Nahrungsergänzung mit Vitamin D kann Morbus Crohn Patienten helfen

Nahrungsergänzung mit Vitamin D kann Morbus Crohn Patienten helfenEine kürzlich veröffentlichte Studie zeigt vielversprechende Ergebnisse bei der täglichen Nahrungsergänzung mit Vitamin D für Menschen, die unter Morbus Crohn leiden. Allem Anschein nach verbessert Vitamin D die Dysfunktion der Darmbarriere, welche mit der Krankheit in Verbindung gebracht wird.

Morbus Crohn Erkrankte dürften erleichtert, dass Irische Forscher positive Resultate bezüglich einer Behandlung der Krankheit mit Vitamin D beobachtet haben. Die Studie, welche in der Juni-Ausgabe des United European Gastroenterology Magazin veröffentlicht wurde, zeigt, das eine tägliche Nahrungsergänzung mit Vitamin D die Darmschleimhaut aufrecht erhalten kann, wohingegen eine Verschlechterung bei der Placebogruppe beobachtet wurde.

Dieses Ergebnis unterstützt frühere Forschung

Die Studie wurde von Professor Maria O'Sullivan und Tara Raftery von der Abteilung für klinische Medizin des Trinity Zentrums für Gesundheitswissenschaften am St. James Krankenhaus in Dublin, Irland durchgeführt. Die Autoren haben angegeben, dass die Daten zwar einer weiterführenden Überprüfungen bedürfen, aber trotzdem frühere Forschung bekräftigen, die Vitamin D eine Rolle bei der Aufrechterhaltung der intestinalen Barriere Integrität zusprechen.

Reduziert Entzündungen

Insgesamt 27 Crohn-Patienten haben an der randomisierten, Placebo-kontrollierten Doppelblindstudie teilgenommen. Den Patienten wurden per Zufallsprinzip Vitamin D oder ein Placebo über einen Zeitraum von drei Monaten zugeteilt. Dabei haben die Forscher herausgefunden, dass die Patienten der Vitamin-D-Gruppe weniger anfällig für Darmdurchlässigkeit waren (eine Folge der erhöhten intestinalen Permeabilität) als die Teilnehmer der Placebo-Gruppe. Auch die Patienten mit dem höchsten Vitamin D Blutspiegel zeigten Anzeichen einer verminderten Entzündung (durch C-reaktives Protein und antimikrobielle Peptide gemessen) und berichteten sogar von einer erhöhten Lebensqualität.

Studie sorgt für Aufsehen unter Experten

Die Mechanismen der Wirkungsweise von Vitamin-D bleiben zwar unbekannt, aber Experten begrüßen die Studie, da sie einen Lichtblick für Leidende dieser lebenslangen, chronisch rezidivierenden und remittierenden gastrointestinalen Erkrankung, die mit Bauchschmerzen, Durchfall, Müdigkeit und Beeinträchtigung der Lebensqualität verbunden ist, bietet. In Europa gibt es jährlich bis zu 12,7 Fälle pro 100.000 Einwohner. Generell gibt es mehr Betroffene in Nord- und Westeuropa als in den südlichen und östlichen Regionen Europas.

Öl-Kapseln unterstützen die Aufnahme von Vitamin D im Körper

Vitamin D zählt zusammen mit Vitamin A, E und K zu den fettlöslichen Vitaminen. Im Verdauungssystem werden solche Vitamine besonders gut in Verbindung mit fetthaltigen Lebensmitteln aufgenommen.Bei der Einnahme von Nahrungsergänzungsmitteln wie Vitamin D, wird der Nährstoff wesentlich besser aufgenommen, wenn er zusammen mit einer Form von Lipiden eingenommen wird. Eine Zusammensetzung mit biologisch aktivem Vitamin D3 in Kapseln mit Pflanzenöl kann die Bioverfügbarkeit des Vitamins wesentlich erhöhen. Dies wurde in einer Studie mit Athleten an der Universität von Oslo, Norwegen getestet.

Quellen:

Effects of vitamin D supplementation on intestinal permeability, cathelicidin and disease markers in Crohn's disease: Results from a randomised double-blind placebo-controlled study
United European Gastroenterology Journal, juni 2015 3: 294-302