Skip to main content

NEUESTEN NACHRICHTEN

Die positive Wirkung von Vitamin D auf Sklerose

Die positive Wirkung von Vitamin D auf SkleroseEs besteht ein Zusammenhang zwischen Vitamin-D-Mangel und Sklerose. Es gibt jedoch nur wenige Studien, die zeigen, ob Vitamin-D-Präparate das weitere Fortschreiten der Krankheit aufhalten können. Eine neue placebokontrollierte Studie an Ratten mit fortgeschrittener Sklerose hat diesen Zusammenhang näher beleuchtet. Die in der Zeitschrift Nutrients veröffentlichte Studie zeigt, dass eine Vitamin-D-Supplementierung oxidativem Stress, chronischen Entzündungen und anderen Prozessen entgegenwirkt, die an den neurologischen Schäden dieser Krankheit beteiligt sind. Es ist wichtig, dass die Vitamin-D-Supplementierung darauf abzielt, die Blutspiegel des Nährstoffs zu optimieren, was höhere Dosen als die offiziell empfohlenen erfordert. Außerdem ist ausreichend Magnesium erforderlich, um die Aktivierung von Vitamin D zu unterstützen und das Nervensystem zu fördern.

Weiterlesen ...

Anti-aging

- mit Vitaminen und Mineralien

Anti-aging mit Vitaminen und Mineralien

Man sieht es Ihrer Haut an, wenn sie nicht von innen mit Nährstoffen versorgt wird, ganz gleich, welche äußerlichen Mittel Sie anwenden

Klicken Sie hier, um mehr über Anti-aging zu lesen

Ein Vitamin-C- Mangel kann das Gedächtnis und andere kognitive Fähigkeiten älterer Menschen beeinträchtigen

Ein Vitamin-C- Mangel kann das Gedächtnis und andere kognitive Fähigkeiten älterer Menschen beeinträchtigenGehirnzellen (Neuronen) enthalten vergleichsweise hohe Konzentrationen an Vitamin C, einem Nährstoff, der auf verschiedene Weise zur Erhaltung eines gesunden Nervensystems beiträgt. Wissenschaftler haben herausgefunden, dass ein Mangel an Vitamin C die neuronale Signalgebung des Gehirns beeinflussen kann. Folglich kann ein Vitamin-C-Mangel das Gedächtnis und andere kognitive Fähigkeiten von Senioren beeinträchtigen. Dies wurde in einer Studie der Flinders Universität in Australien nachgewiesen. Eine leichte kognitive Beeinträchtigung ist bei älteren Menschen weit verbreitet und stellt ein frühes Stadium der Demenz dar. Daher ist es wichtig, im Laufe des Lebens jeden Tag viel Vitamin C einzunehmen.

Ein weit verbreiteter Selenmangel erhöht das Risiko von Virusinfektionen, Schilddrüsenerkrankungen, Fruchtbarkeitsstörungen, neurologischen Störungen, Krebs und AIDS

Ein weit verbreiteter Selenmangel erhöht das Risiko von Virusinfektionen, Schilddrüsenerkrankungen, Fruchtbarkeitsstörungen, neurologischen Störungen, Krebs und AIDSSelen ist ein essentielles Spurenelement, das wichtig ist für die Immunabwehr, den Stoffwechsel, die Fruchtbarkeit, das Nervensystem und die Krebsprävention. Es wird angenommen, dass weltweit eine Milliarde Menschen an einem Selenmangel leiden. Da die Agrarböden in Europa wenig Selen enthalten, sind wir Europäer stärker gefährdet als andere. Laut einem neuen Artikel über Selenmangel, der in der amerikanischen Datenbank NCBI veröffentlicht wurde (Nationales Zentrum für Biotechnologieinformation), scheint es, dass ein Selenmangel unser Risiko für viele akute, chronische und lebensbedrohliche Krankheiten erhöht und die offiziellen Empfehlungen für die tägliche Einnahme zu niedrig sind.

Viele über 50-Jährige haben einen Mangel an Vitamin B12 und Folsäure

- Dies erhöht ihr Risiko für Müdigkeit, Schlafprobleme, Demenz und neurologische Erkrankungen.

Viele über 50-Jährige haben einen Mangel an Vitamin B12 und FolsäureLaut einer großen irischen Studie fehlt einem großen Teil der Bevölkerung ab 50 Jahren Vitamin B12 und Folsäure. Dies erhöht das Risiko für eine Reihe von chronischen Krankheiten und mangelnde kognitive Fähigkeiten, da der Vitaminmangel nicht entdeckt und behandelt worden ist. Da ältere Menschen aus verschiedenen Gründen einen Mangel an Vitamin B12 und Folsäure aufweisen können, empfehlen Wissenschaftler, die Grundnahrungsmittel anzureichern. Um auf der sicheren Seite zu sein, sind ebenfalls nützliche Strategien eine Ernährungsberatung und Nahrungsergänzungsmittel.

Vitamin D und die Parkinson-Krankheit

Vitamin D und die Parkinson-KrankheitEs besteht ein Zusammenhang zwischen den weit verbreiteten Problemen eines Vitamin-D-Mangels und der zunehmenden Prävalenz der Parkinson-Krankheit. In einem Übersichtsartikel, der im Wissenschaftsmagazin Nutrients veröffentlicht wurde, befasst sich eine Gruppe von Wissenschaftlern mit der Rolle von Vitamin D im Nervensystem und im Gehirn. Im Rahmen der Vorbeugung und Behandlung dieser Krankheit ist es wichtig, Nahrungsergänzungsmittel zu verwenden, die den Vitamin-D-Spiegel im Blut optimieren.

Ich fühle, wie die Energie in meinen Körper zurückkehrt

Ich fühle, wie die Energie in meinen Körper zurückkehrt

"Nachdem ich die Q10-Kapseln rund eine Woche eingenommen hatte, spürte ich einen enormen Unterschied. Ich schlafe viel weniger und habe mehr Energie, um das Leben wieder zu genießen", sagt der 23-jährige Alan Piccini, der seit seiner Kindheit an extremen Erschöpfungszuständen und Muskelschmerzen leidet.

Weiterlesen
 

Meine Muskelschmerzen sind völlig verschwunden

Meine Muskelschmerzen sind völlig verschwunden"Die Coenzym Q10-Kapseln haben mich von den schweren Nebenwirkungen meines Cholesterinsenkers befreit", erklärt Frau Franken. Früher litt sie unter äußerst unangenehmen Muskelschmerzen, einer geläufigen Nebenwirkung der sogenannten Statine.

Weiterlesen