Antioxidantien können Zellen vor gefährlichen Umweltschadstoffen schützen

Antioxidantien können Zellen vor gefährlichen Umweltschadstoffen schützenLaut einer im Experimental Biology veröffentlichten neuen Studie, können Antioxidantien wie Vitamin C einer Chrom-VI-Vergiftung entgegenwirken. Chrom-VI (sechswertiges Chrom) wird für viele industrielle Zwecke verwendet, und verschiedene Anzeichen von Vergiftungen, wie beispielsweise Krebs, wurden in dem Film „Erin Brockovich“ beschrieben, welcher auf einer wahren Begebenheit beruht. Nun behaupten dänische Wissenschaftler sogar, dass der Schwellenwert für Chrom-VI viel zu hoch ist und ein falsches Sicherheitsgefühl vermittelt wird. Es ist wichtig, den Kontakt mit Chrom-VI zu vermeiden und reichlich schützende Antioxidantien zu erhalten. Um unseren Blutzuckerspiegel zu kontrollieren, sind wir jedoch auf Chrom-III (dreiwertiges Chrom) angewiesen.

Wissenschaftliche Daten aus einer Reihe von Tests mit Leitungswasser in den USA zeigen, dass sechswertiges Chrom (Chrom-VI) die Wasserversorgung von mehr als 200 Millionen Amerikanern in allen 50 Bundesstaaten des Landes verschmutzt. Der Schwellenwert für Chrom-VI in Leitungswasser wird derzeit von der amerikanischen Umweltschutzbehörde (Environmental Protection Agency, EPA) überarbeitet.
Auch im Grundwasser in Dänemark wurde regelmäßig Chrom-VI gefunden, insbesondere in der Nähe von Industriestandorten. Chrom-VI ist sogar in der Luft enthalten, und dänische Forscher haben nun die rote Fahne gehisst und behaupten, dass die Schwellenwerte für den Arbeitsschutz für Chrom-VI viel zu hoch sind, was den Menschen ein falsches Sicherheitsgefühl gibt. EU-Zahlen zeigen, dass rund 900.000 Europäer (davon 10.000 Dänen) bei der Arbeit mit Chrom-VI in Berührung kommen. Es ist wichtig, die verschiedenen Verschmutzungsquellen zu kennen und geeignete Vorkehrungen zu treffen.

Chrom-VI kann Kontaktdermatitis, Krebs und andere Gesundheitsprobleme verursachen

Chrom-VI ist eine anorganische Chromverbindung, die für industrielle Zwecke wie Verchromen, Ledergerbung, Färben (einschließlich grüner Tätowiertinte), Holzschutz usw. verwendet wird. Es handelt sich um eine hochgiftige Verbindung, deutlich dargestellt in dem Film „Erin Brockovich“, in dem Julia Roberts die Rolle einer unterbezahlten Anwaltsassistentin spielt, die eine lokale Fabrik untersucht. Es stellt sich heraus, dass das industrielle Abwasser dieser Fabrik Chrom-VI enthält, das bei den Einheimischen Dermatitis, Krebs und andere schwerwiegende Gesundheitsprobleme verursacht. Der Film basiert auf einer wahren Begebenheit und endet damit, dass die Anwaltsassistentin die zu dieser Zeit größte private Sammelklage in den USA gewinnt.

Chrom leitet sich vom griechischen Wort chroma ab, was Farbe bedeutet. Es bildet chemische Verbindungen mit einer Vielzahl unterschiedlicher Farben – unter anderem bei Aluminiumfelgen, roten Rubinen und grünen Tätowierungen.

Vitamin C und ein in grünem Tee enthaltenes Antioxidans schützen vor Chrom-VI

Die neue Studie der Olivet-Nazarene-Universität in Illinois, USA, ist die erste Studie, die an menschlichen Zellen untersucht, ob Antioxidantien einen Schutz gegen Chrom-VI-Belastung bieten können. Wenn die neuen Erkenntnisse in zukünftigen klinischen Studien bestätigt werden, können möglicherweise Antioxidantien wie Vitamin C zur Behandlung von Menschen verwendet werden, die an einer Chrom-VI-Vergiftung leiden. Dies kann das Risiko senken, an Krebs zu erkranken, der durch die Chrom-VI-Belastung verursacht wird.
Im Rahmen der Studie setzten die Wissenschaftler zwei Arten menschlicher Zellen unterschiedlichen Konzentrationen von Chrom-VI aus und untersuchten die toxischen Auswirkungen auf beide Zelltypen. Sie fanden heraus, dass sowohl Vitamin C als auch das primäre Antioxidans in grünem Tee, eine Verbindung namens Epigallocatechin, die toxische Wirkung blockieren können.
In anderen Studien stellten die Wissenschaftler fest, dass Chrom-VI die Mutation der bakteriellen DNA verursachte. Diese Mutationen traten jedoch nicht auf, wenn die Bakterien mit Vitamin C behandelt wurden.
Ihre Forschungen legen nahe, dass Chrom-VI freie Radikale erzeugt und über verschiedene Mechanismen Vergiftungen verursacht, die zu oxidativem Stress in den Zellen führen. Eine Therapie mit Antioxidantien wie Vitamin C und Epigallocatechin kann die Aktivität freier Radikale blockieren.
Es ist wichtig, täglich eine Ernährung zu sich zu nehmen, die reich an Vitamin C ist, da Vitamin -C-reiche Lebensmittel auch Ballaststoffe und andere Nährstoffe enthalten. Bei Vitamin-C-Präparaten ist es eine gute Idee, säurefreie Präparate zu wählen, die sanft zur Magenschleimhaut wirken.

Wichtig: Chrom-III ist wichtig für den Blutzuckerspiegel und den Stoffwechsel

Chrom-III, auch als dreiwertiges Chrom bekannt, kommt in pflanzlichem und tierischem Gewebe vor. Chrom-III gilt als essentieller Nährstoff, da es zur Aufrechterhaltung eines normalen Makronährstoff-Stoffwechsels und eines normalen Blutzuckerspiegels beiträgt.
Es gibt verschiedene Formen von Chrom-III (auch in Nahrungsergänzungsmitteln), von denen einige wirksamer sind als andere. Nach Angaben der Europäischen Behörde für Lebensmittelsicherheit (EFSA), wird organische Chromhefe bis zu zehnmal besser aufgenommen als synthetisch hergestellte Chromquellen wie Chrompicolinat und Chromchlorid.

Chrom kommt in zwei Hauptformen vor: Chrom-VI (sechswertiges Chrom), das giftig ist, und Chrom-III (dreiwertiges Chrom), das ein wichtiges Element unserer Stoffwechselprozesse ist. Es ist wichtig, den Unterschied zwischen diesen beiden Formen zu kennen.

Quellen

Experimental Biology. Antioxidants protect cells from harmful water contaminant. ScienceDaily 2019.

Lars Nørgaard Pedersen, Katrine Jo Andersen und Chris Kjær Jessen. Danske forskere advarer om regler for farligt stof. ”Folk kan få kræft - det må sige noget om denne sags alvor” Berlingske 2019

Frede Jakobsen. Slam for farligt til markerne. Fyns Amts Avis 2004

https://www.efsa.europa.eu/en/efsajournal/pub/2951

Pernille Lund. Sådan får du styr auf den blodsukker og din vægt. Ny Videnskab 2013

Nach weiteren Informationen suchen...

Nach weiteren Informationen suchen...

Klicken Sie hier,
wenn Sie mehr über Vitamin C erfahren wollen