Skip to main content

NEUESTEN NACHRICHTEN

Die positive Wirkung von Vitamin D auf Sklerose

Die positive Wirkung von Vitamin D auf SkleroseEs besteht ein Zusammenhang zwischen Vitamin-D-Mangel und Sklerose. Es gibt jedoch nur wenige Studien, die zeigen, ob Vitamin-D-Präparate das weitere Fortschreiten der Krankheit aufhalten können. Eine neue placebokontrollierte Studie an Ratten mit fortgeschrittener Sklerose hat diesen Zusammenhang näher beleuchtet. Die in der Zeitschrift Nutrients veröffentlichte Studie zeigt, dass eine Vitamin-D-Supplementierung oxidativem Stress, chronischen Entzündungen und anderen Prozessen entgegenwirkt, die an den neurologischen Schäden dieser Krankheit beteiligt sind. Es ist wichtig, dass die Vitamin-D-Supplementierung darauf abzielt, die Blutspiegel des Nährstoffs zu optimieren, was höhere Dosen als die offiziell empfohlenen erfordert. Außerdem ist ausreichend Magnesium erforderlich, um die Aktivierung von Vitamin D zu unterstützen und das Nervensystem zu fördern.

Weiterlesen ...

Anti-aging

- mit Vitaminen und Mineralien

Anti-aging mit Vitaminen und Mineralien

Man sieht es Ihrer Haut an, wenn sie nicht von innen mit Nährstoffen versorgt wird, ganz gleich, welche äußerlichen Mittel Sie anwenden

Klicken Sie hier, um mehr über Anti-aging zu lesen

Hat die Wissenschaft die perfekte herzstärkende Substanz gefunden?

Ein starkes Herz ist äußerst wichtig für Ihre Gesundheit. Ein schwaches Herz ist genau der Grund, warum sich die Gesundheit von Menschen mit Herzinsuffizienz so schnell verschlechtert. Seit Jahrzehnten ist Digoxin das Medikament, das für die Stärkung des Herzens am häufigsten eingesetzt wird. Eine kürzlich veröffentlichte Studie hat nun jedoch auf eine völlig neue herzstärkende Substanz aufmerksam gemacht. Sie ist vor allem deshalb so interessant, weil sie die Sterblichkeit verringert, das Herz stärkt und offenbar keine Nebenwirkungen hat.

Die meisten Nahrungsergänzungsmittel verbessern weder die Herzgesundheit noch die Lebenserwartung, da ihre Qualität nicht gut genug ist

Die meisten Nahrungsergänzungsmittel verbessern weder die Herzgesundheit noch die Lebenserwartung, da ihre Qualität nicht gut genug istDie Mehrheit der Ergänzungsmittel mit Vitaminen und Mineralstoffen kann die Lebenserwartung nicht verbessern oder vor Herz-Kreislauf-Erkrankungen schützen, obwohl Fischöl, laut eines großen Berichts der Johns Hopkins Universität eine gute Wirkung zu haben scheint. Andererseits zeigt eine dänische Studie, dass der Vitamin-D-Spiegel im Blut für die erwartete Lebenserwartung einer Person entscheidend ist, und eine bahnbrechende schwedische Studie zeigt, dass patentierte Ergänzungsmittel mit Q10 und Selen älteren Menschen zugute kommen, indem sie ihre Herzgesundheit verbessern und die kardiovaskuläre Mortalität um 50% senken kann. Es ist wichtig, Nahrungsergänzungsmittel zu verwenden, welche die Nährstoffe in der richtigen Menge enthalten, von angemessener Qualität sind und vom Körper aufgenommen werden können. Im Folgenden können Sie mehr über die verschiedenen Studien lesen und lernen, wie Sie Ihre Herzgesundheit verbessern und Ihre Chancen auf ein längeres Leben erhöhen können.

Eine neue Entdeckung für ein kräftiges Herz

Eine neue Entdeckung für ein kräftiges HerzEin energetisches Herz ist der Schlüssel zu körperlichem und geistigem Wohlbefinden. Jetzt können Sie Ihrem Herzen neue Kraft und Ihrem Körper neue Energie geben - und das alles mit nur einer Kapsel, die einen natürlichen Wirkstoff enthält.

Ich fühle, wie die Energie in meinen Körper zurückkehrt

Ich fühle, wie die Energie in meinen Körper zurückkehrt

"Nachdem ich die Q10-Kapseln rund eine Woche eingenommen hatte, spürte ich einen enormen Unterschied. Ich schlafe viel weniger und habe mehr Energie, um das Leben wieder zu genießen", sagt der 23-jährige Alan Piccini, der seit seiner Kindheit an extremen Erschöpfungszuständen und Muskelschmerzen leidet.

Weiterlesen
 

Meine Muskelschmerzen sind völlig verschwunden

Meine Muskelschmerzen sind völlig verschwunden"Die Coenzym Q10-Kapseln haben mich von den schweren Nebenwirkungen meines Cholesterinsenkers befreit", erklärt Frau Franken. Früher litt sie unter äußerst unangenehmen Muskelschmerzen, einer geläufigen Nebenwirkung der sogenannten Statine.

Weiterlesen