gilt für Vitamin D und Selen.

Die dänische Veterinär- und Lebensmittelbehörde hat giftige Fluoridverbindungen in Lebensmittelverpackungen verboten da diese Verbindungen den Bedarf an Jod erhöhen

Die dänische Veterinär- und Lebensmittelbehörde hat giftige Fluoridverbindungen in Lebensmittelverpackungen verboten da diese Verbindungen den Bedarf an Jod erhöhenWir Menschen sind einer Vielzahl giftiger Fluoridverbindungen aus Lebensmittelverpackungen, Backblechen, Regenkleidung, Imprägniermitteln, Leitungswasser, Zahnpasta usw. ausgesetzt. Ab dem 1. Juli 2020 sind Pappe, Pergamentpapier und Backbleche, die Fluoridverbindungen enthalten in Dänemark verboten. Eine Fluoridvergiftung erhöht das Risiko für verschiedene Schilddrüsenerkrankungen, Brustkrebs, Nierenerkrankungen, ADHS und fetale Schäden. Gleichzeitig erhöht sich der Jodbedarf. Tatsächlich sind die Symptome einer Fluoridvergiftung oft dieselben wie bei einem Jod-Mangel. Lesen Sie mehr darüber, wie Sie Fluoridverbindungen in der Umwelt vermeiden und wie Sie sicherstellen, dass Sie genügend Jod erhalten.

Vitamin-D-Spiegel können bestimmen, ob COVID-19 harmlos oder lebensbedrohlich ist

Vitamin-D-Spiegel können bestimmen, ob COVID-19 harmlos oder lebensbedrohlich istLaut einer Studie der Northwestern University in den USA, bei der Wissenschaftler Daten aus 10 verschiedenen Ländern sammelten, ist die Wahrscheinlichkeit, dass Patienten mit einem Vitamin-D-Mangel nach einer COVID-19-Infektion lebensbedrohliche Komplikationen erleiden, doppelt so hoch. Es ist erwähnenswert, dass ein Vitamin-D-Mangel besonders häufig bei älteren Farbigen, Pflegeheimbewohnern, übergewichtigen Menschen und chronisch kranken Personen auftritt, die alle auch bekannte Risikogruppen sind. Im zukünftigen Kampf gegen COVID-19 und andere Epidemien reichen gute Hygiene, Händedesinfektionsmittel, Isolierung und verzögerte Impfungen nicht aus. Wir müssen die richtigen Maßnahmen ergreifen, um unser Immunsystem mit Vitamin D zu regulieren. Dies kann bestimmen, ob wir das Virus abstoßen, eine leichte Infektion bekommen oder an dem nachfolgenden lebensbedrohlichen Zytokinsturm und Organversagen sterben.

Der Verzehr von Fisch während der Schwangerschaft fördert den Stoffwechsel, den Blutzucker und das Gewicht des Kindes im späteren Leben

Der Verzehr von Fisch während der Schwangerschaft fördert den Stoffwechsel, den Blutzucker und das Gewicht des Kindes im späteren LebenFisch ist eine gute Quelle für Omega-3-Fettsäuren und andere Nährstoffe, die für die normale Entwicklung eines ungebohrenen Kindes wichtig sind. Dennoch wurde viel darüber diskutiert, ob schwangere Frauen Fisch essen sollten oder nicht, da er auch eine Quelle für Quecksilber und andere Umweltgifte ist. Eine völlig neue Studie zeigt, dass schwangere Frauen, die moderate Mengen Fisch verzehren, dazu neigen, Kinder mit einem geringeren Risiko für Diabetes und Übergewicht im späteren Leben zur Welt zu bringen, verglichen mit Frauen, die sehr wenig oder gar keinen Fisch essen. Beachten Sie, dass Fisch häufig Quecksilber enthält, aber auch Selen, das eine schützende Wirkung hat.

Zink-Ergänzungen gegen Akne und andere Hauterkrankungen

Zink-Ergänzungen gegen Akne und andere HauterkrankungenAufgrund der entzündungshemmenden Eigenschaften des Nährstoffs werden Patienten mit Akne seit Jahren Zink-Ergänzungen verabreicht. Es bleibt jedoch unklar, ob Zink auch bei der Behandlung anderer entzündlicher Hauterkrankungen hilft. Daher wollte eine Gruppe von Wissenschaftlern dies genauer untersuchen und entdeckte, dass eine Zink-Ergänzung bei der Behandlung von Neurodermitis und bei Windelausschlag hilfreich sein kann. Auch eine lokale Behandlung mit Zinksalbe kann hilfreich sein.

Selen verlängert Telomere und erhöht die Lebenserwartung

Selen verlängert Telomere und erhöht die LebenserwartungDie Zellen in unserem Körper werden ständig erneuert, können sich aber nur begrenzt viele Male teilen. Es hängt alles von der Länge der Telomere ab, die man mit den schützenden Plastikkappen an den Enden von Schnürsenkeln vergleichen kann. Jedes Mal, wenn sich eine Zelle teilt, werden die Telomere in der Länge reduziert, wodurch die Zelle näher an ihr Endstadium gebracht wird. Eine chinesische Studie hat nun gezeigt, dass eine höhere Selenaufnahme mit einer längeren Telomerlänge verbunden ist. Anders ausgedrückt: Eine höhere Selenaufnahme trägt dazu bei, die Zellen zu schützen und sie häufiger replizieren zu lassen. Dies kann wahrscheinlich den Alterungsprozess verschieben und unsere Lebensdauer verlängern, was auch andere Studien nahelegen. Es ist erwähnenswert, dass Selenmängel in Europa und auf der ganzen Welt weit verbreitet sind.

Fischöl senkt das Risiko für Herz-Kreislauf-Erkrankungen und den frühen Tod

– Es kommt zudem auf die Menge an, die Sie konsumieren

Fischöl senkt das Risiko für Herz-Kreislauf-Erkrankungen und den frühen TodFischöl enthält die langkettigen Omega-3-Fettsäuren EPA und DHA, die eine Reihe wesentlicher Funktionen haben. Obwohl seit Jahrzehnten bekannt ist, dass Fischöl das Risiko für Herz-Kreislauf-Erkrankungen und den frühen Tod senkt, sind die Studienergebnisse widersprüchlich. Eine große britische Bevölkerungsstudie mit über 400.000 Teilnehmern bestätigt nun, dass die regelmäßige Einnahme von Fischöl-Ergänzungen sich positiv auf das Herz-Kreislauf-System auswirkt und zu einer verbesserten Langlebigkeit beiträgt. Die Wissenschaftler sprechen auch an, dass die Menge an Fischöl für Ihre Gesundheit entscheidend sein kann.

Hohe Blutspiegel von Vitamin D und Magnesium senken Ihr Risiko, an Krebs zu sterben

Hohe Blutspiegel von Vitamin D und Magnesium senken Ihr Risiko, an Krebs zu sterbenDas Zusammenspiel von Vitamin D, Magnesium und Kalzium ist für die Knochengesundheit und eine Reihe anderer Dinge, einschließlich der Krebsprävention, von entscheidender Bedeutung. Laut einer neuen Studie, die im American Journal of Clinical Nutrition veröffentlicht wurde, können hohe Blutwerte von Vitamin D und Magnesium das Risiko von Darmkrebspatienten senken, an dieser Krankheit zu sterben. Die aktuellen Empfehlungen für Vitamin D reichen jedoch nicht aus, um optimale Blutspiegel des Nährstoffs zu erreichen. Darüber hinaus ist es von entscheidender Bedeutung, dass Magnesium im richtigen Gleichgewicht mit Kalzium eingenommen wird.

Eine Sepsis, die dritthäufigste Todesursache, ist in Dänemark nicht registriert

– und ein Mangel an Vitamin D erhöht das Risiko

Eine Sepsis, die dritthäufigste Todesursache, ist in Dänemark nicht registriertNur wenige Menschen denken über die Gefahr einer Sepsis nach, die eine schwere Blutvergiftung darstellt. Laut WHO sind Blutvergiftungen jedoch ziemlich häufig und die dritthäufigste Todesursache, lediglich übertroffen von Herz-Kreislauf-Erkrankungen und Krebs. Laut Ugeskrift for Læger (der Zeitschrift der Dänischen Ärztekammer) ist es ein Paradox, dass Dänemark kein offizielles Register über die Rate und die hohe Sterblichkeit einer Sepsis führt. Laut einer iranischen Studie, die im Archiv für akademische Notfallmedizin veröffentlicht wurde, ist das Risiko, an einer Sepsis zu erkranken und an dieser Krankheit zu sterben, stark erhöht, wenn Ihnen Vitamin D fehlt. Wir müssen unser Augenmerk mehr auf die Sepsis richten, einschließlich der Diagnose, einer schnellen Behandlung und der Prävention dieser lebensbedrohlichen Krankheit.

Ein Zinkmangel erhöht das Risiko einer Herzinsuffizienz

Ein Zinkmangel erhöht das Risiko einer HerzinsuffizienzDie chronische Herzinsuffizienz ist eine potenziell lebensbedrohliche Erkrankung, von der weltweit Millionen Menschen betroffen sind. Eine Gruppe von Wissenschaftlern untersuchte kürzlich den Zusammenhang zwischen chronischer Herzinsuffizienz und Zinkmangel und wie eine Zink-Ergänzung die Herzgesundheit auf verschiedene Weise verbessern kann. Die Wissenschaftler untersuchten auch, warum Zinkmängel so häufig auftreten. Ihre Studie wurde im Journal of Cardiac Failure veröffentlicht.

Hohe Vitamin-D-Blutwerte wirken Arteriosklerose und Typ-2-Diabetes entgegen

Hohe Vitamin-D-Blutwerte wirken Arteriosklerose und Typ-2-Diabetes entgegenDie Koronarokklusion ist die weltweit häufigste Todesursache. Der Typ-2-Diabetes breitet sich aus wie ein Buschfeuer und ist gekennzeichnet durch Arteriosklerose und frühen Tod. Ernährung und Lebensstil sind von entscheidender Bedeutung, und dies gilt auch für Vitamin D. Laut einer neuen amerikanischen Studie, die in Nutrients veröffentlicht wurde, haben Menschen, deren Vitamin-D-Blutspiegel über dem offiziellen Schwellenwert liegt, weniger Biomarker für Herz-Kreislauf-Erkrankungen, Typ-2-Diabetes und das metabolische Syndrom.

Fischöl-Ergänzungen mit Omega-3 können die Spermienqualität verbessern

Fischöl-Ergänzungen mit Omega-3 können die Spermienqualität verbessernViele junge Männer haben eine schlechte Spermienqualität und oft ist die zugrunde liegende Ursache unbekannt. Die Gesundheit der Spermien hängt stark von Omega-3 ab, aber einer großen Anzahl von Männern fehlen diese essentiellen Fettsäuren. Laut einer großen dänischen Studie, die in der Fachzeitschrift JAMA veröffentlicht wurde, verbessern Fischöl-Ergänzungen nachweislich mehrere Spermien-Parameter. Die Wissenschaftler, die hinter der Studie stehen, weisen darauf hin, dass Männer von der Einnahme von Fischöl-Ergänzungen profitieren könnten, um ihre Fruchtbarkeit zu verbessern und die Chancen auf eine erfolgreiche Empfängnis der Frau zu erhöhen. Sie weisen jedoch auch darauf hin, dass es in der Regel ein bis zwei Monate dauert, bis sich der optimale Effekt zeigt und dass das Fischöl-Präparat weiter eingenommen werden muss, um die Ergebnisse zu erhalten.

Sportler, die in Innenräumen trainieren, riskieren einen Vitamin-D-Mangel

Sportler, die in Innenräumen trainieren, riskieren einen Vitamin-D-MangelViele Fitness- und Sportarten sind Indoor-Aktivitäten. Laut einer neuen amerikanischen Studie erhöht dies das Risiko eines Vitamin-D-Mangels. Ein Vitamin-D-Mangel kann nicht nur Ihre Leistungsfähigkeit beeinträchtigen, sondern auch das Risiko für akute Infektionen, chronische Entzündungen, Osteoporose, Krebs und eine Reihe anderer Gesundheitsprobleme erhöhen. Erschwerend kommt hinzu, dass Menschen in nördlichen Breiten nur im Sommer Vitamin D in ihrer Haut synthetisieren können, wenn die Sonne hoch am Himmel steht und das bedeutet, dass die Vitamin-D-Vorräte des Körpers im Winter begrenzt sind.

Ergänzungen mit Q10 und anderen Antioxidantien im Zusammenhang mit häufigen Augenkrankheiten

Ergänzungen mit Q10 und anderen Antioxidantien im Zusammenhang mit häufigen AugenkrankheitenDie Blutversorgung der Netzhaut des Auges ist entscheidend für ein gutes Sehvermögen. Aus diesem Grund empfehlen Experten die Einnahme von Antioxidantien gegen Augenkrankheiten, die durch eine gestörte Blutversorgung der Netzhaut verursacht werden. Obwohl es keine Beweise für die Wirksamkeit solcher Ergänzungsmittel gibt, scheint es jetzt, dass Q10 und andere Antioxidantien das Sehvermögen verbessern können, wenn sie in Kombination mit herkömmlichen Therapien verwendet werden. Dies geht aus einer spanischen Studie hervor, die in Nutrients veröffentlicht wurde. Da der Körper Schwierigkeiten hat, Q10 aus Nahrungsergänzungsmitteln aufzunehmen, ist es wichtig, ein Nahrungsergänzungsmittel zu wählen, das eine gute Bioverfügbarkeit aufweist.

Ein Vitamin-D-Mangel ab 60 Jahren ist mit einer schlechten Muskelfunktion verbunden

Ein Vitamin-D-Mangel ab 60 Jahren ist mit einer schlechten Muskelfunktion verbundenWenn Sie älter werden, schwindet Ihre Skelettmuskulatur langsam, Sie verlieren an Muskelkraft und Ihre Figur ändert sich. Dieses Phänomen wird als Sarkopenie bezeichnet und ist eines der Hauptgründe, warum ältere Menschen schrittweise gebrechlicher und vielleicht sogar invalide werden. Sowohl Ernährung als auch Bewegung spielen eine wichtige Rolle. Laut einer neuen Studie des Trinity College Dublin, spielt auch der Mangel an Vitamin D eine wichtige Rolle bei der Entwicklung einer schlechten Muskelkontrolle bei Menschen ab 60 Jahren. Erschwerend kommt hinzu, dass wir Vitamin D nur im Sommer in unserer Haut synthetisieren können und die Fähigkeit dazu mit zunehmendem Alter abnimmt. Aus diesem Grund sollten ältere Menschen darauf achten, das ganze Jahr über reichlich Vitamin D zu sich zu nehmen, um so viel Muskelmasse wie möglich zu erhalten und sicherzustellen, dass ihre Muskeln richtig funktionieren.

Ein Mangel an Omega-3 erhöht Ihr Brustkrebsrisiko aber Fischöl hilft zur Vorbeugung

Ein Mangel an Omega-3 erhöht Ihr Brustkrebsrisiko aber Fischöl hilft zur VorbeugungBrustkrebs ist weltweit die häufigste Ursache für krebsbedingte Todesfälle bei Frauen. Die Ernährung hat eine enorme Bedeutung und laut einer neuen polnischen Studie kann der Verzehr von mehr Fisch mit Omega-3-Fettsäuren dazu beitragen, das Risiko für die Entwicklung der Krankheit zu senken. Die Studie unterstützt frühere Forschungen, indem sie zeigt, dass es zur Vorbeugung von Brustkrebs wichtig ist, viel Omega-3 zu konsumieren. Die besten Quellen für diese essentiellen Fettsäuren sind fettiger Fisch und Fischöl-Ergänzungen. Die vorbeugende Wirkung von Omega-3 wird zusätzlich erhöht, wenn Sie auch genügend Vitamin D und Selen erhalten.

Niedrige Selenwerte im Boden sind verbunden mit lebensbedrohlichen Reaktionen auf COVID-19

Niedrige Selenwerte im Boden sind verbunden mit lebensbedrohlichen Reaktionen auf COVID-19Ein internationales Wissenschaftsteam der Universität von Surrey in England hat einen Zusammenhang gefunden zwischen niedrigen Selenwerten im Boden und dem Risiko, dass COVID-19-Infektionen tödlich ausgehen. Professor Margaret Rayman, die die Studie leitete, hat jahrzehntelang den globalen Mangel an Selen untersucht, von dem bekannt ist, dass er die Fähigkeit des Immunsystems beeinträchtigt, Virusinfektionen und neue Epidemien zu bekämpfen. Das Ackerland in weiten Teilen der Welt, einschließlich Europa und China, enthält wenig Selen, und es ist wichtig, den Fokus stärker auf diesen essentiellen Nährstoff zu richten.

News: Intravenöse Zinktherapie für Patienten mit COVID-19

News: Intravenöse Zinktherapie für Patienten mit COVID-19Australische Wissenschaftler stehen kurz vor dem Beginn der ersten klinischen Studie zur intravenösen Zinktherapie für COVID-19-Patienten. Zink ist wichtig für unsere Immunkapazität, hilft aber auch, Organschäden entgegenzuwirken, die durch eine gestörte Sauerstoffversorgung der Zellen und Hyperinflammation verursacht werden. Zinkmängel sind weit verbreitet, insbesondere bei älteren Menschen, chronisch Kranken und anderen gefährdeten Gruppen.

Ein Vitamin-D-Mangel während der Schwangerschaft erhöht das Risiko des Kindes, ADHS zu entwickeln

Ein Vitamin-D-Mangel während der Schwangerschaft erhöht das Risiko des Kindes, ADHS zu entwickelnDie Zahl der Kinder und Jugendlichen mit ADHS ist in den letzten zehn Jahren in die Höhe geschossen, und die menschlichen und sozioökonomischen Kosten sind enorm. Eine Hauptursache könnten laut einer Studie der Turku-Universität in Finnland die weit verbreiteten Probleme eines Vitamin-D-Mangels sein. Es macht es nicht einfacher, dass Sonnenaufklärungskampagnen den Menschen nicht das ganze Jahr über eine alternative Möglichkeit anbieten, genügend Vitamin D zu erhalten, und es ist auch ein Problem, dass viele schwangere Frauen ihre Nahrungsergänzungsmittel nicht wie empfohlen einnehmen.

Vitamin D und Melatonin sind Schlüsselkomponenten der Mitochondrienfunktion in jeder Sekunde Ihres Lebens

Vitamin D und Melatonin sind Schlüsselkomponenten der Mitochondrienfunktion in jeder Sekunde Ihres LebensDie Mitochondrien sind die Energie erzeugenden Kraftwerke in Zellen, die zahlreiche wesentliche Funktionen haben. Sie benötigen viel Vitamin D, das wir von der Sonne bekommen, aber sie brauchen auch Melatonin, eine Substanz, die wir als Reaktion auf den Einbruch der Dunkelheit synthetisieren. Diese beiden Verbindungen ergänzen sich rund um die Uhr beim Schutz der Mitochondrien und der Zellen. Durch das Altern und unseren modernen Lebensstil kann jedoch die Fähigkeit des Körpers verringert werden, die beiden Substanzen zu produzieren, und dies kann zu Schlaflosigkeit und einer Vielzahl verschiedener Krankheiten wie Infektionen, Typ-2-Diabetes, Arteriosklerose, Demenz und Krebs führen. Natürlich sind ältere Menschen anfälliger. Mit Nahrungsergänzungsmitteln ist es jedoch möglich, die verringerte endogene Synthese von Melatonin und Vitamin D zu kompensieren, wie aus einem Artikel hervorgeht, der im Journal of Steroid Biochemistry and Molecular Biology veröffentlicht wurde.

Vitamin D ist essentiell für Ihre Darmflora und Ihren Schlaf, die zwei wichtige Bestandteile sind

Vitamin D ist essentiell für Ihre Darmflora und Ihren Schlaf, die zwei wichtige Bestandteile sindIm Schlaf werden giftige Abfallprodukte aus dem Gehirn entfernt und ein Mangel an Tiefschlaf erhöht das Risiko für schlechtes Wohlbefinden, Depressionen, Alzheimer, Krebs und eine Vielzahl anderer Krankheiten. Laut der amerikanischen Schlafforscherin Dr. Stasha Gominak ist eine schlechte Schlafqualität häufig mit einem Vitamin-D-Mangel verbunden. Zunächst benötigen wir Vitamin D, um Acetylcholin zu synthetisieren, einen Neurotransmitter, der für das Erreichen des Tiefschlafstadiums erforderlich ist. Ebenso benötigen bestimmte Darmbakterien Vitamin D, um Vitamin B5 und andere B-Vitamine zu produzieren, die für einen ordnungsgemäßen Schlaf erforderlich sind. Andererseits kann die Einnahme hochdosierter Nahrungsergänzungsmittel mit Vitamin B5 und B12 in einigen Fällen das Einschlafen erschweren. Ein gesundes Schlafmuster erfordert sowohl Vitamin D als auch B-Vitamine in den exakt richtigen Mengen.

Asthmapatienten profitieren von einer erhöhten Omega-3-Aufnahme

- die auch ihren Bedarf an Medikamenten reduziert

Asthmapatienten profitieren von einer erhöhten Omega-3-AufnahmeSchätzungsweise 334 Millionen Menschen weltweit leiden an Asthma, das mit chronischen Entzündungen verbunden ist. Eine erhöhte Aufnahme von Omega-3-Fettsäuren kann zur Vorbeugung der Krankheit und zur Verbesserung der Behandlungen beitragen, indem Entzündungen in den oberen Atemwegen verringert werden. Außerdem reduziert Omega-3 den Bedarf an Kortikosteroiden und anderen Arten von Asthmamedikamenten. Tatsächlich spielt die Ernährung eine wichtige Rolle bei der Entwicklung von Asthma, und übergewichtige Personen scheinen, laut einer in der Fachzeitschrift Nutrients veröffentlichten Studie, besonders stark von einer erhöhten Omega-3-Aufnahme zu profitieren. Aber wie viel Omega-3 wird benötigt, um Entzündungen zu hemmen, und warum sind fettiger Fisch und Fischöl-Ergänzungen bessere Quellen?

Kann eine erhöhte Magnesiumaufnahme Frauen vor einer lebensbedrohlichen Herzinsuffizienz schützen?

Kann eine erhöhte Magnesiumaufnahme Frauen vor einer lebensbedrohlichen Herzinsuffizienz schützen? Laut einer im Journal of Women's Health veröffentlichten Studie besteht ein klarer Zusammenhang zwischen der Magnesiumaufnahme und dem Risiko von Herzerkrankungen und einem plötzlichem Herztod bei Frauen nach der Menopause. Leider wird bei vielen Frauen nicht frühzeitig eine Herzerkrankung diagnostiziert. Tatsache ist aber auch, dass viele Frauen nach der Menopause Kalziumpräparate für die Knochengesundheit einnehmen. Wenn ihnen jedoch auch Magnesium fehlt, das für die Kalziumverteilung im Körper verantwortlich ist, können die Kalziumpräparate stattdessen das Risiko einer koronaren Arteriosklerose erhöhen. Neueren sowie früheren Forschungen zufolge müssen wir uns viel mehr darauf konzentrieren, Frauen darüber aufzuklären, wie wichtig es ist, in allen Lebensphasen genügend Magnesium zu erhalten – besonders nach den Wechseljahren.

Können Vitamin-D-Präparate vor COVID-19 und anderen Infektionen schützen?

Können Vitamin-D-Präparate vor COVID-19 und anderen Infektionen schützen?Ein Mangel an Vitamin D ist weit verbreitet und die Einnahme großer Mengen dieses Nährstoffs kann nicht nur vor Virusinfektionen wie COVID-19 schützen, sondern laut einem neuen, umfassenden irischen Bericht (TILDA) vom Trinity College Dublin (Universität von Dublin in Irland), sogar lebensbedrohlichen Komplikationen bei den Betroffenen entgegenwirken. Der TILDA-Bericht stützt viele andere veröffentlichte Studien, die zeigen, dass das Immunsystem ohne Vitamin D nicht funktionieren kann. Das Hauptaugenmerk im Kampf gegen COVID-19 liegt auf Hygiene, Isolierung und verzögerter Immunisierung mit Impfstoffen. Es ist jedoch auch wichtig, die Immunabwehr zu stärken, da dies den Unterschied zwischen der Fähigkeit bestimmt, die Infektion abzuwehren, nur milde Symptome zu erleiden oder ihnen zu unterliegen. Die Wissenschaftler empfehlen allen Erwachsenen, ein hochdosiertes Vitamin-D-Präparat einzunehmen, insbesondere älteren Menschen, Pflegeheimbewohnern, chronisch kranken Menschen, Krankenhauspatienten, Gesundheitsfachkräften und anderen gefährdeten Gruppen. Auf diese Weise sind wir besser vor zukünftigen Pandemien geschützt.

Ausreichend Schlaf reinigt das Gehirn

- und schützt vor Alzheimer und anderen Krankheiten

Ausreichend Schlaf reinigt das Gehirn Neurologische Erkrankungen nehmen zu und die Alzheimer-Krankheit ist eine der Hauptursachen für Demenz. Wissenschaftler der Boston University haben nun entdeckt, dass sich langsam bewegende Gehirnwellen während unseres Schlafes einen Reinigungsprozess im Gehirn auslösen, der vor Alzheimer, Demenz und anderen neurologischen Störungen schützt. Eine von Wissenschaftlern der Universität Uppsala in Schweden durchgeführte Studie an Männern zeigte auch, dass bereits eine einzige Nacht ohne Schlaf den Gehalt an Proteinen erhöht, die als Biomarker für die Alzheimer-Krankheit dienen. Es ist daher wichtig, jede Nacht ausreichend zu schlafen, damit wir geistig wachsam und vital bleiben können. In Fällen, in denen sich die normalen Richtlinien für einen gesunden Schlaf als wenig nützlich erweisen, kann sich eine Ergänzung mit dem „Schlafhormon“ Melatonin als Linderung herausstellen.

Ein Vitamin-D-Mangel erhöht das Risiko für Vorhofflimmern

- das mit schwerwiegenden Komplikationen verbunden ist

Ein Vitamin-D-Mangel erhöht das Risiko für VorhofflimmernVorhofflimmern ist eine Rhythmusstörung im elektrischen System des Herzens. Es ist auch eine der häufigsten Herzerkrankungen, die sowohl harmlos verlaufen als auch potenziell lebensbedrohlich sein kann. Ein Mangel an Vitamin D erhöht das Risiko für normales Vorhofflimmern und postoperatives Vorhofflimmern. Dies geht aus einer Metaanalyse hervor, die in der Fachzeitschrift Nutrition veröffentlicht wurde. Vitamin-D-Mängel treten ziemlich häufig auf, daher ist es wichtig, dass Sie zur Vorbeugung genug von diesem Nährstoff erhalten.

PCOS ist häufig eine Folge von Mikronährstoffmängeln: Sie können dies mit Ernährungsumstellungen und Nahrungsergänzungsmitteln korrigieren

PCOS ist häufig eine Folge von Mikronährstoffmängeln: Sie können dies mit Ernährungsumstellungen und Nahrungsergänzungsmitteln korrigieren PCOS – oder polyzystisches Ovarial-Syndrom – ist ein Problem, das bei 5 bis 10 Prozent der Frauen im gebärfähigen Alter auftritt. Es ist die häufigste Ursache für ungewollte Unfruchtbarkeit. Verwandte Symptome sind Müdigkeit, Hirsutismus (männliches Haarwachstum), Akne und unregelmäßige Menstruationsperioden. PCOS wird häufig mit instabilem Blutzucker, erhöhtem Risiko für Insulinresistenz, Übergewicht, Herz-Kreislauf-Erkrankungen, Typ-2-Diabetes und Autoimmunerkrankungen wie Hashimoto-Thyreoiditis in Verbindung gebracht, die einen langsamen Stoffwechsel verursachen. Ernährung und Bewegung sind wichtig in Bezug auf Prävention und Behandlung. Gleiches gilt für verschiedene Vitamine und Mineralien. Wir werden näher eingehen auf B-Vitamine, Vitamin D, Vitamin E und Coenzym Q10 sowie Magnesium, Zink, Selen, Chrom, Jod und Fischöl. Wir werden auch untersuchen, wie relevante Nahrungsergänzungsmittel laut Wissenschaft dazu beitragen können, den Blutzuckerspiegel und den Hormonhaushalt zu kontrollieren.

Vitamin D-Präparate können PMS lindern

Vitamin D-Präparate können PMS lindernPMS (prämenstruelles Syndrom) ist bei Frauen im gebärfähigen Alter weit verbreitet und kann sie über Jahre unglücklich machen, da es mehrere Tage im Monat sowohl körperliche als auch geistige Beschwerden verursacht. Eine mögliche Ursache kann ein Vitamin-D-Mangel sein, und es sieht so aus, als ob eine hochdosierte Ergänzung mit dem Nährstoff PMS lindern kann, indem Entzündungsmarker kontrolliert und die antioxidative Kapazität des Körpers beeinflusst werden. Dies wurde in einer iranischen Studie gezeigt, die in Scientific Reports veröffentlicht wurde. Es ist erwähnenswert, dass wir Magnesium benötigen, um Vitamin D zu aktivieren, damit der Körper es optimal nutzen kann.

Der Kampf gegen COVID-19 erfordert vier Nährstoffe

- welche vielen Menschen fehlen

Der Kampf gegen COVID-19 erfordert vier NährstoffeEs ist nicht das unmittelbare COVID-19-Virus, das tödlich enden kann. Laut eines neuen, im The Lancet veröffentlichten Artikels, ist es die Überreaktion des Immunsystems durch Hyperinflammation und Zytokinensturm, die gesundes Gewebe in der Lunge, im Herz-Kreislauf-System und an anderen Stellen im Körper zerstört. Die Kapazität des Immunsystems bestimmt, ob eine Infektion wie COVID-19 harmlos oder lebensbedrohlich ist. Aus diesem Grund reichen Hygienemaßnahmen, Masken, Isolation und verspätete Impfstoffe nicht aus. Wir müssen auch unser Immunsystem gegen COVID-19 und andere Pandemien stärken, die in Zukunft auftreten können. Lassen Sie uns Vitamin C, Vitamin D, Selen und Zink genauer betrachten, die alle wichtige Nährstoffe sind, um zu verhindern, dass ein gut funktionierendes Immunsystem außer Kontrolle gerät. Erwähnenswert ist auch, dass vielen Menschen diese Nährstoffe fehlen, insbesondere älteren Menschen und anderen gefährdeten Gruppen.

Ein Selenmangel erhöht das Risiko für Virusinfektionen

– und könnte diese sogar gefährlicher machen

Ein Selenmangel erhöht das Risiko für VirusinfektionenSelen ist für eine starke Immunabwehr von entscheidender Bedeutung. Selenmängel sind jedoch ein häufiges Problem und erhöhen das Risiko von Virusinfektionen wie der Grippe und dem Coronavirus aus China, von dem befürchtet wird, dass es sich zu einer globalen Pandemie ausbreitet. Ein Problem ist, dass ein Selenmangel bei infizierten Tieren und Menschen dazu führt, dass das Virus mutiert und aggressiver wird. Aufgrund der wichtigen Rolle von Selen als starkes Antioxidans kann ein Mangel an diesem Mikronährstoff den Körper anfällig für oxidativen Stress machen, der Gewebeschäden verursachen und die Virusinfektion verkomplizieren kann. Es ist daher wichtig, jederzeit genügend Selen zu erhalten, da dies laut einem in Nutrients veröffentlichten Artikel auch unsere Resistenz gegen andere Virusinfektionen wie Herpes, HIV und Hepatitis erhöht.

Wichtiges Wissen über Folsäure (Folat, Vitamin B9) für Schwangere und andere Zielgruppen

Wichtiges Wissen über Folsäure (Folat, Vitamin B9) für Schwangere und andere ZielgruppenFolsäure-Präparate werden in der Regel Menschen mit Anämie und werdenden Müttern empfohlen. Folsäur-Ergänzungen können jedoch auch wichtig sein für das Herz-Kreislauf-System, das Gehirn und Gedächtnis sowie zur Vorbeugung von Schlaganfällen. Der weit verbreitete Mangel an diesem Nährstoff ist auf schlechte Ernährung, Schwangerschaft, Alterung, Alkoholmissbrauch, Antibabypillen und verschiedene Medikamente zurückzuführen.

Was macht Vitamin-B12-Mängel so gefährlich

- und warum ist das Problem so weit verbreitet?

Was macht Vitamin-B12-Mängel so gefährlichEin Mangel an Vitamin B12 kann zu einer perniziösen Anämie führen, die von der WHO als globale Bedrohung angesehen wird. Vitamin B12 ist in erster Linie für seine Rolle bei der Bildung roter Blutkörperchen bekannt, während seine Rolle im Gehirn und im Nervensystem häufig unterschätzt wird. Ein Vitamin-B12-Mangel kann leicht zu einschränkenden Schäden führen, wenn er unbemerkt bleibt. Perniziöse Anämie ist eine Autoimmunerkrankung, bei der Menschen kein Vitamin B12 aus der Nahrung aufnehmen können. Die Krankheit ist möglicherweise lebensbedrohlich, aber schwer zu diagnostizieren und viele Menschen bleiben unbehandelt, sagt Professorin Heidi Seage, die der Pernicious Anemia Society angehört. Ein verschlimmernder Faktor ist die Klimadebatte, die immer mehr Menschen dazu inspiriert hat, sich dem Vegetarismus und Veganismus zuzuwenden. Es ist bekannt, dass eine pflanzliche Ernährung einen Vitamin-B12-Mangel verursachen kann. Das Problem ist heimtückisch und daher nicht leicht zu erkennen. Die Verwendung von Diabetes-Medikamenten (wie Metformin) kann ebenfalls den Vitamin-B12-Spiegel des Körpers verringern.

Ein Mangel an Vitamin D erhöht das Risiko für Virusinfektionen und Folgeschäden

Ein Mangel an Vitamin D erhöht das Risiko für Virusinfektionen und FolgeschädenEs ist kein Zufall, dass Halsschmerzen, Erkältungen, Grippe und ähnliche Komplikationen wie Nasennebenhöhlen- und Lungenentzündungen typischerweise während der Winterperiode kursieren. Sie sind in erster Linie auf niedrige Vitamin-D-Spiegel zurückzuführen. Im Winter steht die Sonne zu tief am Himmel, um die Vitamin-D-Synthese in unserer Haut zu ermöglichen, und wir haben nur eine begrenzte Menge des Nährstoffs in der Leber gespeichert. Eine gute Handhygiene, warme Suppe, Knoblauch, Echinacea und andere immunstärkende Kräuter allein werden das Problem nicht lösen, da sie unseren Mangel an essentiellem Vitamin D, das die weißen Blutkörperchen unseres Immunsystems benötigen, niemals ausgleichen können, um einen Virus abzutöten. Doch wie viel Vitamin D brauchen wir, kann man auch zu viel einnehmen, und welches Mineral ist für die Aktivierung des Vitamins notwendig?

Es gibt einen Zusammenhang zwischen Depression und Gehirnentzündung

- und Nahrungsergänzungen können oft helfen

Es gibt einen Zusammenhang zwischen Depression und GehirnentzündungDepressionen nehmen zu. Das Problem wird oft durch Entzündungen im Gehirn verursacht. Der britische Neuroimmunologe Edvard Bullmore hat das zum Nachdenken anregende Buch The Inflamed Mind veröffentlicht, in dem er unter anderem den Zusammenhang zwischen Wurzelkanalbehandlungen und Depressionen beschreibt. David Perlmutter, ein Neurologe, hat das Buch Grain Brain geschrieben, in dem er beschreibt, wie Gluten in Kombination mit Kohlenhydratüberlastung auch Entzündungen im Gehirn verursachen kann. Mit anderen Worten: Depressionen können auftreten, wenn die Blut-Hirn-Schranke nicht so undurchlässig ist wie angenommen und wenn die Zytokine der Immunabwehr unerwünschte Gehirnentzündungen verursachen können. Zahlreiche Studien haben gezeigt, dass Fischöl, Vitamin D, Magnesium, Zink und Selen die Stimmung einer Person verbessern können, indem sie Entzündungen im Gehirn und an anderen Stellen entgegenwirken, und es besteht häufig ein Zusammenhang. Es erfordert jedoch therapeutische Dosen, und es ist wichtig, dass die Nahrungsergänzungsmittel eine gute Bioverfügbarkeit aufweisen, damit die Wirkstoffe die Zellen auch erreichen.

Wie Q10 eine Migräne vorbeugt und lindert

Wie Q10 eine Migräne vorbeugt und lindertEine hochdosierte Supplementierung mit Coenzym Q10 kann die Häufigkeit, den Schweregrad und die Dauer von Migräneanfällen verringern, da die Verbindung die Werte eines Gehirnpeptids senkt, das Schmerzen und Entzündungen verursacht. Dies wurde in einer bahnbrechenden Studie gezeigt, die in Nutritional Neuroscience veröffentlicht wurde. Pharmaunternehmen arbeiten derzeit rund um die Uhr an der Entwicklung eines patentierbaren Arzneimittels, das dieses Peptid blockieren kann. Migränepatienten können jedoch auch einfach Q10 verwenden. Es ist bereits ohne Rezept erhältlich. Wählen Sie immer ein qualitativ hochwertiges Produkt mit dokumentierter Bioverfügbarkeit, um sicherzustellen, dass die Q10-Moleküle die energieproduzierenden Mitochondrien der Zellen erreichen. Der Grund, warum Migränepatienten möglicherweise einen erhöhten Bedarf an Coenzym Q10 haben, ist, dass sie mitochondriale Defekte aufweisen.

Eine hohe Vitamin-B2-Zufuhr kann Migräneanfälle reduzieren

Eine hohe Vitamin-B2-Zufuhr kann Migräneanfälle reduzierenLaut einer neuen, in der Neurology veröffentlichten Studie haben Menschen signifikant weniger Migräneanfälle, die mehr als die doppelte Vitamin B2-Menge zu sich nehmen als offiziell empfohlen. Frühere Studien zeigen auch, dass sich eine hochdosierte Vitamin-B2-Supplementierung positiv auswirkt. Es ist wichtig, auf die Faktoren zu achten, die die körpereigene Verwendung von Vitamin B2 beeinträchtigen.

Rheuma, Gelenkschmerzen und Entzündungen können oft mit Nahrungsergänzungsmitteln behandelt werden

- und es gibt keine Nebenwirkungen

Menschen mit rheumatoider Arthritis, im Vergleich zu gesunden Kontrollgruppen, einen niedrigeren Vitamin-D-Spiegel im Blut und ein erhöhtes Risiko für einen Vitamin-D-Mangel aufweisenRheuma ist die am weitesten verbreitete chronische Erkrankung in Dänemark, und viele Menschen erleben im Winter eine Verschlechterung der Symptome. Die Mehrheit der Erkrankten nimmt jahrelang entzündungshemmende Medikamente ein, aber dies erhöht das Risiko von Magengeschwüren und anderen Nebenwirkungen, ganz zu schweigen vom vorzeitigen Tod. Die zugrunde liegende Ursache ist eine chronische Entzündung und es handelt sich dabei um ein Problem, das nicht richtig angegangen wird. Nobelpreisträger und andere Wissenschaftler haben jahrzehntelang aufgezeigt, wodurch chronische Entzündungen verursacht werden und wie das Problem in vielen Fällen mit verschiedenen Ergänzungsmitteln, welche die Schmerzen lindern können, behoben werden kann. Im Folgenden haben wir einen Großteil der Untersuchungen zusammengefasst, die mit Vitamin D, Fischöl, Magnesium, Selen, Zink und Glucosamin durchgeführt wurden, und wir haben untersucht, warum der entzündungshemmende Lebensstil zu einem solchen Gesundheitstrend geworden ist. Es ist wichtig, Nahrungsergänzungsmittel zu verwenden, die die verschiedenen Inhaltsstoffe in therapeutischen Dosen und mit einer Qualität enthalten, die es dem Körper ermöglicht, die Wirkstoffe zu absorbieren und zu verwenden.

Coronavirus und neue Hoffnung: Vitamin C zur Vorbeugung und intravenösen Therapie bei lebensbedrohlichen Komplikationen

Coronavirus und neue Hoffnung: Vitamin C zur Vorbeugung und intravenösen Therapie bei lebensbedrohlichen KomplikationenDas Coronavirus hat sich von Wuhan in China auf mehrere Kontinente ausgebreitet, wo es massive Angst verursacht und das tägliche Leben und die Weltwirtschaft beeinflusst hat. Obwohl die meisten Menschen, die an der Infektion erkranken, einen milden Verlauf erleben, besteht die größte Angst in den potenziell lebensbedrohlichen Komplikationen der Atemwege, die durch oxidativen Stress verursacht werden und bereits tausende Menschenleben gekostet haben. Chinesische Wissenschaftler fordern nun eine frühzeitige intravenöse Therapie mit hohen Dosen von Vitamin C, um oxidativen Stress und die lebensbedrohlichen Komplikationen zu verhindern, die sich aus einem heruntergefahrenen Immunsystem ergeben. Viele Forscher behaupten auch, dass eine höhere Aufnahme von Vitamin C aus Nahrungsquellen oder Nahrungsergänzungsmitteln zur Vorbeugung beiträgt, indem das Immunsystem in den oberen Atemwegen gestärkt und reguliert wird. Gleiches gilt für Vitamin D und Selen.

Vitamin D macht Melanome weniger aggressiv

Vitamin D macht Melanome weniger aggressivEin Melanom kann sehr gefährlich sein, wenn es nicht rechtzeitig behandelt wird. Eine Studie der Universität von Leeds in England zeigt jedoch, dass Vitamin D Melanomzellen beeinflusst und sie weniger aggressiv macht. Laut den Wissenschaftlern der Studie könnte diese Entdeckung zu neuen Therapien führen. Es ist jedoch problematisch, dass die Gesundheitsbehörden die Menschen vor Sonneneinstrahlung warnen, ohne über alternative Möglichkeiten zur Optimierung des Vitamin-D-Spiegels zu informieren. Die Sonne ist im Sommer unsere Hauptquelle für Vitamin D, deshalb müssen wir lediglich darauf achten, keinen Sonnenbrand zu bekommen. In unseren Breitengraden ist es eine gute Idee, im Winter ein Vitamin-D-Präparat einzunehmen. Laut anderer Studien, verhindert der Nährstoff durch verschiedene Mechanismen Krebs.

Zu wenig Schlaf beschleunigt den Alterungsprozess

- ausschlaggebend ist ein Melatonin-Mangel

Zu wenig Schlaf beschleunigt den AlterungsprozessSchlafmangel ist ein häufiges Problem, das mit dem Lebensstil zusammenhängt, an den sich viele Menschen gewöhnt haben. Laut einer Studie in der Fachzeitschrift Communication Biology, ist ein chronischer Schlafmangel jedoch sehr schlecht für Ihre Gesundheit und geht mit einem beschleunigten Altern und einem Risiko für Herz-Kreislauf-Erkrankungen einher. Forschungen der letzten Jahrzehnte haben gezeigt, wie das Hormon Melatonin den Schlaf optimiert und als starkes Antioxidans zum Schutz der Zellen dient. Einer der weltweit führenden Melatoninforscher, Dr. Walter Pierpaoli, bezeichnet Melatonin als das „Wunderhormon“, das anhand mehrerer Mechanismen das Altern verzögern kann. Im Folgenden erfahren Sie mehr über den Alterungsprozess, wie Sie Ihren Melatoninspiegel optimieren können und warum ein Melatonin-Präparat eine perfekte Lösung sein kann, die sich positiv auf Ihre Gesundheit und Ihre Lebenserwartung auswirkt.

Ein Vitamin B12-Mangel während der Schwangerschaft erhöht das Risiko für Übergewicht und verwandte Krankheiten

Ein Vitamin B12-Mangel während der Schwangerschaft erhöht das Risiko für Übergewicht und verwandte KrankheitenViele Frauen nehmen während der Schwangerschaft zu und haben große Schwierigkeiten, die überschüssigen Pfunde danach zu verlieren. Laut einer neuen Studie, die auf einer internationalen Endokrinologie-Konferenz vorgestellt wurde, könnte eine mögliche Erklärung ein Mangel an Vitamin B12 sein, einem Nährstoff, der dem Körper beim Fettabbau hilft. Forscher empfehlen daher, ein Vitamin-B12-Präparat während der Schwangerschaft einzunehmen, da Übergewicht schließlich zu gesundheitlichen Problemen wie Typ-2-Diabetes führen kann. Übergewicht kann auch emotionale Folgen haben.

Kalzium-Präparate stehen im Zusammenhang mit Krebs und Atherosklerose

Kalzium-Präparate stehen im Zusammenhang mit Krebs und AtheroskleroseWir alle wissen, dass Kalzium gut für die Knochen ist, und viele Menschen nehmen Kalzium-Ergänzungen ein, um Osteoporose vorzubeugen. Aber auch ohne Nahrungsergänzung erhalten wir reichlich Kalzium aus Milchprodukten, und zu viel Kalzium aus Nahrungsergänzungsmitteln kann laut einer neuen Studie, die in den Annals of Internal Medicine veröffentlicht wurde, das Risiko, an Krebs zu sterben, verzehnfachen. Frühere Studien haben gezeigt, dass zu viel Kalzium auch das Risiko für Atherosklerose und Entzündungen erhöht, eine Gemeinsamkeit bei vielen chronischen Krankheiten. Es ist auch wichtig zu wissen, dass Ihre Kalziumaufnahme im richtigen Verhältnis zu Magnesium stehen sollte. Wenn das Gleichgewicht stimmt, gelangt der größte Teil des Kalziums in den Knochen, wo es passend ist, anstatt Schäden in den Blutgefäßen und in anderen Weichgeweben zu verursachen, mit denen die Kalzium im Wesentlichen nicht harmoniert.

Fischöl-Ergänzungen senken den Triglyceridgehalt im Blut und beugen Atherosklerose vor

Fischöl-Ergänzungen senken den Triglyceridgehalt im Blut und beugen Atherosklerose vorAtherosklerose ist weltweit, aufgrund von Herzinsuffizienz oder Schlaganfall, die häufigste Todesursache. Atherosklerose verursacht Symptome wie Atemnot, Wadenschmerzen, Impotenz und Gedächtnisschwäche als Folge davon, dass Organe und Gewebe nicht genug Blut und Sauerstoff erhalten. Da sich die Krankheit langsam entwickelt und viele Menschen sich ihrer Anwesenheit erst bewusst sind wenn es zu spät ist, ist eine frühzeitige Vorbeugung unerlässlich. Laut einer Studie, die in der Fachzeitschrift Circulation veröffentlicht wurde, können vier Gramm Fischöl täglich den Gehalt an Triglyceriden senken, einem Blutfett, das als schädlicher als Cholesterin gilt. Es ist auch wichtig, die indirekten Ursachen für erhöhte Triglyceridspiegel wie Übergewicht, das metabolische Syndrom und Typ-2-Diabetes zu behandeln. Wenn Sie zu viele Kohlenhydrate zu sich nehmen, kann dies sogar zu einer Fettleber und übermäßigen Triglyceridproduktion führen. Andererseits haben Triglyceride auch gesundheitliche Eigenschaften, auf die noch näher eingegangen werden.

Fühlen Sie sich müde und träge?

- dann lesen Sie mehr über die besten Enzyme, Vitamine und Mineralien für Ihr Energielevel

Fühlen Sie sich müde und träge?Wir alle brauchen eine Menge Energie, um den ganzen Tag über das Gefühl zu haben, Bäume ausreißen zu können. Natürlich erfordert dies stabile Blutzuckerwerte, Tageslicht, Bewegung und eine gute Nachtruhe. Aber welches sind die energieliefernden Substanzen in unserer Nahrung? Und warum sind Q10 und bestimmte Vitamine und Mineralien so wichtig für unseren Energiestoffwechsel und unser körperliches und geistiges Wohlbefinden? Ein kürzlich in Medical News Today veröffentlichter Artikel befasst sich mit diesem Thema und erklärt, dass ein Mangel an einem einzigen Nährstoff unseren Stoffwechsel, unser Energielevel und unsere Gewichtsregulation beeinflussen kann. Zum Glück kann dies kompensiert werden, sodass wir den notwendigen Energieschub erhalten.

Die Funktion von Vitamin D für die Gehirngesundheit wird unterschätzt

- und ein Mangel erhöht das Risiko für Angstzustände, Depressionen, Demenz, Alzheimer, Autismus, Schizophrenie und andere neurologische Erkrankungen

Die Funktion von Vitamin D für die Gehirngesundheit wird unterschätztPsychische Störungen stellen die größte Gesundheitsbelastung der Gesellschaft dar, von der immer mehr Menschen betroffen sind. Es gibt verschiedene Ursachen, und der Mangel an Vitamin D scheint ein alarmierender Risikofaktor zu sein. Dies liegt daran, dass Vitamin D an einer Vielzahl von Funktionen beteiligt ist, die für Gehirnneuronen relevant sind, einschließlich der Signalsubstanzen und des Belohnungssystems des Gehirns, das sich auf unsere Stimmung auswirkt. Laut eines Übersichtsartikels, der in der Fachzeitschrift Cureus veröffentlicht wurde, schützt Vitamin D das Gehirn auch vor Toxinen, Atherosklerose und Entzündungen. Es gibt jedoch Fragen, die noch beantwortet werden müssen. Wie viel Vitamin D brauchen wir? Können wir genug durch Sonneneinstrahlung bekommen? Ist genug Vitamin D in einem normalen Vitamin-Präparat enthalten? Warum haben Kinder, Senioren, Schwangere, übergewichtige und dunkelhäutige Menschen einen erhöhten Bedarf an Vitamin D? Und welches Mineral ist extrem wichtig für die Fähigkeit des Körpers, Vitamin D zu verwenden?

Vitamin E und Q10 können Muskelschäden nach einem Herzinfarkt vorbeugen

 – und damit Leben retten

Vitamin E und Q10 können Muskelschäden nach einem Herzinfarkt vorbeugenHerzinfarkte sind eine der häufigsten Todesursachen weltweit. Ein Herzinfarkt kann den Herzmuskel dauerhaft schädigen und die Lebensqualität des Patienten beeinträchtigen. Laut einer neuen vorklinischen Studie, die in Redox Biology veröffentlicht wurde, kann eine sofortige Behandlung mit Vitamin E dauerhaften Herzschäden entgegenwirken, und Forscher glauben, dass dies eine neue und kostengünstige Behandlungsoption darstellen könnte. Frühere Studien haben gezeigt, dass eine hochdosierte Supplementierung mit Q10 in pharmazeutischer Qualität die Lebensqualität und das Überleben von Patienten mit chronischer Herzinsuffizienz, signifikant verbessert.

Glutenintoleranz steht im Zusammenhang mit gravierenden Vitamin- und Mineralstoffmängeln

Glutenintoleranz steht im Zusammenhang mit gravierenden Vitamin- und MineralstoffmängelnMenschen mit Zöliakie reagieren überempfindlich auf Gluten, das wir aus Weizen und anderen Getreiden aufnehmen. Gluten löst dabei entzündliche Prozesse in der Dünndarmschleimhaut aus und beeinträchtigt die Nährstoffaufnahme. Zum Zeitpunkt der Krankheitsdiagnose weisen die Menschen häufig einen gravierenden Mangel an Vitamin B12, Vitamin D, Folsäure, Zink und Kupfer auf. Dieses Problem sollte angegangen werden, laut einer großen Studie der Mayo Clinic, einem großen Non-Profit-Gesundheitszentrum in Minnesota, USA. Immer mehr Menschen sind von Zöliakie betroffen, die mit Verdauungsproblemen und anderen Symptomen zusammenhängt, welche häufig falsch diagnostiziert werden, weil dem Patienten wichtige Nährstoffe fehlen. In diesem Artikel können Sie den Unterschied zwischen Zöliakie und anderen Arten von Glutenunverträglichkeiten nachlesen und herausfinden, wie Sie mit dem Problem umgehen können.

Q10 als natürliches Anti-Aging-Mittel

- das auch chronischen Krankheiten und frühzeitigem Tod vorbeugen kann

 Q10 als natürliches Anti-Aging-MittelDie Zahl der Senioren wächst weltweit. Es ist kaum verwunderlich, dass Senioren Menschen geistig und körperlich fit bleiben und jede Minute des Lebens genießen möchten. Dennoch fühlen sich viele Menschen mittleren und fortgeschrittenen Alters müde und träge oder leiden an chronischen Krankheiten, die ihre Lebensqualität beeinträchtigen und mit einer kürzeren Lebenserwartung einhergehen. In seinem Buch Coenzym Q10 – Ein Insider-Leitfaden, untersucht Dr. William V. Judy genauer, wie Q10 den Alterungsprozess auf zellulärer Ebene verzögern kann, indem es das Energielevel erhöht, die Herzgesundheit unterstützt und Atherosklerose und anderen chronischen Krankheiten vorbeugt, die mit dem Altern verbunden sind. Eine kombinierte Supplementierung mit Q10 und Selen kann das Risiko eines frühzeitigen Todes sogar um über 50 Prozent verzögern. Dr. Judy betont, wie wichtig es ist, Q10 in pharmazeutischer Qualität zu wählen, das der Körper aufnehmen und verwenden kann.

Fischölpräparate senken Ihr Risiko für Herz-Kreislauf-Erkrankung und Herztod

Fischölpräparate senken Ihr Risiko für Herz-Kreislauf-Erkrankung und HerztodKardiovaskuläre Erkrankungen und Koronarverschlüsse verursachen weltweit mehr Todesfälle als jeder andere Faktor. Laut einer umfangreichen Metaanalyse der Harvard T.H. Chan School of Public Health und des Brigham and Women's Hospital in Boston (USA) besteht bei Menschen, die Fischöl einnehmen, ein geringeres Risiko für Atherosklerose und Herzversagen als bei Menschen, die diese Nahrungsergänzungsmittel nicht einnehmen. Die Studie ergab auch, dass eine hochdosierte Fischölergänzung mehr gesundheitliche Vorteile bietet als niedrigere Dosen. Die Atherosklerose entwickelt sich schrittweise, und jedes Jahr sterben Millionen von Menschen an diesem Problem. Selbst geringfügige Veränderungen wie die Einnahme von Nahrungsergänzungsmitteln und eine gesündere Ernährung können die Lebensqualität verbessern und viele Todesfälle verhindern. Wie viel Fischöl wird nun jedoch laut der neuen Studie benötigt, um den optimalen kardiovaskulären Effekt zu erzielen?

Eine neue Sicht auf Vitamin-D-Mangel, Fettleber und Übergewicht

Eine neue Sicht auf Vitamin-D-Mangel, Fettleber und ÜbergewichtEs ist seit langem bekannt, dass ein Mangel an Vitamin D das Risiko von Übergewicht erhöht. Eine italienische Studie gibt nun einen völlig neuen Überblick über einen niedrigen Vitamin-D-Gehalt und dessen Zusammenhang mit einem erhöhten Gehalt an TMAO (Trimethylamin-N-oxid), einem Metaboliten, der das Risiko einer nichtalkoholischen Fettleber und damit einhergehende Komplikationen wie Insulinresistenz, Diabetes und Herz-Kreislauf-Erkrankungen erhöht. Die Wissenschaftler untersuchten auch die Rolle der Darmflora und der Leber bei der TMAO-Produktion und die Tatsache, dass niedrige Vitamin D-Spiegel und Übergewicht ein Teufelskreis sind. Es scheint, dass übergewichtige Menschen mehr Vitamin D als empfohlen benötigen. In Bezug auf eine nichtalkolische Fettleber werden wir uns auch mit der umstrittenen Delikatesse Foie Gras und der Tatsache befassen, dass ein übermäßiger Kohlenhydratkonsum Ihre Leber belastet.

Intravenöses Vitamin C erhöht Überlebenschancen bei Patienten mit Blutvergiftung oder Sepsis

Intravenöses Vitamin C erhöht Überlebenschancen bei Patienten mit Blutvergiftung oder SepsisEine Blutvergiftung, auch Sepsis genannt, ist eine lebensbedrohliche Erkrankung, die sofortige ärztliche Hilfe erfordert. Eine Kombination von hochdosiertem, intravenös verabreichtem Vitamin C kann jedoch den Krankenhausaufenthalt verkürzen und das Sterberisiko senken, wie eine im Journal of the American Medical Association veröffentlichte Studie belegt. Die Studie stützt frühere Forschungen, bei denen eine Kombination von intravenösem Vitamin C und Vitamin B1 noch bessere Ergebnisse lieferte. Dies sind einfache und kostengünstige Therapien, die Leben retten können, indem sie das Immunsystem unterstützen und Schäden am Herz-Kreislauf-System, der Lunge und anderen Geweben einschränken.

Sport, der oxidativen Stress verursacht, ist sehr schlecht für Sie und erhöht Ihren Bedarf an Antioxidantien

Sport, der oxidativen Stress verursacht, ist sehr schlecht für Sie und erhöht Ihren Bedarf an AntioxidantienJeder weiß, dass Bewegung und sportliche Aktivitäten gut für einen sind, doch Übertraining und Hochleistungssport können Ihr Risiko für oxidativen Stress erhöhen, der mit akuten Verletzungen, Entzündungen und einem späteren Risiko für neurodegenerative Erkrankungen wie Alzheimer und ALS (Amyotrophe Lateralsklerose) verbunden ist. Es ist daher eine gute Idee, Antioxidationsmittel zu nehmen, da dies sowohl bei akuten als auch bei chronischen Verletzungen helfen kann. Ein umfassender Artikel, der in der Fachzeitschrift Nutrients veröffentlicht wurde, untersucht die Beziehung zwischen freien Radikalen und Antioxidantien, die in Verbindung mit verschiedenen Arten von körperlicher Aktivität, unterschiedliche Funktionen haben. Dies ist insbesondere bei den Vitaminen A, C und E sowie Selen und Zink der Fall. Es ist auch wichtig, genügend Vitamin D und Omega-3-Fettsäuren zu sich zu nehmen, um Entzündungen und oxidativem Stress entgegenzuwirken.

Depression und Magnesiummangel

Depression und MagnesiummangelImmer mehr Menschen sind von Depressionen betroffen, und viele profitieren nicht von einer medizinischen Therapie, die sogar schwerwiegende Nebenwirkungen verursachen kann. Es ist bereits bekannt, dass eine Nahrungsergänzung mit Magnesium die Symptome einer Depression lindern kann, aber die Wissenschaft versteht die genauen Mechanismen nicht vollständig und es ist ungewiss, ob der Magnesiumspiegel im Blut zur Vorhersage des Therapieergebnisses herangezogen werden kann. Ein Team von Wissenschaftlern der University of Vermont, USA, wollte dies näher untersuchen und fand einen Zusammenhang. Es ist wichtig, nicht zu viel Kalzium im Verhältnis zu Magnesium zu sich zu nehmen, da dies die Zellen belasten und die Voraussetzungen für Depressionen und verschiedene Krankheiten schaffen kann. Die Frage ist, wie viel dieser beiden essentiellen Nährstoffe brauchen wir?

Zink schützt vor Lungenentzündungen und anderen durch Pneumokokken verursachten Infektionen

Zink schützt vor Lungenentzündungen und anderen durch Pneumokokken verursachten InfektionenEine Lungenentzündung ist eine schwere Krankheit, an der jedes Jahr mehr als eine Million Menschen sterben. Ein Team von Wissenschaftlern der Universität Melbourne in Australien hat jetzt herausgefunden, wie das Spurenelement  Zink das Immunsystem stärkt und zur Bekämpfung von Pneumokokken beiträgt, die die häufigste Ursache für Lungenentzündungen sind. Ihre Forschung zeigt auch, dass Zinkmängel relativ häufig vorkommen. Ein Zinkmangel kann die Folge von schlechten Essgewohnheiten sowie vegetarischen und veganen Diäten sein. Ebenso können Alterungsprozesse, Zucker, Antibabypillen und anorganische Eisenpräparate die Aufnahme und Verwendung von Zink durch den Körper beeinträchtigen. Wenn dem Immunsystem dieser lebenswichtige Nährstoff fehlt, kann dies das Risiko von Krankheitstagen erhöhen und im schlimmsten Fall sogar lebensbedrohlich sein.

Stillen und Vitamin-D-Präparate für Säuglinge und Kleinkinder beugen Asthma und Allergien vor

Stillen und Vitamin-D-Präparate für Säuglinge und Kleinkinder beugen Asthma und Allergien vorAllergische Erkrankungen wie Asthma, Heuschnupfen, Nahrungsmittelallergien und Kontaktdermatitis treten immer häufiger auf. Es macht einen großen Unterschied, wenn man mindestens sechs Monate lang stillt, da die Muttermilch verschiedene Verbindungen enthält, die die Darmflora und die Immunabwehr des Kindes stärken. Ebenfalls wichtig sind Vitamin-D-Präparate, und Untersuchungen aus Island haben ergeben, dass es sich auszahlt, wenn diese Präparate Kindern bis zum Alter von sechs Jahren weiterhin verabreicht werden. Leider vergessen viele Eltern ihren Kindern, wie empfohlen, bis zum Alter von zwei Jahren Vitamin D zu geben. Außerdem bekommen viele Kinder im Sommer zu wenig Sonnenlicht und im Winter keine Vitamin-D-Präparate, obwohl wir, die wir in diesen Breitengraden leben, dies brauchen.

Viele diätetische Antioxidantien senken das Risiko eines erhöhten Blutdrucks

Viele diätetische Antioxidantien senken das Risiko eines erhöhten BlutdrucksEin erhöhter Blutdruck ist die Hauptursache für Schlaganfälle, Herz-Kreislauf-Erkrankungen und einen vorzeitigen Tod. Seit geraumer Zeit gibt es Hinweise darauf, dass die Einnahme von Obst und Gemüse das Risiko einer Blutdruckerhöhung beeinflusst. Die Wissenschaft hat noch nicht herausgefunden, ob dies auf die Antioxidantien in unserer Ernährung zurückzuführen ist, doch ein Team französischer Wissenschaftler hat dies näher untersucht. Die Forscher fanden heraus, dass die Gesamtmenge an Antioxidantien in unserer Ernährung das Risiko für einen erhöhten Blutdruck um 15 Prozent senken kann. Auch das Kalium in Obst und Gemüse spielt eine entscheidende Rolle beim Blutdruck-Management, und dasselbe gilt für Q10 – vorausgesetzt, Sie nehmen hochwertige Nahrungsergänzungsmittel mit der richtigen Absorption ein.

Die Omega-3-Fettsäure, EPA, schützt vor Prostatakrebs, der als Lebensstilkrankheit gilt

Die Omega-3-Fettsäure, EPA, schützt vor Prostatakrebs, der als Lebensstilkrankheit giltDie globalen Unterschiede bei den Prostatakrebsraten zeigen, dass diese Art von Krebs mit dem Lebensstil zusammenhängt. Inuit haben beispielsweise eine sehr niedrige Rate an Prostatakrebs, was auf ihre hohe Aufnahme von Omega-3-Fettsäuren aus Robben-, Lachs- und anderen Meeresquellen zurückzuführen ist. Es stellt sich heraus, dass der Gehalt an Omega-3-Fettsäuren in Prostatazellen ein entscheidender Faktor dafür ist, wie und ob sich die Krankheit entwickelt. Dies geht aus einer neuen Studie hervor, die in Nutrients veröffentlicht wurde. Auch Selen hat Anti-Krebseigenschaften, insbesondere in Bezug auf Prostatakrebs, und es gibt weitere Ernährungsmaßnahmen, die einen Unterschied machen können.

Magnesium in unserer Ernährung ist wichtig für gesunde Knie und zur Vorbeugung von Arthrose

Magnesium in unserer Ernährung ist wichtig für gesunde Knie und zur Vorbeugung von ArthroseEine erhöhte Zufuhr von Magnesium aus Nahrungsquellen oder Nahrungsergänzungsmitteln ist mit deutlich gesünderen Knien verbunden, einschließlich Verbesserungen wie einem dickerem Knorpel. Doch der Magnesium-Mangel vieler Menschen erklärt höchstwahrscheinlich die weit verbreiteten Probleme der Kniearthrose, wie eine Studie in der Fachzeitschrift Nutrients belegt. Wenn Sie bereits an Arthrose leiden, kann die Einnahme von Glucosamin in pharmazeutischer Qualität hilfreich sein.

Der Östrogenhaushalt hängt von Jod, Vitamin D, Magnesium und Selen ab

Der Östrogenhaushalt hängt von Jod, Vitamin D, Magnesium und Selen abDas Östrogengleichgewicht einer Frau ist von entscheidender Bedeutung für ihre Fruchtbarkeit, Schleimhaut, Stimmung, Libido, Knochen, Krebsprävention und vieles mehr. Es gibt auch viele Mythen über Östrogen, das lediglich ein gebräuchlicher Begriff für die drei Östrogentypen – Östradiol, Östron und Östriol – ist, die sehr unterschiedliche Funktionen haben. Genau wie Progesteron, Stresshormone und Testosteron gehört Östrogen zur Gruppe der Steroidhormone, bei denen ein Hormon mithilfe von Enzymen aus einem anderen Hormon aufgebaut wird. Diese Enzyme hängen von verschiedenen Nährstoffen wie Jod, Vitamin D, Magnesium und Selen ab. Wenn uns diese Nährstoffe fehlen, kann dies unser Risiko für Hormonstörungen, Hitzewallungen, trockene Schleimhaut, Blasenprobleme und Brustkrebs erhöhen. Sie können auch mehr erfahren über hormonstörende Substanzen, Hormontherapie und bioidentische Hormone.

Magnesium und Vitamin B6 sind wichtig für Ihren Schlaf und Ihre Traumaktivität

Magnesium und Vitamin B6 sind wichtig für Ihren Schlaf und Ihre TraumaktivitätEine gute Nachtruhe mit begleitender Traumaktivität ist unabdingbar. Es hilft uns, unsere Batterien aufzuladen und die Dinge zu verarbeiten, die während des Tages passiert sind. Magnesium ist wichtig für unsere Fähigkeit zu entspannen und schneller einzuschlafen. Laut einer australischen Studie hilft uns eine hochdosierte Ergänzung mit Vitamin B6 kurz vor dem Zubettgehen, uns an unsere Träume zu erinnern. Darüber hinaus wirken Magnesium und Vitamin B6 synergistisch auf Stress. Daher ist es wichtig, eine ausreichende Menge dieser Nährstoffe zu uns zu nehmen, da Stress eine häufige Ursache für Schlafstörungen ist. Magnesium und Vitamin B6 sind auch wichtig für die Fähigkeit des Körpers, das Schlafhormon Melatonin zu produzieren.

Vitamin-D-Präparate helfen Krebspatienten, länger zu leben

- und der Nährstoff hat auch Antikrebseigenschaften

Vitamin-D-Präparate helfen Krebspatienten, länger zu lebenKrebspatienten, die mindestens drei Jahre lang hochdosierte Vitamin-D-Präparate einnehmen, können laut einer Studie der Michigan State University, USA, möglicherweise länger leben. Es reicht nicht aus, Brustkrebs anhand von Operation, Chemotherapie und Bestrahlung zu behandeln. Sie müssen auch den Vitamin-D-Status des Körpers optimieren. Dass Vitamin-D-Mängel so häufig sind, ist problematisch, da ein ausreichender Nährstoffgehalt im Blut zur langfristigen Vorbeugung beiträgt. Die Frage ist, wie viel wir brauchen und ob die Sonne stark genug ist, um im Winter Vitamin D in unserer Haut zu synthetisieren?

Die meisten Nahrungsergänzungsmittel verbessern weder die Herzgesundheit noch die Lebenserwartung, da ihre Qualität nicht gut genug ist

Die meisten Nahrungsergänzungsmittel verbessern weder die Herzgesundheit noch die Lebenserwartung, da ihre Qualität nicht gut genug istDie Mehrheit der Ergänzungsmittel mit Vitaminen und Mineralstoffen kann die Lebenserwartung nicht verbessern oder vor Herz-Kreislauf-Erkrankungen schützen, obwohl Fischöl, laut eines großen Berichts der Johns Hopkins Universität eine gute Wirkung zu haben scheint. Andererseits zeigt eine dänische Studie, dass der Vitamin-D-Spiegel im Blut für die erwartete Lebenserwartung einer Person entscheidend ist, und eine bahnbrechende schwedische Studie zeigt, dass patentierte Ergänzungsmittel mit Q10 und Selen älteren Menschen zugute kommen, indem sie ihre Herzgesundheit verbessern und die kardiovaskuläre Mortalität um 50% senken kann. Es ist wichtig, Nahrungsergänzungsmittel zu verwenden, welche die Nährstoffe in der richtigen Menge enthalten, von angemessener Qualität sind und vom Körper aufgenommen werden können. Im Folgenden können Sie mehr über die verschiedenen Studien lesen und lernen, wie Sie Ihre Herzgesundheit verbessern und Ihre Chancen auf ein längeres Leben erhöhen können.

Schulkinder mit einem Vitamin-D-Mangel haben im späteren Leben ein erhöhtes Risiko für Angstzustände, Depressionen und aggressives Verhalten

Schulkinder mit einem Vitamin-D-Mangel haben im späteren Leben ein erhöhtes Risiko für Angstzustände, Depressionen und aggressives VerhaltenEine wachsende Anzahl von Kindern und Jugendlichen leidet unter Angstzuständen, Depressionen und Verhaltensproblemen. Obwohl es eine Reihe von Ursachen geben kann, scheint es, dass ein Vitamin-D-Mangel ein dazu beitragender Faktor sein kann, laut einer im Journal of Nutrition veröffentlichten Studie. Das Problem wird durch die Tatsache verschlimmert, dass viele Jugendliche im Sommer zu wenig Sonnenlicht bekommen und dass Sonnenaufklärungskampagnen vor Sonnenbestrahlung warnen, ohne die Menschen über alternative Wege zur Vitamin-D-Aufnahme zu informieren. Vitamin D ist wichtig für die Knochen, aber auch für Gehirn, Nervensystem, Immunabwehr und viele andere physiologische Prozesse.

Neue Studie: Mehr Vegetarier von Schlaganfall betroffen und der Schwerpunkt liegt auf Nährstoffmängeln

Neue Studie: Mehr Vegetarier von Schlaganfall betroffen und der Schwerpunkt liegt auf NährstoffmängelnDie gesamte Klimadebatte hat die Beliebtheit gesteigert, Vegetarier oder Veganer zu werden. Laut einer neuen und umfassenden Studie aus Oxford kann diese Wahl des Lebensstils jedoch schwerwiegende gesundheitliche Folgen haben und das Risiko für Schlaganfälle, Gehirnblutungen oder Zerebralthrombosen erhöhen. Die Studie wurde im British Medical Journal veröffentlicht. Frühere Studien geben ebenfalls Anlass zur Sorge, da einer pflanzlichen Ernährung häufig Protein, Vitamin D, Vitamin B12, Jod, Selen, Eisen und Omega-3-Fettsäuren fehlen, und dies das Risiko von Schilddrüsenerkrankungen, neurologischen Störungen, Infektionen, chronische Entzündungen, Fruchtbarkeitsstörungen, Wachstumsstörungen bei Kindern etc. erhöhen kann. Einige dieser Mängel sind heimtückisch und schwer mit der Ernährung in Verbindung zu bringen.

Vitamin B1 wirkt alkoholbedingter Demenz entgegen

Vitamin B1 wirkt alkoholbedingter Demenz entgegenAlkohol ist einer der beeinträchtigendsten Faktoren für die öffentliche Gesundheit, und Alkoholmissbrauch ist sowohl für den Einzelnen als auch für die Gesellschaft mit enormen Kosten verbunden. Ein hoher Alkoholkonsum trägt als Faktor zur schleichenden Demenz bei, doch einer neuen Studie aus Taiwan zufolge kann die Ergänzung mit Vitamin B1 (Thiamin) einer alkoholbedingten Demenz vorbeugen. Die Wissenschaftler, die die Studie durchgeführt haben, weisen daher darauf hin, dass die Vitamin B1-Supplementierung eine wichtige Rolle im Behandlungsplan für Menschen mit Alkoholmissbrauchsproblemen spielt und die Entwicklung oder das Fortschreiten von Demenz verhindert.

Die Dänen sind „Meister im Naschen“, was zu Übergewicht, Diabetes und anderen Lifestyle-Erkrankungen führt

Die Dänen sind „Meister im Naschen“, was zu Übergewicht, Diabetes und anderen Lifestyle-Erkrankungen führtLaut Euromonitor, das den Konsum von Süßigkeiten in 100 verschiedenen Ländern untersucht hat, konsumiert jeder Däne durchschnittlich 12,3 kg Süßigkeiten pro Jahr. Damit ist Dänemark der größte Süßigkeitenkonsument der Welt. Dieser eher ungesunde Weltmeisterstatus hat eine Reihe schwerwiegender, gesundheitlicher Konsequenzen, da er den Blutzuckerspiegel, das Energieniveau und die Konzentrationsfähigkeit beeinflusst. Langfristig kann dies zu einer Abhängigkeit dieser schnellen „Energiekicks“ und zu Problemen des Immunsystems, der Insulinresistenz sowie zu Übergewicht, Diabetes, Verdauungsstörungen und anderen Lifestyle-Erkrankungen führen. Verschlimmert wird dies noch durch den verborgenen Zucker, den wir über unsere Ernährung aufnehmen. Ein neues Wissenschaftsprojekt zielt darauf ab, Methoden zu entwickeln, mit denen Familien ihre tägliche Gesundheit verbessern können. Im Folgenden erfahren Sie mehr über die Gefahren des Zuckerkonsums und was Sie tun können, um Ihren Blutzucker zu stabilisieren, indem Sie Ihre Energieaufnahme umverteilen und das Spurenelement Chrom zu sich nehmen.

Die Rolle von Vitamin C für die Gesundheit

– und warum bestimmte, gefährdete Gruppen einem Mangelrisiko ausgesetzt sind: Neuer Bericht

Die Rolle von Vitamin C für die Gesundheit Vitamin C spielt eine Schlüsselrolle bei unserem Energieumsatz, der Immunabwehr, dem Bindegewebe, der Wundheilung, dem Schutz durch Antioxidantien, der kardiovaskulären Gesundheit, dem Gehirn und einer Vielzahl verschiedener Enzymprozesse. Eine englische Bevölkerungsstudie hat gezeigt, dass ein niedriger Vitamin-C-Spiegel im Blut mit einer schlechten körperlichen Verfassung verbunden ist und eine Reihe verschiedener Symptome hervorrufen kann. Die Forscher, die hinter der Studie standen, stellten auch fest, dass Menschen aus niedrigeren sozialen Schichten, Raucher, Männer und ältere Menschen im Allgemeinen, mit größerer Wahrscheinlichkeit einen Mangel aufweisen. Auch Alkoholmissbrauch, Zuckermissbrauch, Stress und Vergiftung können den Nährstoffbedarf erhöhen, was bedeutet, dass viele Menschen von einer Nahrungsergänzung oder einer Verbesserung ihrer Ernährung profitieren können. Die große Frage ist, wie viel Vitamin C brauchen wir eigentlich für eine optimale Gesundheit?

Die essentielle Rolle von Selen und Zink für die Fruchtbarkeit und eine gesunde Schwangerschaft

Die essentielle Rolle von Selen und Zink für die Fruchtbarkeit und eine gesunde SchwangerschaftUnfreiwillige Kinderlosigkeit kommt immer häufiger vor. Viele Frauen befinden sich in einem Wettlauf gegen die Zeit, und ihre biologische Uhr tickt immer lauter. Fruchtbarkeitstherapien, Fehlgeburten, Präeklampsie und andere Komplikationen während der Schwangerschaft tragen zur physischen und emotionalen Belastung bei. In einer neuen australischen Studie, die in Nutrients veröffentlicht wurde, schreiben die Autoren über Selen und Zink und wie diese Nährstoffe eine wichtige Rolle für die Fruchtbarkeit und eine gesunde Schwangerschaft spielen. Sie befassen sich auch mit dem Problem eines weit verbreiteten Selenmangels und weisen darauf hin, dass Umweltgifte wie Quecksilber den Gehalt an lebenswichtigen selenhaltigen Proteinen im Körper senken. Die Wissenschaftler weisen darauf hin, dass Nahrungsergänzungsmittel zur Bekämpfung von Mangelzuständen ebenso wie Folsäure und Eisen, routinemäßig schwangeren Frauen empfohlen werden. Es zahlt sich aus, Selenhefe mit mehreren organischen Selenverbindungen und organischem Zink zu wählen, um die Bioverfügbarkeit und Verwertung der Nährstoffe zu verbessern.

Es besteht ein Zusammenhang zwischen einem Vitamin-D-Mangel und Insulinresistenz, Diabetes und Übergewicht

Es besteht ein Zusammenhang zwischen einem Vitamin-D-Mangel und Insulinresistenz, Diabetes und ÜbergewichtEine wachsende Zahl von Menschen leidet unter Übergewicht und Typ-2-Diabetes, was sowohl für die Gesellschaft als auch für den Einzelnen eine Belastung darstellt. Die traditionellen Ernährungsrichtlinien sind wenig hilfreich, und viele Menschen befinden sich in einem aussichtslosen Kampf, da sie auch an Insulinresistenz mit einer beeinträchtigen zellulären Glukoseaufnahme leiden. Unzählige epidemiologische Studien haben gezeigt, dass der weit verbreitete Mangel an Vitamin D zu dem Problem beiträgt. In einem Übersichtsartikel, der in Nutrients veröffentlicht wurde, befassen sich die Wissenschaftler mit den vielen Funktionen von Vitamin D in Bezug auf die Blutzuckerregulation, das Sättigungsgefühl, das Körpergewicht und die Vorbeugung von Typ-2-Diabetes. Es ist zu beachten, dass übergewichtige Menschen und Typ-2-Diabetiker möglicherweise einen erhöhten Bedarf an Vitamin D haben. Auch Magnesium ist für die Aktivierung des Vitamins erforderlich.

Eine höhere Zufuhr von Vitamin A senkt Ihr Risiko für Hautkrebs

Eine höhere Zufuhr von Vitamin A senkt Ihr Risiko für HautkrebsLaut einer Studie der Brown University in den USA ist die Wahrscheinlichkeit um 17 Prozent geringer, dass Menschen mit einer höheren Vitamin A-Zufuhr als der offiziell empfohlenen, an dem zweithäufigsten Hautkrebs erkranken als Menschen, die nur begrenzte Mengen des Nährstoffs erhalten. Beachten Sie, dass Vitamin A in verschiedenen Lebensmitteln in unterschiedlichen Formen vorkommt und dass eine dieser Formen (Retinol) überdosiert werden kann.

Neue dänische Studie: Ernährungsrichtlinien für Diabetiker sind seit Jahrzehnten irreführend

Neue dänische Studie: Ernährungsrichtlinien für Diabetiker sind seit Jahrzehnten irreführendDiabetes breitet sich mit epidemischen Ausmaßen aus, und eine alarmierend hohe Anzahl von Menschen ist vom metabolischen Syndrom betroffen, einem frühen Stadium von Diabetes, das Insulinresistenz, erhöhten Cholesterinspiegel, Bluthochdruck und vergrößerten Taillenumfang verursacht. Seit den 1970er Jahren wird Diabetikern geraten, eine fettarme Diät einzuhalten, die aus Brot, Kartoffeln und anderen Kohlenhydratquellen besteht. Eine neue dänische Studie zeigt jedoch, dass es am besten ist, die Kohlenhydrataufnahme zu reduzieren. Die neue Botschaft an Diabetiker unterstützt die Forschung aus anderen Teilen der Welt. Diabetiker und Menschen mit empfindlichem Blutzucker sollten sich auf eine Ernährung mit weniger Kohlenhydraten, mehr Eiweiß und mehr gesunden Fetten konzentrieren. Sie sollten auch sicherstellen, dass sie genügend Chrom, Vitamin D und Magnesium erhalten, alles Nährstoffe, die den Blutzuckerspiegel des Körpers unterstützen. Darüber hinaus sind Vitamin B12 und Q10 wichtig für diejenigen, die Diabetes-Medikamente und cholesterinsenkende Medikamente (Statine) einnehmen.

Ein Zinkmangel erhöht das Entzündungsrisiko, das bei den meisten chronischen Erkrankungen die Hauptrolle spielt

Ein Zinkmangel erhöht das Entzündungsrisiko, das bei den meisten chronischen Erkrankungen die Hauptrolle spieltEin Mangel an diätetischem Zink kann die Immunabwehr stören und das Entzündungsrisiko erhöhen, die bei den meisten Krankheiten wie Neurodermitis, Rheuma, Diabetes und Krebs eine Hauptrolle spielen. Die zugrundeliegenden Mechanismen von Zink waren bisher relativ unbekannt, aber eine neue Studie, die in der Fachzeitschrift Immunology veröffentlicht wurde, zeigt, dass Zink die weißen Blutkörperchen des Immunsystems sowie die Bildung verschiedener Proteine reguliert, die für die Kontrolle von Entzündungsprozessen wichtig sind. Leider sind Zinkmängel aus mehreren Gründen weit verbreitet.

Magnesium kann Herzversagen vorbeugen

Magnesium kann Herzversagen vorbeugenBei einer Herzinsuffizienz verliert das Herz an Kraft und ist nicht mehr in der Lage, Blut an die verschiedenen Körperteile abzugeben. Typische Symptome sind Atemnot und körperliche Erschöpfung. Es können auch Symptome wie Flüssigkeitseinlagerungen, anhaltender Husten, Engegefühl in der Brust, vermehrtes Schwitzen oder Kälteempfindlichkeit auftreten. Eine chronische Herzinsuffizienz kann durch verschiedene Dinge verursacht werden und ist eine lebensbedrohliche Erkrankung. Laut einer Studie, die im Journal of Clinical Investigation veröffentlicht wurde, kann eine Magnesiumergänzung eine Art von Herzinsuffizienz verbessern, die als diastolische Dysfunktion bezeichnet wird. Frühere Studien haben gezeigt, dass Nahrungsergänzungsmittel mit Q10 auch die Herzfunktion bei Patienten mit Herzinsuffizienz verbessern können.

Zu viel Omega-6 während der Schwangerschaft ist schädlich

Zu viel Omega-6 während der Schwangerschaft ist schädlichMenschen im Westen der Welt konsumieren viel zu viel Omega-6, hauptsächlich in Form von Linolsäure aus Pflanzenölen und verarbeiteten Lebensmitteln wie Margarine, Pommes, Chips und Fertiggerichten. Eine neue Studie, die im Journal of Physiology veröffentlicht wurde, zeigt, dass dies während der Schwangerschaft schädlich sein kann und das Risiko von Komplikationen und Entwicklungs-störungen beim Säugling erhöhen kann. Frühere Studien zeigen, dass zu viel Omega-6 das Risiko für Entzündungen und Herz-Kreislauf-Erkrankungen erhöht. Und es ist wichtig, die Einnahme von Omega-3 und Omega-6 auszugleichen, unabhängig davon, ob Sie schwanger sind oder nicht.

Ein niedriger Vitamin-K-Spiegel steht im Zusammenhang mit Mobilitätsbeeinträchtigungen

- und Einschränkungen älterer Menschen

Ein niedriger Vitamin-K-Spiegel steht im Zusammenhang mit MobilitätsbeeinträchtigungenVitamin K kommt in verschiedenen Formen vor und hat eine Vielzahl von biologischen Funktionen. Immer mehr ältere Menschen wollen so lange wie möglich alleine zurechtkommen. Deshalb hat ein Team von Wissenschaftlern der Tufts University, USA, die Risikofaktoren, die bekanntermaßen die Mobilität beeinträchtigen, genauer unter die Lupe genommen. Die Forscher stellten fest, dass der Vitamin-K-Mangel ein ernstes Problem darstellt. Andere Studien legen nahe, dass Vitamin-K-Mängel weit verbreitet sind, da ältere Menschen dazu neigen, ihre Ernährungsgewohnheiten zu ändern und cholesterinsenkende Medikamente zu verwenden.

Vitamin D ist wichtig für Ihre Muskeln

- ein Leben lang

Vitamin D ist wichtig für Ihre MuskelnLaut einer neuen Studie, die von Wissenschaftlern des Westmead Instituts für medizinische Forschung in Sidney durchgeführt wurde, ist Vitamin D für die Muskelfunktion und die normale Muskelgröße von entscheidender Bedeutung. Ein Mangel an Vitamin D kann zu einer Beeinträchtigung der Muskelfunktion führen, einschließlich Problemen wie mangelnder körperlicher Fitness, Muskelverspannungen und dem Verlust von Muskelmasse.

Die Bedeutung von Selen in der Pubertät und für die Fruchtbarkeit

Die Bedeutung von Selen in der Pubertät und für die FruchtbarkeitSelen ist ein Spurenelement, das über 30 essentielle Selenoproteine unterstützt, die zahlreiche Funktionen haben. Eine Studie an mexikanischen Kindern hat zum ersten Mal gezeigt, dass ein Selenmangel das Wachstum der Schamhaare und die Entwicklung der Geschlechtsorgane bei Jungen verzögert. Es ist bekannt, dass der landwirtschaftliche Boden in Mexiko selenarm ist und dass dies gesamte Nahrungskette beeinflusst. Da dies auch für Europa gilt, nutzen Landwirte seit Jahrzehnten Selenergänzungen für ihre Nutztiere, um die Fruchtbarkeit zu verbessern und eine Reihe von Mangelproblemen zu vermeiden. Die große Frage ist, inwieweit Selenmangelprobleme die bei jungen Männern beobachtete Beeinträchtigung der Spermienqualität erklären können? Schätzungsweise 500 Millionen bis eine Milliarde Menschen weltweit erhalten zu wenig Selen über ihre Ernährung.

Zwei von drei Dänen leiden an chronischen Krankheiten, die oft durch einfache Ernährungsumstellungen und spezielle Ergänzungen behandelt werden können

Zwei von drei Dänen leiden an chronischen Krankheiten, die oft durch einfache Ernährungsumstellungen und spezielle Ergänzungen behandelt werden könnenLaut einer Gruppe von Wissenschaftlern, die eine neue Studie des Dänischen Zentrums zur Verbesserung des Gesundheitswesens an der Universität Aalborg leiten, ist die Zahl der Dänen, die an einer oder mehreren chronischen Krankheiten leiden, viel höher als bisher angenommen. Krankheiten wie Bluthochdruck, erhöhter Cholesterinspiegel, Depression, Bronchitis, Asthma, Typ-2-Diabetes, Rheuma und Osteoporose gehören zu den am häufigsten auftretenden Krankheiten. Obgleich es andere zugrunde liegende Faktoren geben kann, spielen die Ernährung und der Mangel an essentiellen Nährstoffen oft eine Schlüsselrolle. Im Laufe der Jahre haben wir auf dieser Website darüber geschrieben und versucht, einige Fakten aus verschiedenen Artikeln zu sammeln. Einfache Ernährungsumstellungen und die Verwendung relevanter Nahrungsergänzungsmittel können eine Schlüsselrolle bei der Behandlung dieser chronischen Krankheiten spielen, die sowohl für den Betroffenen als auch für die Gesellschaft einen hohen Preis bedeuten.

Ein Mangel an Vitamin D bei der Geburt erhöht das Risiko eines erhöhten Blutdrucks beim Kind

Ein Mangel an Vitamin D bei der Geburt erhöht das Risiko eines erhöhten Blutdrucks beim KindWerdende Mütter sollten darauf achten, das ganze Jahr über genügend Vitamin D zu sich zu nehmen, vor allem, weil Vitamin-D-Mängel anfangs so häufig sind. Ein Mangel an Vitamin D bei der Geburt und in den ersten Lebensjahren ist mit einem erhöhten Risiko für Bluthochdruck bei Kindern verbunden, und das Problem kann sogar bis ins Erwachsenenalter fortbestehen. Dies wurde in einer Studie gezeigt, die im Wissenschaftsmagazin Hypertension veröffentlicht wurde. Die Forscher raten schwangeren Frauen, ihren Vitamin-D-Spiegel messen zu lassen, und sie empfehlen sogar Vitamin-D-Präparate für schwangere Frauen und Kinder, um einen erhöhten Blutdruck im späteren Leben zu verhindern.

Ein Mangel an Q10 und Selen beschleunigt das Altern und erhöht das Risiko für degenerative Erkrankungen und einen frühen Tod

Ein Mangel an Q10 und Selen beschleunigt das Altern und erhöht das Risiko für degenerative Erkrankungen und einen frühen TodEs ist allgemein bekannt, dass degenerative Erkrankungen wie Herz-Kreislauf-Erkrankungen, Diabetes, Nierenerkrankungen und Lebererkrankungen häufig mit einer schlechten Lebensqualität und einer kürzeren Lebensdauer verbunden sind. Die Einnahme von Q10, möglicherweise in Kombination mit Selenhefe, kann die genannten Bedingungen positiv beeinflussen und das Risiko eines vorzeitigen Todes um bis zu 50 Prozent oder mehr senken. Tatsächlich kann Q10 helfen, die Alterungsprozesse zu verzögern, indem es das Herz, das Herz-Kreislauf-System und die Zellen schützt. Dies geht aus einem großen Übersichtsartikel hervor, der vom NCBI (National Center for Biotechnology Information) online veröffentlicht wurde. In dem Artikel wird erwähnt, dass Arzneimittelzusätze verwendet werden müssen, um eine ordnungsgemäße Aufnahme in Blut und Gewebe zu gewährleisten.

Das bakterizide Hautprotein benötigt Vitamin A

Das bakterizide Hautprotein benötigt Vitamin AEin Mangel an Vitamin A durch die Ernährung erhöht das Risiko für Hautinfektionen und Akne. Die Wissenschaft weiß seit langem, dass Cremes mit synthetischem Vitamin A gegen verschiedene Hautprobleme eingesetzt werden können, aber sie wissen nicht, wie Vitamin A wirklich wirkt. In einer Studie, die Wissenschaftler des UT Southwestern Medical Center in Texas, USA, durchgeführt haben, wurden die zugrunde liegenden Mechanismen aufgezeigt, indem ein bakterizides Hautprotein identifiziert wurde, für dessen Wirkung Vitamin A erforderlich ist. Aber was für eine Art Vitamin ist Vitamin A eigentlich? Wann funktioniert es optimal? Und ist Vitamin A tatsächlich in Karotten enthalten?

Ungesunde Ernährungsgewohnheiten verursachen die meisten Todesfälle

- und die Menschen werden irregeführt

Ungesunde Ernährungsgewohnheiten verursachen die meisten TodesfälleUngesunde Ernährungsgewohnheiten sind weltweit für jeden fünften Todesfall verantwortlich und gelten heute als der lebensbedrohlichste einzelne Risikofaktor. In den meisten Ländern würden die Menschen von einer gesünderen Ernährung profitieren und länger leben, aber es wäre falsch, jeden Einzelnen zur Verantwortung zu ziehen, da laut der in The Lancet veröffentlichten neuen Studie Die gloabe Krankheitslast (The Global Burden of Disease), dringend eine bessere internationale Zusammenarbeit zwischen Politik, Landwirtschaft, Lebensmittelindustrie und dem Gesundheitssektor erforderlich ist. Eine frühere und umfassendere tschechische Studie, die in der Fachzeitschrift Nutrients veröffentlicht wurde, fordert einen Paradigmenwechsel in Bezug auf Ernährungsempfehlungen und behauptet, dass die Panikmache vor gesättigten Fettsäuren und Cholesterin niemals hätte eingeführt werden dürfen.

Vitamin B12 hemmt ein Enzym, das an der Parkinson-Krankheit beteiligt ist

Vitamin B12 hemmt ein Enzym, das an der Parkinson-Krankheit beteiligt istDie Parkinson-Krankheit, auch als Schüttelkrankheit bekannt, ist eine der häufigsten chronischen Erkrankungen bei älteren Menschen. Derzeit gibt es keine wirksame Heilung, und die einzige Möglichkeit zur Bekämpfung der Krankheit besteht darin, die Symptome zu unterdrücken, ohne die zugrunde liegende Ursache zu behandeln. Obwohl die meisten Fälle von Parkinson sporadisch sind, stellt sich heraus, dass die erblichen Varianten der Krankheit mit Mutationen in einem bestimmten Gen zusammenhängen. Ein Team von Wissenschaftlern der Universität des Baskenlandes in Spanien hat entdeckt, dass Vitamin B12 das Enzym blockiert, das an diesen Mutationen beteiligt ist. Eine frühere Studie hat auch gezeigt, dass sich die Krankheit bei neu diagnostizierten Parkinson-Patienten mit niedrigem Vitamin B12-Gehalt schneller entwickelt als bei Patienten mit höherem Nährstoffgehalt.
Die Wissenschaftler empfehlen daher eine Ergänzung mit Vitamin B12, um die Krankheit zu verhindern oder zumindest zu verzögern. Frühere Studien zeigen auch, dass Vitamin B3 und Q10 einen positiven Effekt haben können. Der Grund, warum die Parkinson-Krankheit vor allem ältere Menschen betrifft, ist das erhöhte Risiko, dass ihnen diese essentiellen Nährstoffe fehlen.

Ein Selenmangel ist ein globales Problem, der das Risiko von schweren und häufigen Krankheiten erhöht

Ein Selenmangel ist ein globales Problem, der das Risiko von schweren und häufigen Krankheiten erhöhtEin Mangel an Selen, einem essentiellen Spurenelement, kann Schilddrüsenerkrankungen, Herz-Kreislauf-Erkrankungen, Virusinfektionen, AIDS, Unfruchtbarkeit, neurologische Störungen und Krebs verursachen. Es wird angenommen, dass weltweit eine Milliarde Menschen an einem Selenmangel leiden. Dies ist hauptsächlich auf nährstoffarme Böden zurückzuführen, die beispielsweise in Europa ein großes Problem darstellen. Seit Jahrzehnten warnen Wissenschaftler vor diesem Problem, und laut einem in StatPearls veröffentlichten Übersichtsartikel deutet vieles darauf hin, dass wir mehr als die offiziell empfohlene Einnahme benötigen, um uns wirksam vor Krankheiten zu schützen.

Glucosamin wirkt auch Herz-Kreislauf-Erkrankungen entgegen

Glucosamin wirkt auch Herz-Kreislauf-Erkrankungen entgegenPatienten, die Glucosamin gegen Arthrose einnehmen, haben einen zusätzlichen positiven Effekt: Wie eine große Bevölkerungsstudie im Wissenschaftsmagazin British Medical Journal ergab, senkt das Präparat auch das Risiko für Herz-Kreislauf-Erkrankungen. Um den gewünschten Effekt zu erzielen, wählen Sie immer Glucosamin in pharmazeutischer Qualität.

Vielen Veganern und Vegetariern fehlt Vitamin B12

 - ohne dass sie es wissen

Vielen Veganern und Vegetariern fehlt Vitamin B12 Die globale Erwärmung und die gesamte Klimadebatte haben die Anzahl der Veganer und Vegetarier stark erhöht. Ihre Absichten mögen gut sein, aber sie wissen nicht, dass ihr Lebensstil zu ernsthaften Gesundheitsproblemen führen kann. Eine spanische Studie mit Vegetariern und Veganern hat gezeigt, dass 11% der Studienteilnehmer einen subklinischen oder klinischen Vitamin-B12-Mangel aufwiesen. Frühere Studien stützen diesen Befund. Da das Problem schleichend eintritt, ist es oft schwierig, den Zusammenhang zwischen dem Mangel und den Symptomen zu erkennen, die durch eine Anämie oder Störungen des Nervensystems verursacht werden. Der Mangel an Vitamin B12 kann auch das Risiko von Fruchtbarkeitsstörungen und Entwicklungsstörungen des Fötus erhöhen. Es ist daher eine gute Idee für Veganer und Vegetarier, ein Vitamin-B12-Präparat einzunehmen.

Die Omega-3-Fettsäure DHA ist besonders gut für das Herz-Kreislaufsystem

Die Omega-3-Fettsäure DHA ist besonders gut für das Herz-KreislaufsystemEs ist allgemein bekannt, dass Fischöl mit seinem hohen Gehalt an den beiden Omega-3-Fettsäuren EPA und DHA zur Vorbeugung von Atherosklerose beiträgt. Einer neuen internationalen Studie zufolge scheint DHA die wesentliche Auswirkung darauf zu haben. Diese neue Erkenntnis, die die Wissenschaftler überrascht hat, ist für das Gesundheitswesen relevant, da Herz-Kreislauf-Erkrankungen weiterhin die häufigste Todesursache sind.

Melatonin schützt auch vor Herzrhythmusstörungen

Melatonin schützt auch vor HerzrhythmusstörungenMelatonin ist in erster Linie als Schlafhormon und starkes Antioxidans bekannt. Einer neuen Studie zufolge kann Melatonin sogar den Zustand von Ratten verbessern, die Herzrhythmusstörungen mit einem erhöhten Risiko für einen Herzinfarkt aufweisen. Die Fähigkeit von Melatonin, die Herzfunktion zu verbessern, hängt jedoch nicht mit seiner antioxidativen Funktion zusammen, was die Wissenschaftler hinter der Studie überraschte. Die neue Studie wurde auf einer Jahrestagung der American Physiological Society (APS) in Orlando vorgestellt. Melatonin hat mehrere lebenswichtige Funktionen, doch mit zunehmendem Alter nimmt die körpereigene Produktion ab. Dies beeinträchtigt nicht nur unsere Schlafqualität, sondern wirkt sich auch negativ auf Herz und Körperzellen aus.

Die Wirkung von Vitamin D auf Sklerose und andere Autoimmunerkrankungen

Die Wirkung von Vitamin D auf Sklerose und andere AutoimmunerkrankungenSklerose, rheumatoide Arthritis, bestimmte gastrointestinale Infektionen und eine Vielzahl anderer Krankheiten sind sogenannte Autoimmunerkrankungen, die als Folge einer Überreaktion und eines Angriffs der Immunabwehr auf das körpereigene Gewebe, auftreten. Wissenschaftler der University of Edinburgh in Schottland haben nun genau herausgefunden, wie Vitamin D das Immunsystem reguliert. Vitamin D kann tatsächlich eine positive Wirkung auf Autoimmunerkrankungen wie Sklerose haben. In unseren Breitengraden bedeutet dies, dass wir im Sommer genügend Vitamin D von der Sonne beziehen und im Winter Vitamin-D-Ergänzungen einnehmen. Außerdem ist es ein Problem, dass ein bestehendes Übergewicht sowohl das Risiko eines Vitamin-D-Mangels als auch von Sklerose erhöht, während der Mangel an Magnesium es dem Körper erschwert, Vitamin D zu aktivieren.

Ein Vitamin-D-Mangel kann zu Herzinsuffizienz und Diabetes führen

Ein Vitamin-D-Mangel kann zu Herzinsuffizienz und Diabetes führenSetzen Sie sich viel Sonnenlicht aus. Es ist die reichhaltigste Vitamin-D-Quelle. Nehmen Sie zusätzlich eine Vitamin-D-Ergänzung ein, wenn Sie sich aus irgendeinem Grund nicht genügend Sonnenlicht aussetzen können – insbesondere in der Winterzeit. Studien zeigen, dass ein Mangel an Vitamin D aufgrund der Insulinresistenz, die ein frühes Stadium von Diabetes darstellt, zu Herzversagen führen kann. Mit anderen Worten: Zu wenig Vitamin D im Blut kann die Fähigkeit des Herzens beeinträchtigen, Blutzucker aufzunehmen, und dies kann zu einer krankhaften Vergrößerung des Herzmuskels führen. Dies wurde in einer indischen Studie festgestellt, veröffentlicht in der Fachzeitschrift Molecular Nutrition and Food Research. Die Wissenschaftler sehen in Vitamin D ein enormes Potenzial für die Vorbeugung und Behandlung von Herzinsuffizienz sowie Insulinresistenz und Diabetes, welche sich sehr schnell ausbreiten.

Fischölergänzungen während der Schwangerschaft erhöhen das Geburtsgewicht von Säuglingen

- und bieten weitere gesundheitliche Vorteile

Fischölergänzungen während der Schwangerschaft erhöhen das Geburtsgewicht von SäuglingenOmega-3-Fettsäuren sind essentiell, da sie zur Herstellung von Zellmembranen und zur Unterstützung einer Vielzahl biochemischer Funktionen benötigt werden. Während der Schwangerschaft besteht ein besonderer Bedarf an den beiden Omega-3-Fettsäuren EPA und DHA, um das Wachstum und die Entwicklung des Gehirns des Kindes zu unterstützen. Fischöl ist eine gute Quelle für diese beiden Fettsäuren, und eine Ergänzung im dritten Trimester der Schwangerschaft kann diese verlängern und das Geburtsgewicht erhöhen, laut einer im Journal of Nutrition veröffentlichten skandinavischen Studie. Die Studie stützt frühere Studien an schwangeren Frauen, in denen gezeigt wurde, dass Fischöl das Risiko einer Frühgeburt und von Komplikationen wie Entwicklungsstörungen und Tod senkt.

Denken Sie an Vitamin B1 für Ihre Energie, Stimmung und Verdauung

Denken Sie an Vitamin B1 für Ihre Energie, Stimmung und VerdauungVitamin B1 ist besonders wichtig für den Kohlenhydratstoffwechsel, das mentale Gleichgewicht und die Produktion von Magensaft, der wichtig ist für Ihre Verdauung. Eine schlechte Verwendung des Nährstoffs und Nährstoffmängel sind in der Regel auf ungesunde Ernährung, Magnesiummangel, übermäßigen Zuckerkonsum, Alkohol und andere Stimulanzien sowie die regelmäßige Einnahme von Antibabypillen und Diuretika zurückzuführen. Der Grund für das Rauschtrinken von Alkoholikern, ist ein chronischer Vitamin B1-Mangel und eine lebensbedrohliche Gehirnentzündung, zwei Probleme die, laut eines neuen Übersichtsartikels in StatPearls, sofortige Aufmerksamkeit erfordern. Es wird auch angenommen, dass große Mengen an Vitamin B1 Mückenstiche verhindern können, aber ist das wirklich wahr?

Superbakterien breiten sich aus

- und das Problem erfordert eine starke Immunabwehr

Superbakterien breiten sich ausWissenschaftler haben Spuren von antibiotikaresistenten Superbakterien (NDM-1) im Boden von Spitzbergen entdeckt. Diese Inselgruppe befindet sich im Nordatlantik zwischen dem Nordpol und Norwegen, einige tausend Kilometer von Indien entfernt, wo die Bakterie ursprünglich entdeckt wurde. Dies wird in einer Studie beschrieben, die im Wissenschaftsjournal Environment International veröffentlicht wurde. Bakterien mit dem Resistenzgen NDM-1 haben sich inzwischen in weiteren Ländern verbreitet, und viele Menschen sind daran gestorben. Auch andere antibiotikaresistente Bakterien stellen eine Herausforderung für Menschen dar und die britischen Gesundheitsbehörden betrachten dies als eine größere Menschheitsbedrohung als den Klimawandel. Aber wie können diese Bakterien Resistenzen entwickeln? Und welche Vitamine und Mineralien sind für die Stärkung des Immunsystems besonders wichtig? Schließlich ist unsere Immunabwehr die einzige Möglichkeit, uns zu schützen, wenn Antibiotika nicht wirken.

Darmerkrankungen können durch einen Vitamin D-Mangel verursacht werden

Darmerkrankungen können durch einen Vitamin D-Mangel verursacht werdenDer Reizdarm ist die häufigste Darmerkrankung und betrifft rund 15 Prozent der Bevölkerung. Die Symptome sind typischerweise eine instabile Verdauung, Blähungen, Verstopfung, Durchfall, Magenschmerzen und Darmkrämpfe. Mehrere Studien haben gezeigt, dass ein Mangel an Vitamin D die Symptome verursachen kann und dass die Einnahme eines Vitamin-D-Präparats hilft. Dies liegt daran, dass Vitamin D für die intestinale Immunabwehr und die Kontrolle von Entzündungen von großer Bedeutung ist.

Verstärkter Fokus auf mitochondriale Erkrankungen

– im Zusammenhang mit Krebs, Parkinson und anderen neurologischen Störungen

Verstärkter Fokus auf mitochondriale ErkrankungenDie Mitochondrien sind die Kraftwerke unserer Zellen, die Energie ausstoßen in einem Prozess, der Sauerstoff, Q10, Selen und andere Nährstoffe enthält. Der deutsche Nobelpreisträger Professor Otto Warburg hat vor rund 100 Jahren gezeigt, dass es nur eine Hauptursache für Krebs gibt, auch wenn er durch zahlreiche Sekundärfaktoren verursacht werden kann: Die Veränderungen des mitochondrialen Sauerstoffumsatzes. In seinem kürzlich erschienenen Buch Tripping over the Truth, beschreibt der Molekularbiologe Travis Christoffersen, wie zeitgenössische Wissenschaftler Warburgs Theorien bestätigen und erklärt, dass wir die Themen Prävention und Krebsbehandlung aus einem völlig anderen Blickwinkel betrachten müssen. Andere Studien zeigen, dass Parkinson, Migräne, Senilität, chronische Müdigkeit, Fibromyalgie, Epilepsie und andere neurologische Störungen möglicherweise auf Defekte der Mitochondrien zurückzuführen sind, die neben der Energieversorgung noch viele andere Funktionen haben. Es ist daher wichtig, sich ein Leben lang um die Mitochondrien zu kümmern. Lesen Sie mehr über die ketogene Diät, die den Energieumsatz der Mitochondrien bei verschiedenen Mitochondrien-Erkrankungen optimiert.

Der Zusammenhang zwischen peripheren Durchblutungsstörungen und einem Mangel an Omega-3-Fettsäuren

Der Zusammenhang zwischen peripheren Durchblutungsstörungen und einem Mangel an Omega-3-FettsäurenPeriphere Durchblutungsstörungen werden hauptsächlich durch verstopfte Blutgefäße in den Extremitäten verursacht. Zu den Symptomen gehören typischerweise durch Gehen verursachte Beinschmerzen, kalte Hände und Füße oder eine durch schlechte Blutversorgung verursachte Impotenz. Laut einer neuen Studie, die in der Fachzeitschrift Lipids veröffentlicht wurde, haben Menschen mit peripheren Durchblutungsstörungen weniger Omega-3 im Blut als Menschen, die nicht an dieser Krankheit leiden. Es wird angenommen, dass Omega-3 mehrere Mechanismen aufweist, die vor Atherosklerose schützen. Wichtig ist auch, darauf zu achten, dass Omega-3 im richtigen Gleichgewicht mit Omega-6 konsumiert wird.

Übergewichtige Menschen haben Schwierigkeiten mit der Einnahme von Vitamin D – dies kann zu Komplikationen führen

Übergewichtige Menschen haben Schwierigkeiten mit der Einnahme von Vitamin D – dies kann zu Komplikationen führenVitamin D ist wichtig für unsere Knochen, das Herz-Kreislauf-System, die Immunabwehr und die Krebsprävention. Dennoch sind Vitamin-D-Präparate weniger wirksam, wenn Sie übergewichtig sind. Dies kann laut einer neuen Studie, die im Journal of Bone and Mineral Research veröffentlicht wurde, zu einer Reihe von Problemen führen. Mit anderen Worten: Übergewicht bedeutet einen erhöhten Bedarf an Vitamin D. Andere Studien zeigen sogar, dass übergewichtige Personen einen erhöhten Bedarf an Magnesium haben, das durch Vitamin D in Leber und Nieren mithilfe verschiedener Enzyme aktiviert wird.

Vitamin-B3-Form steigert die Blutzellenproduktion während der Krebstherapie

Vitamin-B3-Form steigert die Blutzellenproduktion während der KrebstherapieSchweizer Wissenschaftler haben beobachtet, dass eine Form von Vitamin B3 namens Nicotinamid-Ribosid die Produktion von Blutzellen erhöht, indem es deren Stammzellen verbessert. Dies kann bei der Lösung schwerwiegender Probleme im Zusammenhang mit Anämie infolge von Stammzelltherapien helfen, die zur Behandlung von Leukämie und aggressiven Lymphomen eingesetzt werden.

Zinkmängel beschleunigen das Altern, Entzündungen und DNA-Schäden

Zinkmängel beschleunigen das Altern, Entzündungen und DNA-SchädenUnsere Fähigkeit, Zink zu absorbieren, nimmt mit zunehmendem Alter ab, und viele ältere Menschen haben einen Zinkmangel, obwohl ihre Ernährung reichlich Zink enthält. Das Spurenelement ist an über 1.000 Enzymprozessen beteiligt und ein wichtiges Antioxidans, das unsere Zellen schützt. Selbst geringfügige Zinkmängel können Alterungsprozesse beschleunigen und zu Haut- und Haarproblemen, Infektionen wie Blasenentzündungen, chronischen Entzündungen, erhöhtem Blutdruck, Krebs und anderen Krankheiten führen. Besonders gefährdet sind Menschen mit einer ungesunden Ernährung, sowie Vegetarier, Veganer und ältere Menschen. Auch bestimmte Medikamente, die viele Senioren einnehmen, können das Risiko eines Zinkmangels erhöhen.

Vegetarische Ernährungen weisen Nährstoffmängel auf

– dies kann Ihre Fruchtbarkeit, Ihren Stoffwechsel, Ihr Nervensystem und das Wachstum Ihres Kindes beeinträchtigen

Vegetarische Ernährungen weisen Nährstoffmängel auf Alle reden über das Klima, und Fleisch hat aus mehreren Gründen an Popularität verloren. Aber lassen Sie uns die Fakten klarstellen. Es gibt einen großen Unterschied zwischen den CO2-Emissionen, dem Tierschutz und der Qualität oder Menge des Fleisches, einerseits, und andererseits den ernährungsbezogenen Aspekten von Fleisch. Die Menschen essen seit rund zwei Millionen Jahren Fleisch (einschließlich Fisch), und tierische Nahrungsquellen haben zu unserem großen Gehirn und unserer allgemeinen Entwicklung beigetragen. Dennoch entscheiden sich immer mehr Menschen für eine vegetarische Ernährung, und der Trend ist besonders bei Frauen beliebt. Dies gibt Anlass zur Sorge, da ein Mangel an Eiweiß, Vitamin D, Vitamin B12, Jod, Selen, Eisen, Zink und Omega-3-Fettsäuren nicht nur die Fruchtbarkeit beeinträchtigt, sondern unter anderem auch das Risiko von Stoffwechselstörungen und schwerwiegenden Wachstumsstörungen bei Kindern erhöht. Einige dieser Symptome entstehen schleichend und sind daher nur schwierig mit der Ernährung in Verbindung zu bringen.

Vitamin D schützt übergewichtige Kinder vor Asthma

Vitamin D schützt übergewichtige Kinder vor AsthmaLaut einer neuen Studie der Johns Hopkins University in den USA kann Vitamin D übergewichtige Kinder vor Asthma schützen, das durch städtische Luftverschmutzung verursacht wird. Der Sonnenschein im Sommer ist die Hauptquelle für Vitamin D, doch aufgrund unserer modernen Lebensweise bekommen viele Menschen, einschließlich Kinder, nicht genug von dem Nährstoff. Dies kann weitreichende Folgen haben, da der Mangel an Vitamin D auch das Risiko von Übergewicht erhöht.

Antioxidantien können Zellen vor gefährlichen Umweltschadstoffen schützen

Antioxidantien können Zellen vor gefährlichen Umweltschadstoffen schützenLaut einer im Experimental Biology veröffentlichten neuen Studie, können Antioxidantien wie Vitamin C einer Chrom-VI-Vergiftung entgegenwirken. Chrom-VI (sechswertiges Chrom) wird für viele industrielle Zwecke verwendet, und verschiedene Anzeichen von Vergiftungen, wie beispielsweise Krebs, wurden in dem Film „Erin Brockovich“ beschrieben, welcher auf einer wahren Begebenheit beruht. Nun behaupten dänische Wissenschaftler sogar, dass der Schwellenwert für Chrom-VI viel zu hoch ist und ein falsches Sicherheitsgefühl vermittelt wird. Es ist wichtig, den Kontakt mit Chrom-VI zu vermeiden und reichlich schützende Antioxidantien zu erhalten. Um unseren Blutzuckerspiegel zu kontrollieren, sind wir jedoch auf Chrom-III (dreiwertiges Chrom) angewiesen.

Omega-3 kann Asthma lindern

– während Omega-6 die Krankheit verschlimmern kann

Omega-3 kann Asthma lindernOmega-3- und Omega-6-Fettsäuren in unserer Ernährung haben entgegengesetzte Auswirkungen auf den Schweregrad von Asthma bei anfälligen Kindern. Laut einem im American Journal of Respiratory and Clinical Care Medicine veröffentlichten Artikel scheint Omega-3 die Asthmasymptome zu verringern, während Omega-6 die Symptome zu verschlimmern scheint. Das Problem moderner Ernährungen ist, dass sie viel zu wenig Omega-3 und viel zu viel Omega-6 enthalten. Dies kann jedoch mit Hilfe von Ernährungsumstellungen und Fischölergänzungen korrigiert werden.

Die Rolle von Vitamin K für Knochen, Kreislauf, Krebsprävention und Blutzuckerwerte

Die Rolle von Vitamin K für Knochen, Kreislauf, Krebsprävention und BlutzuckerwerteVitamin K tritt in verschiedenen Formen auf und hat eine Reihe unterschiedlicher biologischer Funktionen. Die jüngste Forschung konzentriert sich auf Vitamin K2, das für die Kalziumverteilung des Körpers von entscheidender Bedeutung ist und daher eine entscheidende Rolle beim Knochenaufbau und bei der Vorbeugung von Arteriosklerose spielt. Vitamin K2 ist auch wichtig für verschiedene Proteine, die am Energieumsatz, der Blutzuckerregulierung und Krebsprävention beteiligt sind. Dies geht aus einem Übersichtsartikel hervor, der in BioMed Research International veröffentlicht wurde. Derzeit gelten Vitamin-K2-Mängel als selten, doch es gibt Studien die darauf hindeuten, dass vielen Menschen der Nährstoff aufgrund veränderter Ernährungsgewohnheiten und des Einsatzes von Cholesterinsenkern fehlt. Die Frage ist, wie viel Vitamin K2 brauchen wir eigentlich?

Diabetesmedikamente können den Vitamin-B-Spiegel senken

- und schwere physische und psychologische Erkrankungen verursachen

Diabetesmedikamente können den Vitamin-B-Spiegel senken Der Typ-2-Diabetes breitet sich wie ein Lauffeuer aus, und die Einnahme des Diabetes-Medikaments Metformin erhöht das Risiko von Vitamin-B12- und Vitamin-B6-Mangelzuständen. Das Fehlen dieser beiden wichtigen B-Vitamine ist mit Müdigkeit und kognitiven Dysfunktionen verbunden, vergleichbar mit Demenz. Dies wurde in einer Studie gezeigt, die im Journal of Clinical Endocrinology and Metabolism veröffentlicht wurde. Eine frühere Studie, die auf einer endokrinologischen Konferenz in Glasgow vorgestellt wurde, deutete darauf hin, dass Typ-2-Diabetiker, die regelmäßig Metformin einnehmen, ihren Vitamin-B12-Status einmal im Jahr überprüfen lassen sollten, um irreparable Schäden am Nervensystem zu vermeiden. Es ist ebenso wichtig, sich auf Vitamin B6 zu konzentrieren, das auch für das Gehirn und das Nervensystem von entscheidender Bedeutung ist.

Vitamin C kann die Anzahl an Tagen auf der Intensivstation verringern

Vitamin C kann die Anzahl an Tagen auf der Intensivstation verringernIntensivstationen in Krankenhäusern bieten Behandlungen für schwerkranke Patienten an, die rund um die Uhr überwacht und fachärztlich betreut werden müssen. Es versteht sich von selbst, dass diese Art der medizinischen Versorgung mit Leiden auf beiden Seiten und enormen Kosten verbunden ist. Eine völlig neue Metaanalyse hat gezeigt, dass die Einnahme von Vitamin C eine kostengünstige Möglichkeit ist, die Dauer des Aufenthalts auf der Intensivstation um acht Prozent zu verkürzen. Der Grund dafür ist, dass Vitamin C eine Vielzahl wichtiger Funktionen im Körper hat, einschließlich der Fähigkeit, den Heilungsprozess zu beschleunigen.

Zink hilft bei der Vorbeugung und Behandlung von Blasenentzündungen

Zink hilft bei der Vorbeugung und Behandlung von BlasenentzündungenBlasenentzündungen sind eine der am weitesten verbreiteten bakteriellen Infektionen. Sie können zu schwerwiegenden Komplikationen wie Niereninfektionen und Blutvergiftungen führen. Ein Team von Wissenschaftlern der Universität von Queensland in Australien hat neue Details über Zink und seine Rolle bei der Immunabwehr entdeckt sowie darüber, wie Zink den weißen Blutkörperchen hilft, Coli-Bakterien zu bekämpfen, die Hauptursache für Blaseninfektionen. Frauen sind anfälliger als Männer, und es gibt für sie einige recht einfache Möglichkeiten, die Ausbreitung von Coli-Bakterien in die Harnwege zu verhindern.

Magnesium in Verbindung mit Vitamin B6 wirkt bei starkem Stress besser als Magnesiumpräparate allein

Magnesium in Verbindung mit Vitamin B6 wirkt bei starkem Stress besser als Magnesiumpräparate alleinStress ist mit einer Vielzahl von physischen und psychischen Gesundheitsproblemen wie Kopfschmerzen, Müdigkeit, Anspannung, Schlaflosigkeit, Halsschmerzen, Verstopfung, grippeähnlichen Symptomen, Depression und Angstzuständen verbunden. Stress entsteht nicht nur im Kopf. Es ist eine physiologische Erkrankung, die den gesamten Körper beeinflusst und den Bedarf an bestimmten Nährstoffen erhöht. Frühere Studien mit Menschen und Tieren haben gezeigt, dass Nahrungsergänzungen mit Magnesium und Vitamin B6 das Potenzial haben, Stresssymptome zu reduzieren. Nun hat ein Team französischer Wissenschaftler eine randomisierte Studie durchgeführt, die zum ersten Mal zeigt, dass eine Kombination aus Magnesium und Vitamin B6, die Menschen mit starkem Stress und Magnesiummangel verabreicht wird, besser wirkt als ein Magnesiumpräparat allein.

Vitamin D kann erfolgreich im Haar gemessen werden und ein genaueres Zeitbild liefern

Vitamin D kann erfolgreich im Haar gemessen werden und ein genaueres Zeitbild liefernAlle Körperzellen sind auf Vitamin D angewiesen. Leider weisen viele Menschen einen Mangel an diesem Nährstoff auf, und die Liste der durch zu wenig Vitamin D verursachten Krankheiten wächst. Eine neue Studie des Trinity College in Dublin zeigt, dass es möglich ist, den Vitamin-D-Spiegel im Haar zu messen. Dies kann die starken Schwankungen aufzeigen, die im Laufe eines Jahres auftreten und die eine normale Blutuntersuchung nicht nachweisen kann. Die Wissenschaftler sehen mit dieser neuen Art der Messung ein enormes Potenzial, das sogar bei historischen Bevölkerungen wie den alten Ägyptern oder bei prähistorischen Tieren wie dem Mammut Verwendung finden kann.

Ein Mangel an Vitamin D schädigt die Struktur und Gesundheit Ihres Gehirns

 Ein Mangel an Vitamin D schädigt die Struktur und Gesundheit Ihres GehirnsWissenschaftler aus Queensland in Australien haben entdeckt, dass Vitamin D für die Struktur und Gesundheit des Gehirns von entscheidender Bedeutung ist. Außerdem können Mängel des Nährstoffs zu Funktionsstörungen und zum Verlust kognitiver Fähigkeiten sowie zu Depression und Schizophrenie führen. Es wird angenommen, dass weltweit mehr als eine Milliarde Menschen an einem Vitamin-D-Mangel leiden. Dies kann weitreichende Folgen auf ihre Gesundheit haben und sogar mit dem enormen Anstieg psychischer Erkrankungen zusammenhängen.

Denken Sie an Magnesium für eine gesunde Verdauung

- und zur Verwendung anderer Nährstoffe

 Denken Sie an Magnesium für eine gesunde VerdauungEine gesunde und regelmäßige Verdauung erfordert Magnesium, einen Nährstoff mit mehreren unterschiedlichen Wirkmechanismen. Das Reizdarmsyndrom und Verstopfungen treten in Verbindung mit unterschiedlichen Zuständen wie Kopfschmerzen, schlechter Laune, Ekzemen und Gelenkschmerzen auf und beeinträchtigen die Lebensqualität. Es ist daher wichtig, solche Verdauungsstörungen zu behandeln. In diesem Artikel werden Magnesium und seine Rolle in einem gesunden Verdauungssystem sowie die Gründe für einen Magnesiummangel näher beleuchtet.

Zinkmängel spielen eine Rolle bei Bluthochdruck

Zinkmängel spielen eine Rolle bei BluthochdruckEin erhöhter Blutdruck verursacht weltweit mehr vorzeitige Todesfälle als jeder andere Risikofaktor. Der Blutdruck wird durch eine Reihe von Faktoren wie Ernährung und Lebensstil reguliert. Wissenschaftler entdeckten auch, dass niedrige Zinkwerte im Blut zu einem hohen Blutdruck beitragen, da dies die Fähigkeit der Nieren beeinträchtigt, den Natriumspiegel zu regulieren. Dies wurde kürzlich in einer Studie gezeigt, die im American Journal of Physiology – Renal Physiology veröffentlicht wurde. Ein klinischer Zinkmangel tritt besonders häufig bei Typ-2-Diabetikern und Menschen mit Nierenerkrankungen auf. Auch ein subklinischer Zinkmangel ist durchaus üblich. Selbst wenn Sie durch Ihre Ernährung reichlich Zink erhalten, steigt das Risiko einer schlechten Zinkaufnahme mit dem Alter. Vegetarische und vegane Ernährung, übermäßiger Kalziumkonsum, hoher Alkoholkonsum, Antibabypillen und verschiedene Arten von Medikamenten sowie bestimmte andere Faktoren können das Zinkmangelrisiko erhöhen.

Vitamin-D-Ergänzungen unterstützen die Therapie von multiresistenter Tuberkulose

Vitamin-D-Ergänzungen unterstützen die Therapie von multiresistenter TuberkuloseTuberkulose (oder TB) ist eine der am weitesten verbreiteten Krankheiten der Welt. Sie fordert jedes Jahr Millionen von Menschenleben, vor allem in unterentwickelten Ländern. Ein Team von Wissenschaftlern der Queen Mary University in London hat entdeckt, dass Vitamin-D-Präparate Therapien unterstützen können, die bei der Behandlung von multiresistenter TB eingesetzt werden, die üblicherweise recht lange dauern und einen erheblichen Preis verursachen können. Frühere Studien haben gezeigt, dass Vitamin D im Allgemeinen zur Vorbeugung der Krankheit beiträgt, indem es das Immunsystem auf verschiedene Weise unterstützt.

Kann Zink zusammen mit Schokolade, Kaffee oder Tee Sie gesünder machen oder langsamer altern lassen?

Kann Zink zusammen mit Schokolade, Kaffee oder Tee Sie gesünder machen oder langsamer altern lassen?Das klingt fast zu schön, um wahr zu sein. Doch Wissenschaftler aus Deutschland und den USA haben entdeckt, dass Zink in Kombination mit Kakaobohnen, Kaffeebohnen, Teeblättern und Trauben ein bestimmtes Molekül aktivieren kann, das vor oxidativem Stress schützt. Oxidativer Stress spielt beim Altern eine Schlüsselrolle. Die Ursache ist ein Ungleichgewicht zwischen schädlichen freien Radikalen und schützenden Antioxidantien. Obwohl Anti-Aging normalerweise als etwas angesehen wird, das die äußeren Anzeichen des Alterns aufschieben kann, ist es jedoch umso wichtiger, die innere Alterung wie Atherosklerose, Müdigkeit, Demenz und im schlimmsten Fall den frühen Tod zu verzögern. Viele Menschen haben einen Zinkmangel, welcher weit verbreitet ist und üblicherweise bei Vegetariern, Veganern, älteren Menschen sowie schwangeren und stillenden Frauen beobachtet wird. Nun äußerten die Wissenschaftler, dass es gut sei, etwas dunkle Schokolade, Kaffee oder Tee zu genießen, um noch mehr von dem Zink zu profitieren, das wir erhalten.

Verbindungen in Fischöl können Fehlgeburten und Frühgeburten vorbeugen

Verbindungen in Fischöl können Fehlgeburten und Frühgeburten vorbeugenLaut einer Studie des ”Columbia University’s College of Dental Medicine and Vagelos College of Physicians and Surgeons”, können bestimmte Verbindungen in Fischöl Schwangerschaftskomplikationen verhindern, die im Anschluss an eine reguläre bakterielle Infektion auftreten. Zu diesen Komplikationen zählen Fehlgeburten, Frühgeburten und Kindstod. Weltweit gibt es schätzungsweise 15 Millionen Frühgeburten pro Jahr, und jedes Jahr sterben davon etwa eine Million Säuglinge. Frühgeborene haben auch ein erhöhtes Risiko für Sehstörungen, eine verzögerte körperliche Entwicklung und Lernbehinderungen. Die Forscher schlagen daher neue Strategien zur Empfehlung von Nahrungsergänzungsmitteln und Fischöl-Ergänzungsmitteln während der Schwangerschaft vor.

Vitamin D senkt das Risiko für Übergewicht und Diabetes

 – und viele Menschen haben einen Mangel an diesem Nährstoff

Vitamin D senkt das Risiko für Übergewicht und DiabetesÜbergewicht ist ein wachsendes Problem, das zu Krankheiten wie dem Typ-2-Diabetes führt, welcher sich schnell ausbreitet. Viele Menschen führen einen aussichtslosen Kampf gegen Übergewicht und wissen nicht, dass die Ursache ihre Insulinresistenz ist. In diesem Fall haben die Zellen Schwierigkeiten, Zucker aus dem Blutkreislauf zu absorbieren. Nun hat eine neue brasilianische Studie gezeigt, dass Vitamin D die Insulinsensitivität erhöht und dadurch das Risiko von Übergewicht und Typ-2-Diabetes verringert. Nach den derzeitigen Erkenntnissen ist es jedoch nicht möglich, ausreichend Vitamin D zu erhalten, ohne einer ausreichenden Menge von Sonnenlicht ausgesetzt zu sein. In unseren Breitengraden ist es notwendig, während des gesamten Winters eine Vitamin-D-Ergänzung einzunehmen.

Vitamin C für das Gehirn und die kognitiven Fähigkeiten

Vitamin C für das Gehirn und die kognitiven FähigkeitenDie meisten Menschen denken im Zusammenhang mit Vitamin C an die Immunabwehr, aber wie sich herausstellt, ist die höchste Konzentration an Vitamin C tatsächlich im Gehirn vorhanden. Dies liegt daran, dass Vitamin C enorm wichtig für den Energieumsatz, das Nervensystem und die kognitiven Fähigkeiten ist. Dies wird in einem neuen Übersichtsartikel beschrieben. Es gibt auch Hinweise auf einen weit verbreiteten Vitamin-C-Mangel, der die kognitiven Fähigkeiten beeinträchtigen und das Risiko für Demenz und Alzheimer erhöhen kann. Wenn eine schwangere Frau einen Vitamin-C-Mangel aufweist, kann dies die Gehirnentwicklung des Säuglings beeinträchtigen. Es gibt eine Reihe von Faktoren, die unser Bedürfnis nach Nährstoffen erhöhen. Die große Frage ist also, wie viel wir brauchen, um eine optimale Gehirnfunktion während des gesamten Lebens sicherzustellen?

B-Vitamine helfen Patienten, die psychotische Störungen entwickeln

B-Vitamine helfen Patienten, die psychotische Störungen entwickelnEine erhöhte Einnahme von B-Vitaminen kann zur Verbesserung der Konzentrationsfähigkeit und anderer kognitiver Fähigkeiten bei jungen Patienten beitragen, die im Begriff sind, Schizophrenie und andere Psychosen zu entwickeln. Dies geht aus einer Studie hervor, die von Wissenschaftlern von ”Orygen”, dem nationalen Kompetenzzentrum für psychische Gesundheit von Jugendlichen, Australien, durchgeführt wurde. Hierbei ist es wichtig, alle Faktoren zu berücksichtigen, die zu einem Mangel an den lebenswichtigen B-Vitaminen führen können, einschließlich ungesunder Ernährung, zu viel Zucker, Energydrinks, Alkohol und anderen Stimulanzien. Es scheint, dass der ungesunde Lebensstil vieler Jugendliche ihr Risiko für Psychosen erhöht. Es reicht daher nicht aus, sie mit antipsychotischen Medikamenten und psychologischer Therapie zu behandeln, wenn ihrem Gehirn und dem Nervensystem essentielle Nährstoffe fehlen.

Die Mittelmeer-Diät und stabile Blutzuckerwerte verhindern die Entwicklung von Alzheimer

Die Mittelmeer-Diät und stabile Blutzuckerwerte verhindern die Entwicklung von AlzheimerAlzheimer ist die Hauptursache für Demenz. Wissenschaftler haben Veränderungen im Gehirn beobachtet, die Jahrzehnte vor der Erkrankung auftauchen. Laut einer Studie der italienischen Neurologin Lisa Mosconi, senkt eine mediterrane Ernährung das Risiko einiger dieser Veränderungen, die auf den Ausbruch der Krankheit hindeuten. Die Studienergebnisse deuten darauf hin, dass der Verzehr von Speisen im mediterranen Stil helfen kann, diese weit verbreitete, neurologische Erkrankung zu verhindern. Wichtig ist auch, sich auf einen stabilen Blutzuckerspiegel zu konzentrieren und die richtigen Nährstoffe zu erhalten, die das Gehirn stärken und schützen.

Hohe Blutwerte bestimmter Nährstoffe sind verbunden mit einer Verbesserung der Gehirnfunktion bei älteren Menschen

Hohe Blutwerte bestimmter Nährstoffe sind verbunden mit einer Verbesserung der Gehirnfunktion bei älteren MenschenWir alle hoffen, dass wir unser ganzes Leben lang geistig fit bleiben, um unsere Selbstständigkeit zu bewahren und Krankheiten wie Demenz zu vermeiden. Die Ernährung spielt dabei eine wichtige Rolle, und der Blutwert verschiedener B-Vitamine, von Vitamin D, Omega-3-Fettsäuren und bestimmter anderer Nährstoffe hängt direkt mit der Gehirnaktivität und den kognitiven Funktionen zusammen. Dies wurde in einer neuen Studie über ältere Menschen dargelegt, die in der Fachzeitschrift ”Neurolmage” veröffentlicht wurde. Gleichzeitig zeigen andere Studien, dass ein Mangel dieser Nährstoffe aufgrund schlechter Ernährungsgewohnheiten, des Einsatzes von Medikamenten und eines Sonnenmangels weit verbreitet ist. Dies kann Konsequenzen sowohl für das Gesundheitswesen als auch für die Gesundheitsausgaben haben, sofern nicht rechtzeitig Vorsorge getroffen wird, indem das Gehirn mit Vitaminen, essentiellen Fettsäuren und allen anderen Dingen versorgt wird, von denen es abhängig ist.

Der Zusammenhang zwischen niedrigen Vitamin D-Werten bei Neugeborenen und der späteren Entwicklung von Schizophrenie

Der Zusammenhang zwischen niedrigen Vitamin D-Werten bei Neugeborenen und der späteren Entwicklung von SchizophrenieEs gibt unzählige Gründe, warum eine werdende Mutter dafür sorgen muss, dass sie reichlich Vitamin D erhält, um die Gesundheit ihres Kindes zu unterstützen. Bei Neugeborenen mit einem Vitamin D-Mangel, besteht eine um 44% höhere Wahrscheinlichkeit, dass sie im späteren Leben eine Schizophrenie entwickeln, verglichen mit Neugeborenen, die keinen Vitamin D-Mangel aufweisen. Dies haben dänische und australische Forscher in einer kürzlich durchgeführten Studie gezeigt. Dieses wichtige Wissen kann helfen, Schizophrenie in der Zukunft zu verhindern, und die Wissenschaftler empfehlen daher, sich mehr auf die Bedeutung eines ausreichenden Vitamin-D-Spiegels während der Schwangerschaft zu konzentrieren.

Magnesium optimiert den Gehalt und die Wirkung von Vitamin D

Magnesium optimiert den Gehalt und die Wirkung von Vitamin DWir brauchen reichlich Vitamin D für unsere Knochen und Immunabwehr, um Krebs und andere Erkrankungen zu verhindern, doch wenn wir einen Magnesiummangel haben, kann Vitamin D in der Funktion gehemmt werden. Dies liegt daran, dass Magnesium für die Aktivierung von Vitamin D benötigt wird, damit es den Körperzellen und dem Körpergewebe zugute kommt. Magnesium reguliert auch den Blutspiegel von Vitamin D, indem es insbesondere erhöht wird, wenn es zu niedrig ist, und es senkt, wenn es zu hoch ist. Dies wurde in einer kürzlich durchgeführten Studie der ”Vanderbilt University”, USA, gezeigt. Die Wissenschaftler nennen diese als sehr wichtige Information, da es widersprüchliche Ergebnisse aus Studien gab, in denen der Vitamin-D-Spiegel im Blut im Zusammenhang mit Darmkrebs und verschiedenen anderen Krankheiten verglichen wurde. Da ein Magnesiummangel ein weit verbreitetes und unterschätztes Problem darstellt, besteht Grund zu der Annahme, dass viele Menschen Schwierigkeiten haben, den Vitamin-D-Spiegel im Blut zu regulieren. Sie riskieren auch, dass ihr Vitamin D nicht die gewünschte Wirkung hat, um eine Vielzahl verschiedener Krankheiten zu verhindern.

Chrom-Ergänzungen für Patienten mit Typ-2-Diabetes

- und durch instabile Blutzuckerwerte verursachte Prädiabetes und Übergewicht

Chrom-Ergänzungen für Patienten mit Typ-2-DiabetesDer Typ-2-Diabetes ist ein globales Gesundheitsproblem, das in Verbindung steht mit Herz-Kreislauf-Erkrankungen, Augenerkrankungen, Nierenerkrankungen und Amputationen. Viele Menschen leiden unwissentlich an einem frühen Stadium von Diabetes, dem metabolischen Syndrom. Dieser Zustand ist gekennzeichnet durch eine Insulinresistenz, bei der die zelluläre Aufnahme von Glukose beeinträchtigt ist. Dies führt zu einem unstillbaren Appetit, und Sie riskieren, zu viele Süßigkeiten und andere schnelle Kohlenhydrate zu sich zu nehmen, die der Körper nicht verbrennen kann und stattdessen als Fett speichert. Viele Menschen, die mit ihrem Gewicht zu kämpfen haben, leiden zudem unter Insulinresistenz und instabilem Blutzucker, die ihre Willensstärke in Bezug auf die Nahrungsauswahl beeinflussen und das Risiko für einen Typ-2-Diabetes erhöhen. Eine neue Meta-Analyse hat gezeigt, dass Chrom-Ergänzungen als Zusatztherapie für Typ-2-Diabetiker nützlich sein können. Chromhefe hat die beste Bioverfügbarkeit, und bestimmte Ernährungsumstellungen können den Blutzuckerspiegel, den Taillenumfang und das Gewicht positiv beeinflussen.

Ernährungsumstellungen und spezifische Ergänzungen können die Spermienqualität und den Testosteronspiegel verbessern

Ernährungsumstellungen und spezifische Ergänzungen können die Spermienqualität und den Testosteronspiegel verbessernUnfruchtbarkeit betrifft etwa eines von sieben Paaren. Die WHO betrachtet es als ein globales Gesundheitsproblem. Eine der Hauptursachen ist die Beeinträchtigung der Samenqualität. Dänische, norwegische und deutsche Männer haben eine geringere Spermienqualität als alle anderen männlichen Bevölkerungen. Die Beeinträchtigung der Spermienqualität kann auf einen ungesunden Lebensstil in Verbindung mit Stress, Tabak, Stimulanzien und hormonverändernden Substanzen zurückzuführen sein. Auf der anderen Seite haben Wissenschaftler aus Mexiko herausgefunden, dass Ergänzungen mit Zink, Selen, Q10 und Omega-3 die Anzahl der Samenzellen und deren Qualität beeinflussen. Andere Studien zeigen, dass Zink und Selen Samenzellen schützen und wichtig sind für den Testosteronspiegel.

Alkohol entzieht dem Körper Vitamin C

Alkohol entzieht dem Körper Vitamin CAlkohol hat einen größeren negativen Einfluss auf die öffentliche Gesundheit als die meisten anderen Dinge. Es ist allgemein bekannt, dass Alkoholmissbrauch die Leber belastet und die B-Vitamine im Körper verringert. Wissenschaftler haben jetzt nachgewiesen, dass der übermäßige Konsum von Alkohol dem Körper Vitamin C entzieht, und sie fordern weitere Studien, um zu zeigen, dass Vitamin C-Ergänzungen zur Verbesserung der Gesundheit von Alkoholikern beitragen können. Es ist auch möglich, dass eine Vitamin-C-Supplementierung den Schaden begrenzt, der durch kurzzeitiges und übermäßiges Trinken entsteht. Der neue Übersichtsartikel wurde im ”BMJ Nutrition, Prevention & Health” veröffentlicht.

Ein Mangel an Vitamin D erhöht Ihr Risiko für eine Depression

Ein Mangel an Vitamin D erhöht Ihr Risiko für eine DepressionEine große irische Studie hat zum ersten Mal gezeigt, dass Menschen ab 50 Jahren, die an einem Vitamin D-Mangel leiden, eher eine Depressionen entwickeln. Die Studie zeigte auch, dass Vitamin-D-Mängel häufiger bei Senioren auftreten und dass die Einnahme von Vitamin-D-Präparaten einen signifikanten Unterschied bewirken kann. Die Studie unterstützt frühere Studien, die ebenso eine Verbindung zwischen Vitamin-D-Mängeln und einem erhöhten Risiko für Depressionen, einschließlich Winterdepressionen, zeigten. Es ist wichtig, das ganze Jahr über ausreichend Vitamin D zu erhalten, da der Nährstoff für viele verschiedene Prozesse im Gehirn wichtig ist und sogar vor lokalen Entzündungen schützt, die mit Depressionen verbunden sind.

Vitamin B6 und seine Rolle bei der Entzündungsbekämpfung und Vorbeugung der Krebsverbreitung

Vitamin B6 und seine Rolle bei der Entzündungsbekämpfung und Vorbeugung der KrebsverbreitungVitamin B6 wird für über 150 Enzymprozesse benötigt. Bei der Prävention von Entzündungen, die bei den meisten chronischen Krankheiten häufig vorkommen, einschließlich Krebs, wird es weitgehend unterschätzt. Ein schwerer Vitamin-B6-Mangel ist selten, doch gehen Wissenschaftler davon aus, dass selbst ein moderater Nährstoffmangel das Risiko vieler Krankheiten erhöhen kann. Mängel und unzureichende Nutzung sind auf eine ungesunde Ernährung, Alterung, Missbrauch von Stimulanzien, Hormonpillen und bestimmte Medikamente zurückzuführen, was bedeutet, dass viele Menschen einem Nährstoffmangel an diesem wichtigen Vitamin ausgesetzt sind.

Omega-3 senkt das Risiko einer Frühgeburt

- und damit zusammenhängender Komplikationen

Omega-3 senkt das Risiko einer FrühgeburtFrühgeborene haben ein höheres Risiko für Entwicklungsstörungen. Weltweit sind Frühgeburten die häufigste Todesursache bei Kindern unter fünf Jahren. Schwangere, die die Zufuhr von Omega-3-Fettsäuren durch die Einnahme von Fischöl-Ergänzungen erhöhen, können ihr Risiko einer Frühgeburt senken, heißt es in einem neuen Cochrane-Übersichtsartikel. Frühere Studien zeigen, dass eine erhöhte Aufnahme von fettigem Fisch auch das Risiko einer Frühgeburt verringern kann. Es ist jedoch wichtig, dass die werdende Mutter keine Raubfische wie Thunfisch und andere Fischarten konsumiert, die vermutlich zu viel Quecksilber enthalten.

Zinkmängel sind ein globales Gesundheitsproblem

- hier ist eine Checkliste mit typischen Anzeichen und Krankheiten

Zinkmängel sind ein globales GesundheitsproblemSchätzungsweise zwei Milliarden Menschen weltweit haben einen Zinkmangel. Das essentielle Spurenelement ist an mehr als 1.000 verschiedenen Enzymprozessen beteiligt und ein starkes Antioxidans, das die Körperzellen schützt. Selbst ein geringer Zinkmangel kann zu Verdauungsstörungen, Infektionen, Hautproblemen, Müdigkeit, Fruchtbarkeitsstörungen und DNA-Schäden führen. Solche Mängel können letztendlich das Risiko für Krebs und andere Krankheiten erhöhen. Menschen die sich ungesund ernähren, Vegetarier, Veganer, ältere Menschen sowie schwangere und stillende Frauen haben ein besonderes Risiko, einen Zinkmangel zu bekommen. Auch wenn Ihre Ernährung ausreichend Zink enthält, können verschiedene Faktoren die Aufnahme und Verwendung des Nährstoffs beeinflussen und so den tatsächlichen Bedarf Ihres Körpers erhöhen.

Patienten mit metabolischem Syndrom benötigen mehr Vitamin C

Patienten mit metabolischem Syndrom benötigen mehr Vitamin CFür Menschen mit Insulinresistenz und dem metabolischem Syndrom, beides Frühstadien des Typ-2-Diabetes, ist eine erhöhte Vitamin-C-Zufuhr unerlässlich. Der Grund dafür ist laut Wissenschaftlern der ”Oregon State University” in den USA, dass Vitamin C ein starkes Antioxidans ist, das vor den Schäden schützt, die oxidativer Stress für unsere Zellen und unser Herz-Kreislauf-System verursacht. Die Frage ist, wie stellen wir sicher, genügend Vitamin C zu bekommen, und sind der Konsum von viel Obst und viel Saft eine gute oder schlechte Lösung?

Omega-3 und Aspirin reduzieren präkanzeröse Darmpolypen

Omega-3 und Aspirin reduzieren präkanzeröse DarmpolypenDarmpolypen sind recht häufig, und es gibt eine bestimmte Art von Polypen, die das Risiko für Darmkrebs, ein ebenfalls weit verbreitetes Problem, erhöhen. Laut einer neuen klinischen Studie der Universität Leeds in England hilft eine konzentrierte Form der Omega-3-Fettsäure EPA, die in fetthaltigem Fisch und Fischölergänzungen enthalten ist, die Anzahl der Darmpolypen zu reduzieren. Gleiches gilt für Aspirin. Je nachdem, wo sich die Polypen im Dickdarm befinden, wirken die beiden Präparate jedoch unterschiedlich und Aspirin kann langfristige Nebenwirkungen haben. Frühere Forschungen haben gezeigt, dass Nahrungsergänzungen mit Selen und Antioxidantien eine vorbeugende Wirkung haben, die noch besser zu sein scheint.

Ein weit verbreiteter Selenmangel erhöht das Risiko von Virusinfektionen, Schilddrüsenerkrankungen, Fruchtbarkeitsstörungen, neurologischen Störungen, Krebs und AIDS

Ein weit verbreiteter Selenmangel erhöht das Risiko von Virusinfektionen, Schilddrüsenerkrankungen, Fruchtbarkeitsstörungen, neurologischen Störungen, Krebs und AIDSSelen ist ein essentielles Spurenelement, das wichtig ist für die Immunabwehr, den Stoffwechsel, die Fruchtbarkeit, das Nervensystem und die Krebsprävention. Es wird angenommen, dass weltweit eine Milliarde Menschen an einem Selenmangel leiden. Da die Agrarböden in Europa wenig Selen enthalten, sind wir Europäer stärker gefährdet als andere. Laut einem neuen Artikel über Selenmangel, der in der amerikanischen Datenbank NCBI veröffentlicht wurde (Nationales Zentrum für Biotechnologieinformation), scheint es, dass ein Selenmangel unser Risiko für viele akute, chronische und lebensbedrohliche Krankheiten erhöht und die offiziellen Empfehlungen für die tägliche Einnahme zu niedrig sind.

Wie können Vitamin D und Fischöl Ihr Schlaganfall- und Krebsrisiko beeinflussen?

Wie können Vitamin D und Fischöl Ihr Schlaganfall- und Krebsrisiko beeinflussen?Wissenschaftler haben lange diskutiert, inwieweit Vitamin D oder Omega-3-Fettsäuren aus Fischöl das Risiko eines Herzinfarkts, Schlaganfalls und von Krebs senken können. Obwohl in diesem Bereich eine Vielzahl von Studien durchgeführt wurde, gibt es noch keine groß angelegte klinische Bevölkerungsstudie, die verschiedene Ethnien einschließt. Eine amerikanische Studie hat jedoch gezeigt, dass Fischöl-Ergänzungen das Risiko eines Herzinfarkts senken und große Mengen an Vitamin D eine langfristige präventive Wirkung auf verschiedene Krebsformen haben. Die Wirkung dieser zwei verschiedenen Ergänzungen wird auch durch die Ethnie einer Person beeinflusst.

Die Fähigkeit von Vitamin D, Krebs und anderen Krankheiten vorzubeugen, hängt von Magnesium ab

Die Fähigkeit von Vitamin D, Krebs und anderen Krankheiten vorzubeugen, hängt von Magnesium abEpidemiologische Studien haben zu unterschiedlichen Ergebnissen in Bezug auf Vitamin D und dessen Fähigkeit zum Schutz vor Krebs, Infektionen und anderen Krankheiten geführt. Laut einer neuen, in der Fachzeitschrift Cancer Research veröffentlichten Studie, liegt dies jedoch daran, dass Magnesium an der Aktivierung von Vitamin D, auf das alle Zellen angewiesen sind, beteiligt ist. Es ist daher nicht sinnvoll, Vitamin D-Präparate zu sich zu nehmen, wenn Sie einen Magnesiummangel haben. Und genau dies ist bei vielen Menschen der Fall, die sich ungesund ernähren, gestresst sind, Medikamente einnehmen, etc.

Der Zusammenhang zwischen Autismus und einem Zinkmangel in der frühen Entwicklungsphase eines Kindes

Der Zusammenhang zwischen Autismus und einem Zinkmangel in der frühen Entwicklungsphase eines KindesImmer mehr Menschen bekommen Autismus. Die Krankheit hängt unter anderem mit einem Zinkmangel in der Kindheit zusammen. Obwohl noch immer nicht nachgewiesen wurde, ob ein Zinkmangel während der Schwangerschaft Autismus verursachen kann, haben Wissenschaftler einen Zusammenhang zwischen Zink, Genen und den mit Autismus in Verbindung stehenden abnormen neurologischen Zusammenhängen entdeckt. Die Wissenschaftler gehen daher von einem völlig neuen Behandlungspotenzial aus, müssen aber auch andere Umweltfaktoren berücksichtigen.

Eine Omega-3-reiche Ernährung kann das Wachstum und die Verbreitung von Brustkrebszellen verhindern

Eine Omega-3-reiche Ernährung kann das Wachstum und die Verbreitung von Brustkrebszellen verhindernJede neunte Frau in Dänemark erkrankt an Brustkrebs. Ernährung und Lebensstil spielen eine große Rolle. Nun zeigt eine amerikanische Studie, dass Omega-3-Fettsäuren, die normalerweise in fettreichem Fisch und Fischöl-Ergänzungsmitteln zu finden sind, dazu beitragen können, dass Brustkrebszellen sich nicht ausbreiten und nicht wachsen. Laut der leitenden Forscherin Saraswoti Khadge, die dem ”Medical Center” der ”University of Nebraska” angehört, unterstützen Omega-3-Fettsäuren die Immunabwehr des Körpers sowie bestimmte entzündungshemmende Mechanismen. Diese Studie steht im Einklang mit früheren Forschungen. Daher ist es möglicherweise ratsam, ausreichend Omega-3 zur Vorbeugung und Behandlung von Brustkrebs einzunehmen.

Große Dosen von Magnesium helfen gegen Migräne

Große Dosen von Magnesium helfen gegen MigräneMigräne ist die häufigste neurologische Erkrankung. Laut einem großen Übersichtsartikel, der in der Fachzeitschrift ”Nutrients” veröffentlicht wurde, können hohe Dosen von Magnesium für die Behandlung von Migräne nützlich sein. Viele Menschen weisen einen Magnesiummangel auf und sollten daher eine Nahrungsergänzung in Betracht ziehen. Stellen Sie dabei sicher, dass Sie Magnesium in einer Form einnehmen, die der Körper verwerten kann. Vergewissern Sie sich auch, dass Sie Magnesium im richtigen Gleichgewicht mit Kalzium einnehmen, und vermeiden Sie andere Dinge, die einen Migräneanfall auslösen können, wie z. B. bestimmte Lebensmittel und chemische Substanzen.

Es gibt einen Zusammenhang zwischen einem großen Taillenumfang und einem Vitamin D-Mangel

Es gibt einen Zusammenhang zwischen einem großen Taillenumfang und einem Vitamin D-MangelLaut einer Studie, die im Jahr 2018 in Barcelona auf der Jahrestagung der ”European Society of Endocrinology” (ESE) vorgestellt wurde, ist ihr Vitamin-D-Gehalt im Blut meist niedriger, wenn Sie einen großen Taillenumfang haben. Die Forscher empfehlen daher, den Vitamin D-Gehalt übergewichtiger Personen mit einem großen Taillenumfang zu messen, da dies dazu beitragen kann, viele der Gesundheitsprobleme zu vermeiden, die mit einem niedrigen Vitamin-D-Gehalt verbunden sind, beispielsweise ein erhöhtes Infektionsrisiko oder Herz-Kreislauf-Erkrankungen, Osteoporose, Winterdepression, Blutzuckerschwankungen, Diabetes, Autoimmunkrankheiten und Krebs.

Es gibt einen Zusammenhang zwischen Vitamin D und der Sauerstoffverwertung, Lebensdauer und dem Fitnesslevel

Es gibt einen Zusammenhang zwischen Vitamin D und der Sauerstoffverwertung, Lebensdauer und dem FitnesslevelEs ist allgemein bekannt, dass Vitamin D eine wichtige Rolle für unser Knochen- und Immunsystem spielt und es gibt sogar Belege dafür, dass Vitamin D auch entscheidend ist für unsere Lungen-, Herz- und Muskelfunktionen. Laut einer neuen Studie bestimmt der Vitamin-D-Spiegel im Blut, wie gut wir unseren Sauerstoff verwerten, was wiederum unsere Trainingsleistung und Lebensdauer beeinflusst. Die Studie wurde im ”European Journal of Preventive Cardiology” veröffentlicht.

Dänische und finnische Studien: Fetthaltiger Fisch oder Fischölergänzungen während der Schwangerschaft fördern das Gehirn und die Entwicklung des Säuglings

Dänische und finnische Studien: Fetthaltiger Fisch oder Fischölergänzungen während der Schwangerschaft fördern das Gehirn und die Entwicklung des SäuglingsLaut einer neuen finnischen Studie kann eine schwangere Frau die Entwicklung des Gehirns und der Sehkraft ihres Säuglings unterstützen, indem sie regelmäßig öligen Fisch konsumiert. Inzwischen hat eine neue dänische Studie gezeigt, dass Fischölergänzungen, die schwangeren Frauen verabreicht werden, ihren Kindern aufgrund ihres Gehalts an Omega-3-Fettsäuren einen besseren Start ins Leben ermöglichen. Leider ist der Konsum von Omega-3 gesunken, und es wird Schwangeren davon abgeraten, Thunfisch und andere gute Omega-3-Quellen zu konsumieren, da diese Fische Quecksilber enthalten. Die Gesundheitsbehörden sollten dieses Dilemma berücksichtigen und möglicherweise schwangeren Frauen und Kleinkindern qualitativ hochwertige Nahrungsergänzungen mit gereinigtem Fischöl empfehlen – genauso wie sie zusätzliche Folsäure, Eisen und Vitamin D empfehlen. Schwangere Vegetarierinnen und Veganerinnen sollten besonders darauf achten und sicherstellen, dass ihr Kind genug Omega-3 bekommt.

Viele Menschen mit chronischen Erkrankungen weisen einen Magnesiummangel auf

- eine normale Blutuntersuchung reicht zur Bestimmung häufig nicht aus

Viele Menschen mit chronischen Erkrankungen weisen einen Magnesiummangel aufObwohl Menschen heutzutage im Allgemeinen länger leben, leiden immer mehr von ihnen an chronischen Krankheiten. Unser Medikamentenkonsum nimmt stetig zu, doch die zugrunde liegenden Ursachen werden nicht angesprochen, und oft handelt es sich um einen Mangel an essentiellen Nährstoffen. Allein Magnesium ist ein Nährstoff, der an mehr als 300 verschiedenen Enzymprozessen beteiligt ist, die für unser Nervensystem, die Verdauung, Muskelfunktion, Herzfunktion, Blutdruck, Knochengesundheit, Schwangerschaft und die Nutzung von Vitamin D wichtig sind. Dies bedeutet auch, dass ein Magnesiummangel an der Entwicklung von Asthma, Stress, Schlaflosigkeit, Verstopfung, Migräne, neurologischen Erkrankungen, Herz-Kreislauf-Erkrankungen, Brustkrebs, vorzeitigen Entbindungen usw. beteiligt sein kann. Ein kürzlich in der Fachzeitschrift ”Scientifica” veröffentlichter Übersichtsartikel befasst sich mit der Bedeutung von Magnesium in der klinischen Therapie. Es ist wichtig, dass Magnesiumpräparate in einer Form vorliegen, die der Körper aufnehmen und verwerten kann.

Omega-3 aus öligem Fisch steht im Zusammenhang mit dem gesunden Altern von Körper und Geist

Omega-3 aus öligem Fisch steht im Zusammenhang mit dem gesunden Altern von Körper und GeistJeder hat den Wunsch, möglichst jung zu bleiben, gesund zu sein und sein Leben auch im Alter mit guten kognitiven Funktionen und körperlicher Aktivität genießen zu können. Dies erfordert natürlich, dass wir gut auf uns aufpassen, und auch eine gesunde Ernährung ist extrem wichtig. Es stellt sich heraus, dass ein hoher Blutwert an Omega-3-Fettsäuren, den wir vor allem von öligem Fisch erhalten, mit einer besseren Chance für ein gesundes Altern und einer längeren Lebensdauer zusammenhängt. Laut einer umfangreichen Bevölkerungsstudie, die im ”British Medical Journal” veröffentlicht wurde, besteht ein großer Unterschied zwischen Omega-3-Fettsäuren aus tierischen und pflanzlichen Quellen.

Das Rätsel um Vitamin E, Arteriosklerose und Entzündungen

Das Rätsel um Vitamin E, Arteriosklerose und EntzündungenVitamin E gilt als wirksames Antioxidans, das Falten entgegenwirkt, die Gelenkdegeneration bei rheumatoider Arthritis reduziert und sogar vor Arteriosklerose und Krebs schützt. Studien haben jedoch widersprüchliche Ergebnisse gezeigt, und die positiven Auswirkungen sind höchstwahrscheinlich auf einen glücklichen Zufall zurückzuführen. Nun hat ein internationales Wissenschaftlerteam gezeigt, dass die Wirkung von Vitamin E nicht auf das Vitamin selbst bezogen ist, sondern auf die Wirkung eines Vitamin E-abhängigen Metaboliten, der in der Leber produziert wird. Die Forscher sehen in der Vitamin-E-Therapie ein enormes Potenzial, das auf die individuelle Nutzung und den individuellen Stoffwechsel des einzelnen Nährstoffs zugeschnitten ist. Um die beste Wirkung zu erzielen, sollten Vitamin E-Ergänzungen natürliche Formen des Vitamins enthalten.

Zink, Wundheilung, Hautkrankheiten und Haarausfall

Zink, Wundheilung, Hautkrankheiten und HaarausfallUnsere Haut enthält am meiste Zink und das Spurenelement ist von entscheidender Bedeutung für die Bildung und den Schutz von Hautzellen. Laut einer neuen Studie, die in der Fachzeitschrift ”Nutrients” veröffentlicht wurde, kann ein Zinkmangel daher zu schlechter Wundheilung, empfindlicher Haut, Akne, Ekzemen und anderen Hautkrankheiten sowie Haarausfall beitragen. Obwohl klinische Zinkmängel bei uns eher selten vorkommen, sind subklinische Mängel relativ häufig. Besonders anfällig sind beispielsweise Vegetarier, schwangere und stillende Frauen sowie ältere Menschen. Eine hohe Zufuhr von Zucker, Kalzium und Alkohol, die Verwendung von Antibabypillen und verschiedenen Arten von Medikamenten sowie bestimmte Krankheiten und andere Faktoren, können das Risiko eines Zinkmangels erhöhen.

Diese vier Nährstoffe sind wichtig, wenn Sie Erkältungen, Grippe und die damit verbundenen Infektionen vermeiden möchten

Diese vier Nährstoffe sind wichtig, wenn Sie Erkältungen, Grippe und die damit verbundenen Infektionen vermeiden möchtenIn der Winterzeit sind viele Menschen erkältet oder aufgrund einer Grippe bettlägerig. Obwohl sie dies für völlig natürlich halten mögen, ist es eigentlich ein Zeichen einer geschwächten Immunabwehr, die sie anfällig macht für Ansteckungen. Wichtig ist, dass Sie sicherzustellen, ausreichend Vitamin D, Vitamin C, Selen und Zink zu erhalten. Dies alles sind Nährstoffe, die verschiedene Funktionen im Immunsystem haben. Einige Nährstoffe werden auch in größeren Mengen benötigt, um eine beginnende Infektion zu bekämpfen, und ein schnelles Handeln ist wichtig, um die Infektion im Keim zu ersticken.
Es ist wichtig für uns, im Winter ernährungsphysiologisch unterstützt zu werden, da ansonsten harmlose Virusinfektionen zu Komplikationen wie Herpes, Bronchitis und Lungenentzündung führen können, wenn das Immunsystem nicht in der Lage ist, richtig zu arbeiten.

Es besteht ein Zusammenhang zwischen Vitamin D, Diabetes und Parodontitis

 Es besteht ein Zusammenhang zwischen Vitamin D, Diabetes und ParodontitisDer Typ-2-Diabetes breitet sich aus wie ein Buschfeuer, und die meisten Menschen werden irgendwann in ihrem Leben von Parodontitis betroffen sein. Nun hat die Wissenschaft entdeckt, dass der immer häufiger auftretende Vitamin D-Mangel das Risiko beider Krankheiten erhöht. Ihre Beobachtung basiert auf einer neuen Studie, in der Vitamin D und seine Rolle bei der Vorbeugung und Behandlung der beiden Erkrankungen zum ersten Mal beleuchtet werden.

Eine nährstoffarme Ernährung erhöht Ihr Krebsrisiko

- aber bestimmte Nährstoffe schützen

 Eine nährstoffarme Ernährung erhöht Ihr KrebsrisikoMenschen, die sich nährstoffarm ernähren, haben ein erhöhtes Risiko, an Krebs zu erkranken, so eine französische Studie, die in ”PLoS Medicine” veröffentlicht wurde. Die Wissenschaftler empfehlen daher die Kennzeichnung von Lebensmitteln, um den Verbrauchern zu helfen, gesündere Entscheidungen zu treffen. In den nordischen Ländern haben wir bereits das "Keyhole-Label" für bestimmte gesunde Lebensmittel, aber selbst wenn Sie die offiziellen Ernährungsrichtlinien befolgen, kann es schwierig sein, genügend Vitamin D und Selen zu erhalten, beides Nährstoffe mit mehreren Antikrebsmechanismen.

Die Vorbeugung und Behandlung von Sarkopenie und körperlichem Verschleiß erfordert ausreichend Protein und essentielle Nährstoffe

Die Vorbeugung und Behandlung von Sarkopenie und körperlichem Verschleiß erfordert ausreichend Protein und essentielle NährstoffeDie meisten Menschen erhoffen sich, ein Leben lang körperlich aktiv zu bleiben, doch wenn wir älter werden, nimmt unsere Skelettmuskelmasse langsam ab und unser Körperbau verändert sich. Dies wird als Sarkopenie bezeichnet und ist einer der Hauptgründe, warum ältere Menschen anfälliger oder sogar behindert werden können. Bewegung und Ernährung spielen eine große Rolle, und es scheint, dass die offiziellen Ernährungsrichtlinien nicht optimal sind und sich, laut einer neuen kanadischen Studie, mehr auf die erhöhte Aufnahme von Protein sowie Lysin, Vitamin D und Omega-3 konzentrieren sollten. Frühere Untersuchungen zeigen, dass auch Magnesium, Selen und Q10 wichtig für die Muskelmasse und -kraft sind.

Etwa jeder zehnte Patient bekommt eine Infektion

- und Nährstoffmängel sind ein unterschätztes Problem

Etwa jeder zehnte Patient bekommt eine InfektionLaut Statistik erkranken viel zu viele Patienten während ihres Aufenthalts in einem dänischen Krankenhaus an einer Infektion. Dies hat enorme menschliche und wirtschaftliche Kosten, die es zu bewältigen gilt. Krankenhausinfektionen sind nicht nur eine Folge schlechter Hygiene, sondern es stellt sich heraus, dass 40 Prozent der Patienten bis zu einem gewissen Grad mangelernährt sind, was ihr Immunsystem beeinträchtigt und sie zu einem leichteren Ziel für Infektionen macht. Der Mangel an Vitamin C, Vitamin D, Selen, Zink und Eisen scheint ein großes und unterschätztes Problem zu sein.

Vitamin B6 unterstützt viele Funktionen

- wird aber in Energydrinks und Frühstückszerealien stark überschätzt

Vitamin B6 unterstützt viele FunktionenVitamin B6 ist essentiell für den Energieumsatz, das Nervensystem, den Hormonhaushalt und eine Reihe anderer wichtiger Funktionen. Vitamin B6 wurde vielen Energydrinks und Frühstückszerealien als "Energielieferant" oder als Mittel hinzugefügt, um den Verbrauchern zu zeigen, dass dieses Produkt gesund ist. Aber lassen Sie sich nicht täuschen. Die gleichen Produkte enthalten oft viel Zucker und Koffein, was den Blutzuckerhaushalt und das Nervensystem belastet. Es ist daher besser, Vitamin B6 durch eine ausgewogene und gesunde Ernährung zu erhalten, die gegebenenfalls durch eine Supplementierung ergänzt werden kann. Diejenigen, die wahrscheinlich von einer Nahrungsergänzung profitieren werden, sind strenge Vegetarier und Veganer, schwangere und stillende Frauen und ältere Menschen.

Chronische Entzündungen sind die häufigste Todesursache

- und ein gemeinsames Merkmal bei den meisten chronischen Krankheiten

 Chronische Entzündungen sind die häufigste TodesursacheObwohl chronische Entzündungen nicht als solche empfunden werden, setzen sie die Voraussetzungen für eine Reihe von Symptomen und eine Vielzahl verschiedener Krankheiten wie Müdigkeit, Übergewicht, Diabetes, Herz-Kreislauf-Erkrankungen, Rheuma, Stoffwechselstörungen, Asthma, Parodontose, Darminfektionen, Depressionen, Alzheimer, Sklerose und Krebs. Es überrascht nicht, dass die Menschen immer mehr von einem entzündungshemmenden Lebensstil abhängig sind und wir werden uns Studien ansehen, die zeigen, wie Fischöl, Vitamin D, Selen, Magnesium und Zink dazu beitragen, Entzündungen, damit verbundene Krankheiten und einen vorzeitigen Tod zu verhindern und zu bekämpfen. Alle Nahrungsergänzungsmittel müssen von einer angemessenen Qualität sein, die der Körper aufnehmen kann, und sie sollten therapeutische Dosierungen enthalten.

Fischölergänzungen reduzieren aggressives und unsoziales Verhalten bei Kindern und Jugendlichen

Fischölergänzungen reduzieren aggressives und unsoziales Verhalten bei Kindern und JugendlichenDas menschliche Gehirn benötigt Omega-3-Fettsäuren. Laut einer Studie der ”University of Massachusetts Lowell” in den USA kann so etwas Simples wie ein Fischölpräparat dabei helfen, störendes und gewalttätiges Verhalten zu reduzieren, ein zunehmendes Problem unter Kindern und Jugendlichen. Pädagogische und psychologische Ansätze sind nicht die einzige Lösung für gestresstes und externalisiertes Verhalten. Genauso wichtig ist es, den Ernährungszustand der Kinder zu betrachten.

Vitamin D senkt das Risiko für Typ-2-Diabetes

- offizielle Empfehlungen sind jedoch zu niedrig

Vitamin D senkt das Risiko für Typ-2-DiabetesLaut einer amerikanischen Studie sind Personen mit einem höheren Vitamin-D-Blutwert weitaus seltener in der Lage, einen Typ-2-Diabetes und das metabolische Syndrom, das Frühstadium der Krankheit, zu entwickeln, welches durch Insulinresistenz, Bluthochdruck und erhöhte Cholesterinwerte gekennzeichnet ist. Da die Entwicklung von Typ-2-Diabetes viele Jahre in Anspruch nimmt, ist es wichtig, bereits in den ersten Lebensjahren einen ausreichend hohen Vitamin-D-Spiegel aufzuweisen. Sowohl die neue amerikanische Studie als auch frühere Forschungen deuten darauf hin, dass es nicht möglich ist, hohe Blutwerte des Nährstoffs zu erreichen, ohne im Sommer viel Sonne zu bekommen und im Winter ein hochdosiertes Vitamin-D-Präparat einzunehmen.

Vitamin A unterstützt die Immunabwehr der Lunge gegen Tuberkulose

Vitamin A unterstützt die Immunabwehr der Lunge gegen TuberkuloseTuberkulose ist eine der weltweit häufigsten Krankheiten und kostet vor allem in den unterentwickelten Ländern Millionen Menschenleben. Tuberkulose geht typischerweise Hand in Hand mit Unterernährung. Eine Gruppe von Wissenschaftlern aus Dublin, Irland, hat jetzt herausgefunden, dass Vitamin A die Immunabwehr der Lunge bei der Bekämpfung der Krankheit unterstützt. Ihre Forschungsarbeit wurde im angesehenen Journal of Respiratory Cell and Molecular Biology veröffentlicht.

Schwangere Frauen sollten öligen Fisch essen, um eine vorzeitige Entbindung zu vermeiden

– aber was ist mit dem Quecksilber?

Schwangere Frauen sollten öligen Fisch essen, um eine vorzeitige Entbindung zu vermeidenÖliger Fisch ist eine gute Quelle für die essentiellen Omega-3-Fettsäuren EPA und DHA, die wichtig sind für die Entwicklung des Gehirns und des Nervensystems des ungeborenen Kindes. Schwangere Frauen mit einem niedrigen Gehalt dieser beiden Omega-3-Fettsäuren, haben ein statistisch signifikant erhöhtes Risiko für eine Frühgeburt im Vergleich zu Schwangeren, die einen hohen Gehalt an EPA und DHA im Blut haben. Dies ergab eine Studie von SSI in Kopenhagen, die in Zusammenarbeit mit der Harvard T.H. Chan School of Public Health in Boston, USA, durchgeführt wurde. Das Problem ist, dass viele Frauen während der Schwangerschaft keinen öligen Fisch essen, weil sie Angst vor dem Risiko einer Quecksilbervergiftung haben. Welche Fische kann man also am sichersten konsumieren – und wie sieht es aus mit Fischölergänzungen?

Die Prävention von Brustkrebs erfordert mehr Vitamin D im Blut

Die Prävention von Brustkrebs erfordert mehr Vitamin D im BlutJede neunte Frau in Dänemark erkrankt an Brustkrebs, und die Lage verbessert sich nicht, im Gegenteil. Einer der Gründe, warum Brustkrebs so weit verbreitet ist, ist der hohe Anteil an Vitamin D-Mängeln bei vielen Frauen. Es sieht zunehmend so aus, als ob die offiziellen Empfehlungen für diesen Nährstoff zu niedrig sind. Eine neue amerikanische Studie hat gezeigt, dass Menschen mit einem höheren Gehalt an Vitamin D im Blut ein geringeres Risiko für die gefürchtete Krankheit haben. Die Frage ist, wie viel Vitamin D wir für eine optimale Krankheitsprävention benötigen, und welche Rolle der Nährstoff für diejenigen spielt, die bereits mit Brustkrebs diagnostiziert wurden?

Vitamin D ist wichtig für einen gesunden Schlaf

- sowohl bei Kindern als auch bei Erwachsenen

Vitamin D ist wichtig für einen gesunden SchlafEin Schlafmangel ist bei Kindern und Erwachsenen weit verbreitet. Er erhöht das Risiko von Übergewicht, Diabetes, Herz-Kreislauf-Erkrankungen, Blutgerinnseln, Depressionen, Infektionen und einer Reihe anderer Krankheiten. Auch Vitamin D-Mängel sind weit verbreitet, aber eine Gruppe chinesischer Wissenschaftler hat gezeigt, dass es einen Zusammenhang gibt zwischen einem Vitamin D-Mangel und dem Gefühl, nicht gut schlafen zu können und erfrischt aufzuwachen.

Forscher: Der tragische Tod eines Säuglings fordert eine obligatorische Vitamin-D-Supplementierung

Forscher: Der tragische Tod eines Säuglings fordert eine obligatorische Vitamin-D-SupplementierungEin erst sechs Monate altes Baby starb an Herzinsuffizienz und den folgenden Komplikationen. Der tragische Fall war die Folge eines schweren Vitamin-D-Mangels, der nach Angaben von Forschern der ”University of Birmingham”, durch eine bessere Kontrolle hätte vermieden werden können. Sie fordern nun, dass die Gesundheitsbehörden ihre Politik in Bezug auf Vitamin-D-Ergänzungen ändern, damit sie die besonderen Bedürfnisse von Säuglingen, Schwangeren, dunkelhäutigen Menschen und Bevölkerungsgruppen berücksichtigen, die eher Vitamin-D-Mängel aufweisen. Dieser tragische Tod, der kein Einzelfall ist, zeigt nur die Spitze des Eisbergs. Ein Vitamin D-Mangel kann auch das Risiko für schwache Knochen, Infektionen, Asthma, Autismus und viele andere Krankheiten erhöhen.

Omega-3-Ergänzungen verhelfen Kindern zu einem besseren Sehvermögen

- und verbessern ihre Kognition und motorischen Fähigkeiten

Omega-3-Ergänzungen verhelfen Kindern zu einem besseren SehvermögenLaut einer großen Meta-Analyse hat die Ergänzung mit Omega-3-Fettsäuren eine positive Wirkung auf Kinder, indem sie ihr Sehvermögen, ihre Kognition und ihre motorischen Fähigkeiten verbessert. Leider bieten moderne Ernährungsweisen viel zu wenig Omega-3. Aus diesem Grund sollten die Gesundheitsbehörden erwägen, Ergänzungen mit gereinigtem Fischöl für Schwangere und Kinder zu empfehlen, so wie es bei Folsäure, Eisen und Vitamin D der Fall ist.

Zu viele Kohlenhydrate und der Mangel an Omega-3 erhöhen das Risiko für Herz-Kreislauf-Erkrankungen

- während das oft gescholtene Cholesterin gut für Sie ist

Zu viele Kohlenhydrate und der Mangel an Omega-3 erhöhen das Risiko für Herz-Kreislauf-ErkrankungenHerz-Kreislauf-Erkrankungen sind die häufigste Ursache für Todesfälle. Dennoch wird viel über die Ernährung und ihre Auswirkungen auf die kardiovaskuläre Gesundheit diskutiert, vor allem wenn es um die Frage der Vermeidung von Fett und die Wahl von Margarine statt Butter geht. Ein Team tschechischer Wissenschaftler beschloss, die Ernährungsgewohnheiten verschiedener Bevölkerungsgruppen zu untersuchen und diese hinsichtlich des Risikos von Herz-Kreislauf-Erkrankungen und einem vorzeitigem Tod zu vergleichen. Ihre Studie zeigt, dass es keinen Grund gibt, Angst vor Cholesterin zu haben. Tatsächlich könnten die offiziellen Ernährungsrichtlinien eine Anpassung vertragen. Gleichzeitig ist es wichtig, die Aufnahme von Kohlenhydraten und Omega-6-Fettsäuren, die die eigentlichen Schuldigen sind, zu reduzieren. Und schließlich ist es wichtig, die Aufnahme von Omega-3 zu erhöhen.

Kognitive Beeinträchtigung und Demenz können durch Insulinresistenz verursacht werden

Kognitive Beeinträchtigung und Demenz können durch Insulinresistenz verursacht werdenDas Gehirn verwendet normalerweise nur Blutzucker in Form von Glukose. Menschen, die an Insulinresistenz leiden, haben jedoch eine gestörte zelluläre Aufnahme von Blutzucker, was zu einem Energiedefizit des Gehirns führt. Laut einer aktuellen israelischen Studie kann die Insulinresistenz die Beeinträchtigung der kognitiven Funktionen, einschließlich der Fähigkeit zu denken, zu sprechen und Probleme zu lösen, beschleunigen. Da die Insulinresistenz ein frühes Stadium des Typ-2-Diabetes ist, das sich wie eine Epidemie ausbreitet, ist es besonders ratsam, diesen Zustand zu verhindern oder zu behandeln. Dabei können einzelne Ernährungsumstellungen in Kombination mit einem Blutzucker regulierenden Spurenelement helfen.

Der Vitamin D-Spiegel und die Muskelkraft stehen bei Mädchen oft im Zusammenhang

Der Vitamin D-Spiegel und die Muskelkraft stehen bei Mädchen oft im ZusammenhangLaut einer Kohortenstudie des Universitätsklinikums Odense in Dänemark sind Mädchen mit hohen Vitamin D-Blutwerten im Allgemeinen stärker, während bei Jungen der gleiche Zusammenhang nicht zu erkennen ist. Die Studie wurde im Journal of Clinical Endocrinology and Metabolism veröffentlicht. Da der Nährstoff eine Reihe weiterer wichtiger Funktionen im Körper hat, benötigen jedoch alle Menschen einen ausreichenden Vitamin D-Spiegel.

Ein Vitamin D-Mangel erhöht Ihr Brustkrebsrisiko

- und verschlechtert die Heilungschancen für Frauen, die an der Krankheit leiden

Ein Vitamin D-Mangel erhöht Ihr BrustkrebsrisikoDie jahrzehntelange Forschung zeigt, dass es einen Zusammenhang zwischen einem Vitamin-D-Mangel und einem erhöhten Brustkrebsrisiko gibt. Vitamin D-Mängel sind vor allem in den nördlichen Breitengraden verbreitet, da die Sonne dort zu tief am Himmel steht, als dass der Mensch das Vitamin im Winter synthetisieren kann. Doch auch auf der Südhalbkugel weisen viele Frauen zu wenig Vitamin D auf, weil sie zu viel Zeit in Innenräumen verbringen, zu viel Sonnencreme verwenden oder sich verhüllen. Vitamin D hat viele krebsbekämpfende Eigenschaften und laut einer Studie über brasilianische Frauen, haben postmenopausale Frauen mit zu wenig Vitamin D im Blut, bei denen Brustkrebs diagnostiziert wird, geringere Heilungschancen. Mit anderen Worten: Es reicht nicht aus, Brustkrebs anhand von Operation, Chemotherapie und Bestrahlung zu behandeln. Sie müssen außerdem Ihren Vitamin D-Spiegel und den Mangel an anderen Nährstoffen optimieren, die der Körper benötigt, um optimal zu funktionieren.

Ein Zinkmangel beeinträchtigt die Fruchtbarkeit

- und hat eine langfristige Wirkung auf die Eizellreifung von Frauen

Ein Zinkmangel beeinträchtigt die FruchtbarkeitEs ist bekannt, dass Zink für die Reifung der Eier im Eileiter während des Menstruationszyklus einer Frau wichtig ist. Eine neue amerikanische Studie hat jedoch gezeigt, dass Zink in noch früheren Stadien der Reifung beteiligt ist. Ein Zinkmangel reduziert daher die Wahrscheinlichkeit, dass die Eizellen befruchtet werden und sich später teilen, was sie während der Schwangerschaft tun sollen. Ein Zinkmangel tritt recht häufig auf und kann Ihre Fruchtbarkeit für mehrere Monate beeinträchtigen.

Der weit verbreitete Nährstoffmangel bei jüngeren Erwachsenen kann ihre Fruchtbarkeit beeinträchtigen

 - und sie schneller altern lassen

Der weit verbreitete Nährstoffmangel bei jüngeren Erwachsenen kann ihre Fruchtbarkeit beeinträchtigenGroße Bevölkerungsstudien mit Erwachsenen und deren Ernährungsgewohnheiten neigen oft dazu bestimmte Gruppen wie jüngere Erwachsene zu übersehen. Eine britische Studie untersuchte daher genauer die Essgewohnheiten von Erwachsenen in zwischen 20 und 50 Jahren. Es zeigte einen weit verbreiteten Mangel an B-Vitaminen, Magnesium, Kalium, Jod, Zink und Selen. Ein Mangel an diesen essentiellen Nährstoffen kann die Fruchtbarkeit beeinträchtigen und das Risiko für verschiedene Krankheiten erhöhen, während verborgene Alterungsprozesse wie die Verringerung von Kognition und Knochenmasse beschleunigt werden.

Viele über 50-Jährige haben einen Mangel an Vitamin B12 und Folsäure

- Dies erhöht ihr Risiko für Müdigkeit, Schlafprobleme, Demenz und neurologische Erkrankungen.

Viele über 50-Jährige haben einen Mangel an Vitamin B12 und FolsäureLaut einer großen irischen Studie fehlt einem großen Teil der Bevölkerung ab 50 Jahren Vitamin B12 und Folsäure. Dies erhöht das Risiko für eine Reihe von chronischen Krankheiten und mangelnde kognitive Fähigkeiten, da der Vitaminmangel nicht entdeckt und behandelt worden ist. Da ältere Menschen aus verschiedenen Gründen einen Mangel an Vitamin B12 und Folsäure aufweisen können, empfehlen Wissenschaftler, die Grundnahrungsmittel anzureichern. Um auf der sicheren Seite zu sein, sind ebenfalls nützliche Strategien eine Ernährungsberatung und Nahrungsergänzungsmittel.

Ein geringer Selengehalt in den Fingernägeln von Kindern kann im Zusammenhang mit Übergewicht stehen

Ein geringer Selengehalt in den Fingernägeln von Kindern kann im Zusammenhang mit Übergewicht stehenFrühere Studien haben einen Zusammenhang zwischen einem Selenmangel und Übergewicht gefunden, doch nur wenige und begrenzte Studien haben diesen Zusammenhang bei Kindern untersucht. Deshalb wollten chinesische Forscher einen genaueren Blick darauf werfen. und Der Selengehalt in Nagelabfällen gibt ein ziemlich genaues Bild vom allgemeinen Selenstatus des Körpers. Selenmangel ist in vielen Teilen der Welt verbreitet, darunter auch in Teilen Chinas und Europas.

Aufgrund der vielen Antioxidantien senkt ein Ei pro Tag Ihr Risiko für Herz-Kreislauf-Erkrankungen

Aufgrund der vielen Antioxidantien senkt ein Ei pro Tag Ihr Risiko für Herz-Kreislauf-ErkrankungenEine neue chinesische Studie, die im Wissenschaftsmagazin ”Heart” veröffentlicht wurde, zeigt, dass der tägliche Verzehr von einem Ei das Schlaganfallrisiko um 26 Prozent senken kann. Der Grund dafür ist, dass Eier Selen und andere starke Antioxidantien enthalten, die vor Atherosklerose schützen und wir nicht genug Selen aus unserer Ernährung erhalten. Vergessen Sie daher alles über Cholesterinsenkungen und die Warnungen vor dem Verzehr von Eiern. Diese Ernährungsempfehlung ist veraltet und hat mehr Schaden als Nutzen angerichtet.

Ein Mangel an Sonneneinstrahlung und Vitamin D erhöht das Risiko von Übergewicht, dem Stoffwechselsyndrom und Typ-2-Diabetes

Ein Mangel an Sonneneinstrahlung und Vitamin D erhöht das Risiko von Übergewicht, dem Stoffwechselsyndrom und Typ-2-DiabetesFrauen ab dem Alter von 50 Jahren und älter haben ein erhöhtes Risiko für Blutzuckerprobleme, Gewichtsprobleme, Herz-Kreislauf-Erkrankungen und Stoffwechselstörungen, wenn ihnen Vitamin D fehlt, so eine neue Studie aus São Paulo in Brasilien. Wenn Sie Ihren Blutzuckerspiegel kontrollieren und Gewicht verlieren wollen, reicht es nicht aus, weniger zu essen und im Fitnessstudio zu trainieren. Sie benötigen auch Sonneneinstrahlung (mit Vermeidung eines Sonnenbrands), denn die Sommersonne ist unsere reichste Quelle für Vitamin D. Vielleicht möchten Sie sogar während der Winterzeit eine Vitamin D-Ergänzung einnehmen.

Vitamin D in großen Dosen senkt Ihr Krebsrisiko

 Vitamin D in großen Dosen senkt Ihr KrebsrisikoHohe Blutwerte von Vitamin D senken das Risiko für mehrere Krebsarten, so eine neue Studie mit japanischen Erwachsenen. Die Studie ist die erste, die sich genauer damit beschäftigt, wie Vitamin D die asiatische Bevölkerung beeinflusst. In den letzten Jahrzehnten haben zahlreiche Studien auf die Rolle von Vitamin D bei der Krebsvorsorge hingewiesen. In der Zwischenzeit haben andere Studien gezeigt, dass ein weit verbreiteter Vitamin-D-Mangel existiert. Es gibt sogar Hinweise darauf, dass unser Bedarf an dem Nährstoff über die offiziellen Empfehlungen hinausgeht, zumindest wenn wir uns vor Krebs schützen wollen.

Vitamin D und Kalzium reduzieren Ihr Risiko einer frühzeitigen Menopause

Vitamin D und Kalzium reduzieren Ihr Risiko einer frühzeitigen MenopauseLaut einer großen amerikanischen Studie ist eine hohe Nahrungsaufnahme von Vitamin D und Kalzium mit einem geringeren Risiko für eine früh einsetzende Menopause verbunden, bei der die Monatsblutung endet, bevor eine Frau 45 Jahre alt wird. Eine vorzeitige Menopause betrifft etwa 10 Prozent der Frauen. Die Erkrankung erhöht das Risiko einer Beeinträchtigung der Fruchtbarkeit, von Osteoporose, Herz-Kreislauf-Erkrankungen und einer früheren kognitiven Beeinträchtigung. Zur Vorbeugung dieser Krankheiten sollte man genügend Sonne, Magnesium und Omega-3 bekommen.

Wenn Sie trockene Augen haben – achten Sie darauf, viele gesunde Fette einzunehmen

Wenn Sie trockene Augen haben – achten Sie darauf, viele gesunde Fette einzunehmenMenschen, die unter trockenen Augen leiden, haben eine reduzierte Tränenproduktion. Die Krankheit wird immer häufiger, da wir viele Stunden damit verbringen, auf Bildschirme von Geräten wie Smartphones, Computern, Tablets usw. zu blicken. Trockene Augen sind gereizt, und das Problem kann sowohl die Augen als auch die Sehkraft schädigen. Ein Team von Wissenschaftlern der ”Hokkaido Universität” in Japan hat jedoch gezeigt, dass gesunde Fette wie Omega-3 die Augen schützen und Schäden beheben können. Weitere nützliche Erläuterungen und natürliche Methoden zur Vorbeugung und Behandlung trockener Augen finden Sie hier.

Schwangere Raucherinnen können die Lungenschäden ihres Neugeborenen reduzieren, indem sie mit Vitamin C ergänzen

Schwangere Raucherinnen können die Lungenschäden ihres Neugeborenen reduzieren, indem sie mit Vitamin C ergänzenSchwangeren wird empfohlen, nicht zu rauchen, da dies dem ungeborenen Kind schaden kann. Allerdings sind nicht alle schwangeren Raucherinnen in der Lage, ihre Gewohnheit aufzugeben. Eine neue amerikanische Studie zeigt, dass eine Vitamin-C-Ergänzung das Risiko eines Lungenschadens beim Säugling reduzieren und die Atmung des Neugeborenen verbessern kann.

Antioxidative Nahrungsergänzungsmittel können die Atmungsaktivität bei Patienten mit Mukoviszidose reduzieren

Antioxidative Nahrungsergänzungsmittel können die Atmungsaktivität bei Patienten mit Mukoviszidose reduzierenEine Ergänzung mit starken Antioxidantien wie Beta-Carotin, Vitamin E, Selen und Coenzym Q10 kann Patienten mit Mukoviszidose helfen, indem sie eine Reihe von Atemwegsinfektionen reduziert, die mit der Krankheit einhergehen. Dies wurde in einer Studie von Forschern des ”Children's Hospital Colorado” und der ”University of Colorado, USA” festgestellt.

Ein Leberhormon reguliert Ihr Bedürfnis nach Süßigkeiten

- und ein Mineral hilft, Ihren Blutzuckerspiegel zu kontrollieren

Ein Leberhormon reguliert Ihr Bedürfnis nach SüßigkeitenWenn Sie Schwierigkeiten haben, Ihr Bedürfnis nach Schokolade, Süßigkeiten, Kuchen, Erfrischungsgetränken und Stimulanzien im Allgemeinen zu kontrollieren, und wenn Sie mit Müdigkeit, Übergewicht und anderen Problemen im Zusammenhang mit einem instabilem Blutzucker kämpfen, werden Sie über die Nachricht erfreut sein, dass dänische Forscher herausgefunden haben, dass ein von der Leber produziertes Hormon unseren Wunsch nach Süßigkeiten und Stimulanzien steuert. Die Wissenschaftler sehen daher ein Potenzial in der Entwicklung eines neuartigen Medikaments, das den Bedarf an Zucker kontrollieren kann. Es ist aber auch möglich, das Verlangen nach Zucker durch eine einfache Ernährungsumstellung in Kombination mit Chrom, einem Mineral, das die Insulinsensitivität erhöht, zu kontrollieren.

Zink verhindert Tumorwachstum

- und vielen Menschen fehlt der Nährstoff

 Zink verhindert TumorwachstumFrühere Studien haben gezeigt, dass Zink eine wichtige Rolle für unsere Gesundheit und für die Prävention von Speiseröhrenkrebs spielt. Es war der Wissenschaft jedoch ein Rätsel zu verstehen, auf welche Weise Zink vor dieser weit verbreiteten Krebsform schützt. Jetzt haben Professor Zui Pan und ein Team von Forschern der University of Texas in Arlington, USA, die Mechanismen identifiziert, durch die Zink gesunde Zellen schützt und die Ausbreitung von Krebszellen in der Speiseröhre verhindert. Die Wissenschaftler hinter der neuen Studie glauben, dass Zink in der richtigen Dosierung ein großes Potenzial hat, die Krankheit zu verhindern und als Hilftsstoff in der Therapie zu dienen. Ihre Studie wurde im The FASEB Journal veröffentlicht.

Hochdosierte Nahrungsergänzung bei Augenerkrankung AMD

- und einige gute Ernährungstipps

Hochdosierte Nahrungsergänzung bei Augenerkrankung AMDAMD (Altersbedingte Makuladegeneration) ist eine häufige Augenerkrankung, die insbesondere die Lesefähigkeit beeinträchtigt. Eine hochdosierte Supplementation mit Vitamin C, Vitamin E, Zink und anderen Antioxidantien hilft nachweislich. Die Empfehlung dieser Nährstoffe basiert auf einer Dokumentation aus einem großen amerikanischen Forschungsprojekt und zeigt, dass normale Empfehlungen (DRI (Daily Reference Intake) = Empfohlene Tagesdosis) zur Behandlung verschiedener Erkrankungen unzureichend sind. Es gibt auch verschiedene Nahrungsmittel, die für die Vorbeugung von AMD oder als Teil einer Behandlung gegen die Krankheit von großer Bedeutung sind.

Schilddrüsenerkrankungen erfordern das richtige Gleichgewicht zwischen Jod und Selen

- und Selenmängel sind weit verbreitet

Schilddrüsenerkrankungen erfordern das richtige Gleichgewicht zwischen Jod und Selen Schätzungsweise 500.000 Dänen leiden an einer Art von Schilddrüsenerkrankung, von denen die häufigste die Hashimoto-Krankheit ist, die den Stoffwechsel verlangsamt. Die Bildung und Aktivierung der Schilddrüsenhormone hängt von Jod und Selen ab, und es ist wichtig, dass die beiden Nährstoffe ausgewogen sind. Zu wenig oder zu viel Jod erhöht das Risiko für die Hashimoto-Krankheit, und gleiches gilt für Selen, einen Nährstoff, der vielen Menschen fehlt.

Vitamin B3 kann Alzheimer-Patienten helfen

Vitamin B3 kann Alzheimer-Patienten helfenDie Alzheimer-Krankheit verursacht eine Fehlfunktion des Gehirns und ist damit die häufigste Ursache für Demenz. Laut einer neuen amerikanischen Studie kann eine bestimmte Form von Vitamin B3 helfen, neurologische Schäden zu verhindern und hat daher einen positiven Einfluss auf Alzheimer-Patienten. Im Rahmen der Vorbeugung dieser Krankheit ist es auch wichtig, darauf zu achten, dass alle anderen Nährstoffe in ausreichender Menge vorhanden sind.

Patienten mit Depression und Angstzuständen weisen Omega-3-Mangel auf

Patienten mit Depression und Angstzuständen weisen Omega-3-Mangel aufImmer mehr Menschen sind von Depressionen und Ängsten betroffen, und es gibt viele, denen ihre Medikamente nicht helfen, welche in einigen Fällen sogar Nebenwirkungen haben können. Frühere Studien zeigen, dass ein Mangel an Omega-3, den essentiellen Fettsäuren, die vor allem in öligem Fisch vorkommen, eine wichtige Rolle bei Depressionen spielt. Die Frage ist, wie wichtig ist Omega-3 für diejenigen ist, die bereits wegen ihrer Depression oder Ängste in Behandlung sind? Eine Gruppe niederländischer Wissenschaftler wollte diesen Fragen auf den Grund gehen. Eine wichtige Anmerkung ist, dass die zwei Omega-3-Fettsäuren EPA und DHA einen direkten Einfluss auf unsere Stimmung haben, und dass es bei einer Ergänzung einige Zeit dauern kann, bevor ein optimaler Effekt eintritt.

Magnesiummangel macht Vitamin D unwirksam

- und gefährdet damit Ihre Gesundheit

 Magnesiummangel macht Vitamin D unwirksamVitamin D tritt in verschiedenen Formen in Erscheinung, die alle Magnesium benötigen, um aktiviert zu werden. Somit ist das Vitamin in der Lage, alle Zellen und das Gewebe im Körper zu unterstützen. Leider weisen viele Menschen einen Magnesiummangel auf, was das Vitamin D unwirksam macht. Vitamin D erhöht auch die Aufnahme von Kalzium, doch mit einem Magnesiummangel im Körper steigt das Risiko von Atherosklerose, ebenso wie das Risiko von Osteoporose, der beeinträchtigten Immunabwehr und des metabolischen Syndroms (einem frühen Stadium des Typ-2-Diabetes). All dies wurde in einer Studie beobachtet, die im ”Journal of the American Osteopathic Association” veröffentlicht wurde.

Antibabypillen erschöpfen Ihre Vitamin- und Mineralstoffspeicher

- und können Nebenwirkungen verursachen

Antibabypillen erschöpfen Ihre Vitamin- und MineralstoffspeicherAntibabypillen sind die am häufigsten verwendete Verhütungsmethode. Die meisten Frauen scheinen die Pille gut zu vertragen, doch es gibt bekannte Nebenwirkungen wie Kopfschmerzen, Stimmungsschwankungen und ein leicht erhöhtes Risiko für Blutgerinnsel und Brustkrebs. Die verschiedenen Nebenwirkungen sind das Ergebnis der störenden Wirkung von Antibabypillen auf verschiedene Enzymprozesse, die abhängig sind von den meisten B-Vitaminen, Vitamin C, Magnesium, Selen und Zink.
Vitamin C, Zink und Selen dienen auch als wirksame Antioxidantien, die unsere Zellen und das Herz-Kreislauf-System vor oxidativem Stress schützen. Es ist daher unerlässlich, viel von diesen Nährstoffen zu erhalten, um das Risiko von Nebenwirkungen zu verringern.

Mangelndes Sonnenlicht im Winter kann aus verschiedenen Gründen zu Ihrer Gewichtszunahme beitragen

Mangelndes Sonnenlicht im Winter kann aus verschiedenen Gründen zu Ihrer Gewichtszunahme beitragenWissenschaftler der ”Alberta University” in Kanada haben beobachtet, dass ein Mangel an Sonnenlicht Grund zur Gewichtszunahme beitragen kann, die viele Menschen im Winter bemerken. Grund ist die Empfindlichkeit unserer Fettzellen gegenüber Sonnenlicht. Ein Mangel an Sonnenlicht kann auch zu schlechtem Schlaf und einem niedrigen Gehalt an Vitamin D führen, einem Nährstoff, der weitere Stoffwechselfunktionen ausübt.

Neue Studie: Bestimmte Pflanzen können Vitamin B12 aufnehmen

- dies kann die vegetarische Ernährung in Zukunft verbessern

Neue Studie: Bestimmte Pflanzen können Vitamin B12 aufnehmenWir brauchen Vitamin B12 für die Blutbildung, das Nervensystem und für unsere kognitiven Fähigkeiten. Vitamin B12 ist fast ausschließlich in tierischen Quellen enthalten. Doch Forscher der University of Kent in England haben kürzlich eine wichtige Entdeckung gemacht. Sie haben beobachtet, wie einige Pflanzen wie beispielsweise Kresse den Nährstoff aufnehmen können, wenn sie auf eine bestimmte Weise angebaut werden. Mit diesem Wissen können wir die vegetarische und vegane Ernährung in Zukunft gesünder und vollständiger gestalten. Viele Vegetarier und Veganer scheinen sich gut auf Ihre Ernährung eingestellt zu haben, doch wissen viele nicht, dass ein Mangel an Vitamin B12 heimtückisch ist, und es Jahre dauern kann, bevor sie offensichtliche Symptome wie Anämie, Müdigkeit, schlechtes Gedächtnis und andere Anzeichen bemerken, die zeigen, dass ihr Nervensystems aus dem Gleichgewicht geraten ist. Daher ist es unter allen Umständen ratsam, ein Vitamin B12-Präparat einzunehmen, bis die Vitamin B12-haltigen, pflanzlichen Lösungen auf dem Markt erhältlich sind.

Magnesium ist gut für Ihren Hormonhaushalt

Magnesium ist gut für Ihren HormonhaushaltMagnesium ist an über 350 verschiedenen Enzymprozessen im menschlichen Körper beteiligt und von entscheidender Bedeutung für unseren komplexen Hormonhaushalt. Da das weibliche Hormonsystem besonders empfindlich ist und häufig Magnesiummängel auftreten, sollten alle Frauen darauf achten, dass sie genug von diesem wichtigen Mineral erhalten, insbesondere wenn sie unter Stress, Schlafstörungen, einem empfindlichen Blutzuckerhaushalt, PMS, PCOS (polyzystisches Ovarialsyndrom), Stoffwechselstörungen oder an Nebennierenschwäche leiden. Vergewissern Sie sich immer, dass Sie ihre Einnahme von Magnesium und Kalzium im Gleichgewicht halten.

Herz-Kreislauf-Erkrankungen werden durch Entzündungen und nicht durch Cholesterin verursacht

Herz-Kreislauf-Erkrankungen werden durch Entzündungen und nicht durch Cholesterin verursachtEs gibt absolut keinen Grund, Eier, Fleisch, Butter und andere cholesterinhaltige Lebensmittel nicht mit gutem Gewissen zu konsumieren. Amerikanische Ernährungsrichtlinien haben endlich den negativen Ruf des Cholesterins aufgehoben, das sich als wichtige Verbindung herausgestellt hat. Viele Wissenschaftler behaupten derzeitig, dass Atherosklerose und Herz-Kreislauf-Erkrankungen eine Folge von Entzündungen und Mangel an spezifischen Mikronährstoffen sind. Es ist wichtig, auf Faktoren zu achten, von denen bekannt ist, dass sie Entzündungen im Körper fördern, und die notwendigen Schritte zu unternehmen, indem man sich um das Kreislaufsystem kümmert, eine gesunde Lebensweise wählt und möglicherweise sogar Nahrungsergänzungsmittel verwendet.

Vitamin B12-Ergänzungen verzögern den Ausbruch der Parkinson-Krankheit

Vitamin B12-Ergänzungen verzögern den Ausbruch der Parkinson-KrankheitPatienten, bei denen eine Parkinson-Krankheit diagnostiziert wurde und die einen niedrigen Gehalt an Vitamin B12 haben, entwickeln ihre Krankheit schneller als Patienten mit einem höheren Gehalt an Vitamin B12, so eine neue Studie. Aus diesem Grund empfehlen die Wissenschaftler Vitamin B12-Ergänzungen, um den Verlauf der Krankheit zu verzögern. Frühere Studien zeigen sogar, dass Vitamin B3 und Q10 einen positiven Einfluss auf den Krankheitsverlauf haben.

Q10 und Selen erhöhen IGF-1 bei älteren Menschen

- und tragen damit zu einer weitaus geringeren Zahl von Herztodfällen bei

Q10 und Selen erhöhen IGF-1 bei älteren MenschenQ10 und Selen sind starke Antioxidantien, die für das Herz, das Herz-Kreislauf-System und den Energieumsatz wichtig sind. Mit zunehmendem Alter nimmt unsere körpereigene Q10-Synthese ab, und viele Menschen bekommen einen Selenmangel. Eine schwedische Studie hat gezeigt, dass ältere Menschen, die Ergänzungen von Q10 und Selen einnehmen, eine um 50 Prozent niedrigere kardiovaskuläre Todesrate haben. Eine weitere (neuere) schwedische Studie zeigt, dass Q10 und Selen auch den IGF-1-Spiegel älterer Menschen erhöhen, ein Hormon mit vielen Funktionen im Körper. Die Wissenschaftler gehen davon aus, dass dies dazu beiträgt, das Risiko eines Herztods bei älteren Menschen zu verringern.

Magnesiumpräparate können Angstzustände, Stress und Depression lindern

Magnesiumpräparate können Angstzustände, Stress und Depression lindern Magnesium beteiligt sich an über 300 verschiedenen Enzymprozessen, von denen einige für das Nervensystem relevant sind. Magnesiummangel ist weit verbreitet, und es besteht ein Zusammenhang mit dem erhöhten Aufkommen von subjektiven Angstzuständen und Stress. Forscher der University of Leeds in Großbritannien haben eine Reihe von Studien überprüft, die zeigen, wie eine Ergänzung mit Magnesium bei leichten Angstzuständen, Stress und Depressionen helfen kann. Magnesium scheint eine Voraussetzung für ein gesundes und stabiles Nervensystem zu sein, und es ist daher wichtig, genug von diesem Nährstoff zu bekommen, um diesen Bedingungen vorzubeugen.

Omega-3-Spiegel im Blut sagen über das Risiko eines vorzeitigen Todes mehr aus als Cholesterin

Omega-3-Spiegel im Blut sagen über das Risiko eines vorzeitigen Todes mehr aus als CholesterinEssen Sie viel öligen Fisch aus sauberen Meeren oder nehmen Sie eine Fischölergänzung, um sicherzustellen, dass Sie genug von den essentiellen Omega-3-Fettsäuren bekommen. Es senkt Ihr Risiko eines vorzeitigen Todes, indem es Sie vor Atherosklerose und einer Reihe anderer Krankheiten schützt. Tatsächlich hat der Omega-3-Blutspiegel mehr Aussagekraft als der Cholesterinspiegel, so eine neue Studie, die im Journal of Clinical Lipidology veröffentlicht wurde.

Sind Sie gestresst?

- Dann stellen Sie sicher, dass Sie genug von den essentiellen Nährstoffen bekommen, um mit dem Stress umgehen zu können

Sind Sie gestresst?Stress ist für viele Menschen ein großes Problem. Es wird vermutet, dass die Mehrheit der Menschen, die ihren Arzt konsultieren, dies wegen stressbedingter Probleme tun. Viele Menschen versuchen, ihren Stress mit Süßigkeiten, Kaffee, Alkohol, Schmerzmitteln und Schlafmitteln zu lindern, nur um den Tag zu überstehen. Auf lange Sicht kann dies jedoch zu einem Teufelskreis führen, der das Risiko von Krankheiten und einem schnelleren Alterungsprozess erhöht. Es gibt Dutzende von Büchern über Stress, die nützlich sein können, um Probleme zu lösen und Ihr Tempo zu verlangsamen, aber vergessen Sie nicht, dass Stress auch physiologisch ist. Es ist ein Zustand, der das Gewebe verschlechtert, den Körper mit freien Radikalen belastet und den Bedarf an B-Vitaminen, Vitamin C, Magnesium, Selen und Coenzym Q10 erhöht. Wenn Sie sicherstellen, dass Sie die notwendigen essentiellen Nährstoffe erhalten, bevor es zu spät ist, können Sie mit mehr Stress fertig werden.

Vitamin B2 hilft bei Migräne, Müdigkeit, Anämie, trockenen Lippen – und vielem mehr

Vitamin B2 hilft bei Migräne, Müdigkeit, Anämie, trockenen Lippen – und vielem mehrVitamin B2, auch Riboflavin genannt, kommt in verschiedenen Lebensmitteln und in Nahrungsergänzungsmitteln vor, die Multivitamine und starke B-Vitamine enthalten. Die meisten Menschen sind sich nicht bewusst, dass das Vitamin eine Vielzahl wichtiger Funktionen hat, die besonders relevant sind für das Energieniveau, das Nervensystem, die Psyche, den Eisenstoffwechsel des Körpers, die Sehkraft, die Haut und die Lippen. Eine in der Neurology veröffentlichte Studie zeigt auch, dass die Einnahme großer Mengen von Vitamin B2 helfen kann, Migräne-Kopfschmerzen vorzubeugen. Es scheint, dass ein Vitamin-B2-Mangel ein häufiges Problem ist, verursacht durch Stress, Alterungsprozesse, ungesunde Ernährung, die Verwendung von Antibabypillen, Medikamente, und bestimmte andere Ursachen. Im Folgenden können Sie mehr über dieses aufregende, aber übersehene Vitamin lesen und herausfinden, wie Sie Vitamin B2 am besten aus Ihrer Ernährung oder aus Nahrungsergänzungsmitteln nutzen können.

Vitamin D kann das Reizdarmsyndrom (RDS) lindern

Vitamin D kann das Reizdarmsyndrom (RDS) lindernDas Reizdarmsyndrom – auch RDS genannt – ist eine der häufigsten Erkrankungen in der westlichen Welt. Entsprechend einer neuen Studie von der Universität Sheffield in England, haben viele RDS-Patienten einen Mangel an Vitamin D, und Vitamin D-Ergänzungen können Symptome wie Blähbauch, Magenkrämpfe, Durchfall und Verstopfung vermindern. Denn Vitamin D hat eine Reihe von Funktionen, die für die Verdauung relevant sind. Die Wissenschaft weiß im Allgemeinen sehr wenig darüber, was RDS auslöst, aber es wird angenommen, dass Störungen der Darmflora, Nahrungsmittelintoleranz und Stress zu dem Problem beitragen können.

Vielen alten Menschen fehlt es an Vitaminen und Mineralstoffen

Vielen alten Menschen fehlt es an Vitaminen und MineralstoffenMehr als 25 Prozent der Menschen über 65 Jahre haben einen niedrigen Vitamin D Spiegel. Ebenfalls häufig sind Mängel an Vitamin B12, Folsäure und Eisen. Das ist das Ergebnis einer großen Studie, die Wissenschaftler des Helmholtz-Zentrums München durchgeführt haben. Der weit verbreitete Mangel an Vitaminen und Mineralstoffen bei älteren Menschen ist kritisch, vor allem weil diese Bevölkerungsgruppe zunimmt. Der Mangel an essentiellen Nährstoffen wirkt sich unter anderem auf die Kalziumaufnahme, die Immunabwehr und das Nervensystem aus und macht ältere Menschen zunehmend anfällig für Osteoporose, Grippe, Demenz und eine Vielzahl anderer Krankheiten, die die Lebensqualität beeinträchtigen und den gesamten öffentlichen Gesundheitssektor belasten.

Zinkmangel beeinflusst Ihr Diabetesrisiko

Zinkmangel beeinflusst Ihr DiabetesrisikoLaut einem russischen Forschungsartikel, der im Journal of Trace Elements in Medicine and Biology veröffentlicht wurde, gibt es einen Zusammenhang zwischen niedrigen Blutwerten von Spurenelementen wie Zink und frühen Diabetesstadien. Es wird angenommen, dass viele Menschen Diabetes haben, ohne es zu wissen. Eines dieser frühen Stadien von Diabetes ist die Insulinresistenz, ein Zustand, in dem die zelluläre Aufnahme von Zucker beeinträchtigt ist. Ein weiteres ist das metabolische Syndrom, das Bluthochdruck, erhöhte Cholesterinwerte und eine charakteristische apfelförmige Figur mit zu viel Bauchfett beinhaltet. Die Frage ist, wie bekommen wir genug Zink, und warum scheinen so viele Menschen einen Mangel an diesem essentiellen Spurenelement zu haben?

Das Gehirn braucht Vitamin C für unsere kognitiven Funktionen

- und ein weit verbreiteter Mangel hat schwerwiegende Folgen

Das Gehirn braucht Vitamin C für unsere kognitiven FunktionenEs ist allgemein bekannt, dass Vitamin C eine wesentliche Rolle in unserem Bindegewebe und der Immunabwehr spielt. Aber auch für das Gehirn ist Vitamin C lebensnotwendig. Dies wurde in einer neuen australischen Studie über den Zusammenhang zwischen Vitamin C und kognitiven Funktionen wie Erinnerung, Sprachkompetenz, Rechnen und Orientierung gezeigt. Die Wissenschaftler weisen auch darauf hin, dass ein Vitamin-C-Mangel in den westlichen Ländern eher verbreitet ist, entweder aufgrund von Ernährungsfaktoren oder aufgrund von Bedingungen, die den Nährstoffbedarf erhöhen.

Hochdosiertes Vitamin D reduziert schnell die arterielle Steifigkeit, ein Anzeichen von Atherosklerose

Hochdosiertes Vitamin D reduziert schnell die arterielle Steifigkeit, ein Anzeichen von AtheroskleroseIn nur vier Monaten konnte hochdosiertes Vitamin D die arterielle Gefäßsteifigkeit bei jungen, übergewichtigen aber ansonsten gesunden Afroamerikanern reduzieren, so eine Studie aus Georgia, USA. Die Studie zeigte auch, dass die Teilnehmer, die nur die offiziell empfohlenen Mengen an Vitamin D zu sich nahmen, eine erhöhte arterielle Steifigkeit aufwiesen. Dies deutet darauf hin, dass die offiziellen Vitamin-D-Empfehlungen zu niedrig sind, um steife Arterien und Atherosklerose zu verhindern. Zusätzlich sind dunkelhäutige Menschen, die in nördlichen Breitengraden leben, sowie übergewichtige Menschen, ältere Menschen, Diabetiker und solche, die den Sonnenschutz überbeanspruchen, einem erhöhten Risiko a